Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Eishockey

Kölner Haie festigen Tabellenführung

19.02.2013 | 22:29 Uhr

Ohne Marco Sturm haben die Kölner Haie ihre Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ausgebaut und die direkte Qualifikation für die Play-offs perfekt gemacht.

Köln (SID) - Ohne den geschonten Marco Sturm haben die Kölner Haie ihre Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ausgebaut und die direkte Qualifikation für die Play-offs perfekt gemacht. Die Mannschaft von Trainer Uwe Krupp setzte sich bei den Hannover Scorpions mit 2:1 (0:0, 0:0, 2:1) durch.

Sechs Spieltage vor Abschluss der Hauptrunde liegt der achtmalige deutsche Meister mit 89 Punkten fünf Zähler vor den Adler Mannheim. Der Vize-Meister kassierte beim Schlusslicht Düsseldorfer EG eine überraschende 1:6 (0:3, 1:3, 0:0)-Niederlage.

Titelverteidiger Eisbären Berlin schob sich durch ein 6:2 (3:1, 1:1, 2:0) gegen die Nürnberg Ice Tigers vorbei an den Hamburg Freezers auf den vierten Rang. Die Freezers verloren bei den Augsburger Panthern mit 2:5 (1:0, 1:4, 0:1). Die Panther haben drei Zähler Rückstand auf den ERC Ingolstadt, der mit Platz sechs den letzten noch zum direkten Play-off-Einzug berechtigenden Rang einnimmt. Der ERC unterlag dem EHC München mit 2:4 (2:1, 0:0, 0:3). Der Tabellendritte Krefeld Pinguine unterlag den Straubing Tigers mit 2:3 (0:1, 2:0, 0:1, 0:1) nach Verlängerung.

In Hannover stellte Kölns Toptorjäger Christopher Minard (57.) mit seinem 21. Saisontor den Sieg sicher. Zuvor hatte der Ex-Hai Ivan Ciernik (50.) die Kölner Führung durch Alexander Weiß (46.) ausgeglichen. Der frühere NHL-Star Sturm, der am vergangenen Dienstag beim 2:3 gegen Mannheim sein Debüt bei den Rheinländern gefeiert hatte, kam wegen Leistenproblemen nicht zum Einsatz.

Mannheim lag nach Treffern der Düsseldorfer Drew Paris (4.), Marc-Anthony Zanetti (8.) und Andreas Martinsen (18.) bereits nach dem ersten Drittel deutlich zurück. Danach machten Diego Hofland (31.), Justin Bostrom (37.) und Zanetti (39.) mit seinem zweiten Treffer alles klar. DEL-Topscorer Yanick Lehoux verkürzte zwischenzeitlich auf 1:4 (35.).

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
Erfolgreicher Saisonstart
Bildgalerie
Fotostrecke
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters souverän
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters gewinnen
Bildgalerie
Entscheidung in München
Aus dem Ressort
Nun kommt der Meister aus Ingolstadt zu den Roosters
Vorbericht
Zuerst müssen die Iserlohn Roosters gegen den Tabellenvierten ran, dann wartet am Sonntag das Schlusslicht aus Straubing auf die Sauerländer in der DEL. Im Team von Trainer Pasanen wird es wohl nur kleinere Umstellungen geben. Jeff Giuliano ist nach seiner Kopfverletzungg nicht dabei.
Genesener Trainer Mitchell coacht Panther wieder
Eishockey
Der zuletzt erkrankte Trainer Larry Mitchell ist zurück bei seinen Augsburger Panthern. Der 47-Jährige könne seine Mannschaft schon beim Heimspiel in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegen die Düsseldorfer EG wieder von der Bande aus coachen, teilten die Schwaben mit.
Mannheim dank Coach Ward wieder DEL-Spitze
Eishockey
Fragt man die Eishockey-Profis der Adler Mannheim nach dem Grund ihrer derzeitigen Stärke, sollte Hans Zach besser weghören.
Kreutzer bleibt bei der DEG weiterhin Trainer und Manager
Kreutzer
Trainer und Manager Christof Kreutzer wird bei der DEG auch in Zukunft beide Positionen in Personalunion bekleiden. Vor sieben Monaten hatte Gesellschafter Mikhail Ponomarev noch bekräftigt, dass der 47-Jährige den Posten des DEL-Klubs nicht einnehmen werde.
Freezers und Stürmer Cabana lösen Vertrag auf
Eishockey
Die Hamburg Freezers und Stürmer Freddy Cabana haben den bis zum Saisonende datierten Vertrag aus gesundheitlichen Gründen in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst, gab der Club aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) bekannt.