Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Eishockey

Eisbären verpflichten Mark Katic und Matt Foy

04.07.2012 | 13:13 Uhr

Der deutsche Eishockey-Meister Eisbären Berlin hat sich mit den Kanadiern Mark Katic und Matt Foy verstärkt.

Berlin (SID) - Der deutsche Eishockey-Meister Eisbären Berlin hat sich mit dem Kanadier Mark Katic verstärkt. Der offensiv ausgerichtete Verteidiger kam in der Saison 2010/2011 bei den New York Islanders zu elf NHL-Einsätzen und spielte zuletzt bei den Bridgeport Sound Tigers in der American Hockey League. Der 23-jährige gilt als großes Talent und erhält bei den Eisbären die Trikotnummer 71.

Auch Stürmer Matt Foy spielt in der kommenden Saison in Berlin. Der 29-Jährige kommt von Stockton Thunder aus der nordamerikanischen East Coast Hockey League. Der Kanadier verfügt ebenfalls über NHL-Erfahrung, zwischen 2005 und 2008 stand er in 56 Spielen für Minnesota Wild auf dem Eis. Foy erhält die Rückennummer 83.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage

"Das ist schon ganz anderen passiert" - Schalke-Manager Horst Heldt verteidigt Rot-Sünder Julian Draxler. Zurecht?

 
Fotos und Videos
Erfolgreicher Saisonstart
Bildgalerie
Fotostrecke
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters souverän
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters gewinnen
Bildgalerie
Entscheidung in München
Aus dem Ressort
Eisbären ließen den Roosters keine Chance
Roosters-Analyse
Ihre dritte Niederlage in Folge kassierten die Roosters. Gegen Berlin boten sie eine wenig überzeugende Leistung. Offensiv hakte es, aber vor allem das Defensivverhalten war zu schwach. Fünf Gegentreffer in eigener Halle, insgesamt neun Einschüsse in den beiden Wochenendspielen - das ist zu viel!
DEG wird am Ende überrollt - 4:7 gegen Augsburg
Deutsche Eishockey-Liga
Das Team von Cheftrainer Christof Kreutzer führte in Augsburg bis zum Beginn des Schlussdrittels und verliert noch 4:7. Torwart Bobby Goepfert musste mit einer Hüftverletzung vom Eis
Roosters geben in Mannheim 3:0-Führung aus der Hand
Roosters
Das ist bitter! 3:0 führten die Iserlohn Roosters beim Titelfavoriten Mannheim. Doch am Ende blieb ihnen nicht einmal ein Punktgewinn, den sie mit zwei Gegentreffern in der Schlussphase aus der Hand gaben. 18,9 Sekunden vor dem Ende besiegelte Jonathan Rheault die Niederlage für die stärkeren Adler.
Roosters sollen "lernen, stets an das Limit zu gehen"
Vorbericht
Die Iserlohn Roosters gewannen gegen Krefeld, die Adler Mannheim verloren gegen Krefeld. Doch daraus abzuleiten, der IEC reist am Freitag als Favorit nach Mannheim, wäre sicherlich zu einfach. Roosters-Coach Jari Pasanen vergleicht das Spielsystem der Adler mit dem des NHL-Clubs Boston Bruins.
EHC München verpflichtet Nationalspieler Schütz
Eishockey
Der EHC München verstärkt sich mit Eishockey-Nationalspieler Felix Schütz. Der 26 Jahre alte Angreifer soll bereits am Freitag beim Spiel des DEL-Tabellenführers gegen die Krefeld Pinguine für die Münchner zum Einsatz kommen, wie der Verein mitteilte.