Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Eishockey

Düsseldorf nach Niederlage gegen Krefeld weiter Letzter

26.12.2012 | 21:44 Uhr
Düsseldorf nach Niederlage gegen Krefeld weiter Letzter
Die Düsseldorfer EG verlor gegen Krefeld und bleibt damit Tabellenletzter.

Düsseldorf.  Das Spitzenduo hatte Pause in der DEL - das nutzten die Verfolger. Krefeld, Hamburg und Berlin rückten näher an Mannheim und Köln heran. Die Düsseldorfer EG verlor gegen Krefeld und bleibt Tabellenletzter. Noch zweimal wird in diesem Jahr gespielt: Freitag und Sonntag.

Der Titelverteidiger rückt näher an die Spitze heran, die Krefeld Pinguine und die Hamburg Freezers machen Druck auf Tabellenführer Mannheim und die spielfreien Kölner Haie. Die Eisbären gewannen nach dem Schützenfest gegen Straubing am zweiten Weihnachtsfeiertag gegen die Grizzly Adams Wolfsburg mit 5:4 n.V. und haben als Tabellen-Fünfter (51 Punkte) in der Deutschen Eishockey-Liga neun Punkte Rückstand auf Mannheim (60).

Krefeld siegt ungefährdet

Die Adler machten national Pause und gingen beim Sprengler-Cup in der Schweiz auf Torejagd. In der DEL nutzten der Dritte Krefeld und der Vierte Hamburg die Chance, das Spitzenduo Mannheim und Köln (57) noch weiter zu bedrängen. Die Pinguine (56) blieben beim 5:2 beim Schlusslicht Düsseldorf EG ungefährdet. Die Freezers (53) setzen sich am Mittwoch bei den Hannover Scorpions deutlich mit 4:0 durch.

13 900 Berliner Fans wähnten die Eisbären gegen Kellerkind Wolfsburg nach schnellen Toren von André Rankel und Laurin Braun sicher auf der Siegerstraße. Doch anders als beim 8:0-Saisonrekord gegen die Straubing Tigers vor Weihnachten wehrte sich dieses Mal der Gegner energisch und hielt die Partie bis zum 4:4 offen. Erst in der Verlängerung ließ NHL-Topstar Daniel Briére den Meister jubeln.

Berlin kommt schnell auf Touren

Krefeld demonstrierte wieder Stärke. Von den letzten 13 Spielen verloren die Pinguine nur eins - in Mannheim. Bei der DEG war schon nach zwei Dritteln alles klar. Düsseldorf verlor das neunte Mal in Folge. Für Hamburg trafen Robert Collins, Brandon Reid, Jerome Flaake und Thomas Dolak. Damit schafften die Hanseaten nach vier vorangegangenen punktlosen Niederlagen in der Fremde erstmals wieder einen Sieg. Außerdem gelang Hamburg im dritten Anlauf der erste Erfolg in dieser Saison gegen den deutschen Meister von 2010.

Ingolstadt unterlag auf eigenem Eis Straubing 4:5 n.V. - vier Tore für die Tigers erzielte Blaine Down. München dominierte mit 6:2 in Augsburg, Iserlohn siegte 5:2 gegen Nürnberg. (dpa)


Kommentare
Aus dem Ressort
Leiden eines Profis - Stefan Ustorf lebt mit Schmerzen
Eishockey
Stefan Ustorf quält sich noch immer. Helles Licht, Lärm oder Menschenmassen verträgt der neue Sportdirektor der Eisbären Berlin auch zweieinhalb Jahre nach einem Check in einem Eishockey-Spiel nicht.
Lukas Vantuch erhält einen Kurzzeitvertrag bei der DEG
DEG-Neuzugang
Der 27-jährige Tscheche lief in der vergangenen Saison für den Zweitligisten EV Landshut auf und bringt ein Gardemaß von 1,95 Metern mit. 2005 wurde der Angreifer von den Boston Bruins gedraftet, kam in der National Hockey League jedoch nie zum Zug.
Ex-DEG-Stürmer Justin Bostrom wechselt nach Schweden
Bostrom
Justin Bostrom schließt sich zur kommenden Spielzeit dem schwedischen Zweitligisten Rögle BK an. Der US-Amerikaner hatte in der letzten Saison in 44 Spielen zwölf Tore für die Düsseldorfer EG erzielt und in der Saison 2012/13 das magische Dreieck mit Travis Turnbull und Calle Ridderwall gebildet.
Ryan Button sorgt für Tiefe
Eishockey
Die Roosters haben sich entschieden, neben den bislang geplanten Verpflichtungen noch einen weiteren Neuzugang unter Vertrag zu nehmen und vom Calder-Cup-Sieger Texas Stars aus der nordamerikanischen AHL den 23-jährigen Ryan Button verpflichtet. Der Deutsch-Kanadier unterzeichnete einen...
DEG plant Japan-Transfer frühestens im nächsten Jahr
Japan-Transfer
Die Verpflichtung eines japanischen Eishockey-Profis wäre für die DEG vor allem aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten sinnvoll gewesen. Doch laut Trainer Christof Kreutzer sind die Verhandlungen noch nicht ausgereift. Am Sonntag landet Torwart Goepfert als vorerst letzter Kufenflitzer des Kaders.
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters souverän
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters gewinnen
Bildgalerie
Entscheidung in München
DEG Mitgliederversammlung
Bildgalerie
Fotostrecke