Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Eishockey

Kowaltschuk, Thornton, Streit: Stars nach Europa

18.09.2012 | 09:51 Uhr

Die Eishockey-Stars kehren Nordamerika nach dem Beginn des NHL-Lockouts reihenweise den Rücken. Ilja Kowaltschuk folgt Jewgeni Malkin und Sergej Gontschar in die russische Heimat.

Köln (SID) - Die Eishockey-Stars kehren Nordamerika nach dem Beginn des NHL-Lockouts reihenweise den Rücken. Ilja Kowaltschuk von den New Jersey Devils folgt seinen Landsleuten Jewgeni Malkin und Sergej Gontschar in die russische Heimat. Der Stürmer spielt bis zu einer Einigung im Tarifstreit für SKA St. Petersburg in der Kontinental Hockey-Liga (KHL).

Der Kanadier Joe Thornton, Kapitän der San Jose Sharks, schließt sich erneut dem HC Davos an. Der Stürmer hatte bereits während des NHL-Lockouts 2004/05 beim Schweizer Erstligisten gespielt. Wie vor acht Jahren wird Thornton wohl wieder Teamkollege von Rick Nash. Der US-Stürmer, Neuzugang der New York Rangers, soll ebenfalls nach Davos zurückkehren. Der Schweizer Verteidiger Mark Streit vom Stadtrivalen New York Islanders geht zum Ligakonkurrenten SC Bern.

Zuvor hatte sich Superstar Malkin im Zuge des Lockouts in der nordamerikanischen Profiliga NHL mit dem dreimaligen russischen Meister Metallurg Magnitogorsk auf ein Engagament geeinigt. Der Center der Pittsburgh Penguins, MVP der vergangenen NHL-Saison, unterschrieb wie Verteidiger Gontschar von den Ottawa Senators einen Vertrag bis zum Saisonende.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Erfolgreicher Saisonstart
Bildgalerie
Fotostrecke
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters souverän
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters gewinnen
Bildgalerie
Entscheidung in München
Aus dem Ressort
Lang hält in Krefeld den ersten Auswärts-Punkt der DEG fest
DEL
Die DEG unterlag am Sonntagabend mit 2:3 nach Verlängerung bei den Krefeld Pinguinen, holte aber immerhin den ersten Zähler auf fremdem Eis - dank einer starken Leistung des Ersatzkeepers Lukas Lang. Tyler Beskorowany musste mit steifem Nacken runter.
Nach 0:3-Rückstand kam Schlussspurt der Roosters zu spät
DEL
Die Roosters haben derzeit den Rückwärtsgang eingelegt. Nach fünf Siegen in Folge kassierten sie nun in Wolfsburg die dritte Niederlage in Serie. Vor allem ein schwaches erstes Drittel trug dazu bei. Im Schlussabschnitt holten sie zwar auf, aber zum Ausgleich reichte es dann doch nicht mehr.
Freezers schlagen Nürnberg - Clark vierfacher Torschütze
Eishockey
Die Hamburg Freezers haben gegen die Nürnberg Ice Tigers in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) mit 8:1 (1:0, 5:0, 2:1) gewonnen. Der Spieler des Tages war der Kanadier Kevin Clark, der vier Treffer erzielte.
Einsatz stimmte, die Roosters-Chancenverwertung nicht
Roosters
Es war ein Spiel auf Augenhöhe, temporeich und intensiv. Dass am Ende im Duell der beiden bisherigen DEL-Überraschungsteams die Augsburger Panther knapp die Nase vorn hatten, lag an ihrer starken Defensivleistung, aber auch daran, dass die Roosters ihre sich erspielten Chancen nicht nutzten.
DEG wird spät von den Adlern aus Mannheim überflügelt
DEG
Das Team von Cheftrainer Christof Kreutzer brachte Mannheim an den Rand einer Niederlage, fuhr nach einer 2:0-Führung aber noch als Verlierer vom Eis und wartet weiter auf den ersten Punkt in der Ferne. Mann des Tages war dennoch Keeper Beskorowany, der seinen Vertrag bis zum Saisonende verlängert...