Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Eishockey

Kopitz verlängert bei Iserlohn

03.08.2012 | 13:22 Uhr

Verteidiger Lasse Kopitz hat seinen Vertrag bei den Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) um eine weiteres Jahr verlängert.

Iserlohn (SID) - Verteidiger Lasse Kopitz hat seinen Vertrag bei den Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) um eine weiteres Jahr verlängert. Der 32 Jahre alte ehemalige Nationalspieler war 2010 vom Ligarivalen Frankfurt Lions an den Seilersee gewechselt. Bereits zu Beginn seiner Karriere in der Saison 2002/2003 spielte Kopitz für die Sauerländer in der DEL.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage

"Das ist schon ganz anderen passiert" - Schalke-Manager Horst Heldt verteidigt Rot-Sünder Julian Draxler. Zurecht?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja! Einmal ist keinmal! Ein solcher Fauxpas kann jedem jungen Fußballer einmal passieren.
23%
Schalke sollte Draxlers Disziplinlosigkeit zwar nicht verschweigen, aber auch kein zu großes Theater veranstalten.
56%
Nein! Draxlers Vergehen ist unverzeihlich. Er sollte eine interne Strafe bekommen.
21%
3154 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Erfolgreicher Saisonstart
Bildgalerie
Fotostrecke
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters souverän
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters gewinnen
Bildgalerie
Entscheidung in München
Aus dem Ressort
Die Düsseldorfer EG ist noch auf der Suche nach Konstanz
Nachlese
Die Düsseldorfer EG hadert nach der 3:4-Niederlage gegen die Roten Bullen aus München noch mit ihrer Leistung über die vollen 60 Spielminuten, hofft jedoch auf mehr Stabilität durch die Rückkehr der Verteidiger Kurt Davis (Daumenbruch) und Stephan Daschner (Schambeinentzündung).
Auf die Iserlohn Roosters kommt noch reichlich Arbeit zu
Analyse
Zuletzt gab es drei Niederlagen in Folge für die Iserlohn Roosters. "Es dauert, bis die Automatismen funktionieren", erklärt Jari Pasanen. In Hinblick auf das Spiel am Freitag in München hofft der Eishockey-Coach auf Jeff Giuliano. Sorgen bereitet hingegen der Zustand von Colten Teubert.
Freezers in der Krise - Trainer Laporte bleibt gelassen
Eishockey
Die Stimmung in der Kabine der Hamburg Freezers war mies. "Ich weiß nicht, was gerade bei uns los ist", sagte Nationalspieler Thomas Oppenheimer kopfschüttelnd nach dem 1:3 gegen die Kölner Haie.
Eisbären ließen den Roosters keine Chance
Roosters-Analyse
Ihre dritte Niederlage in Folge kassierten die Roosters. Gegen Berlin boten sie eine wenig überzeugende Leistung. Offensiv hakte es, aber vor allem das Defensivverhalten war zu schwach. Fünf Gegentreffer in eigener Halle, insgesamt neun Einschüsse in den beiden Wochenendspielen - das ist zu viel!
3:4 - DEG verliert knapp bei Brause-Bullen
DEG-Analyse
Die DEG brachte die Roten Bullen aus München an den Rand einer Niederlage, verlor aber mit 3:4 (0:2, 1:1, 2:1). DEG-Torwart Lukas Lang überzeugte, Michael Davies sammelte seinen sechsten Scorerpunkt im vierten Spiel.