Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Eishockey

Cortina wird Eishockey-Bundestrainer

18.09.2012 | 16:08 Uhr

Berlin  Lange wurde spekuliert, jetzt ist es offiziell: Pat Cortina wird neuer Eishockey-Bundestrainer. Der Italo-Kanadier tritt damit die Nachfolge des Schweizers Jakob Kölliker an, der im Juli nach dem zwölften Platz bei der WM in Schweden seinen Hut nehmen musste. Cortina unterschreibt einen Dreijahresvertrag.

"Die Verträge wurden am Morgen unterschrieben. Pat Cortina ist genau der richtige Mann. Er ist eine Persönlichkeit, hat internationale Erfahrung und auch die nötigen Erfolge in Italien und Ungarn vorzuweisen", sagte der Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB), Uwe Harnos, am Montag der Nachrichtenagentur dapd.

Cortina erhält beim DEB einen Dreijahresvertrag, wird aber in der laufenden Saison zusätzlich weiterhin den EHC München in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) coachen. Diese Doppelfunktion als Klub- und Bundestrainer hatten Verband und Liga zunächst ausgeschlossen. Sein Nachwuchskonzept habe den DEB jedoch überzeugt und trotz dieser Doppelrolle den Ausschlag gegeben. Ab der Spielzeit 2013/14 wird sich der 48-Jährige dann ganz seinen Aufgaben als Bundestrainer widmen und zudem als Sportdirektor das gesamte Förderprogramm des DEB verantworten. Ob es eine Übergangslösung für den Posten des Sportdirektors geben wird, ließ Harnos noch offen.

Cortina bezeichnet Bundestraineramt als Ehre

Cortina freut sich auf die neue Aufgabe und bezeichnet es als Ehre, ein Team wie Deutschland verantwortlich zu betreuen. "Es war mir immer klar, dass ich den EHC Red Bull München nicht für einen anderen DEL-Klub verlasse. Aber die Chance, für eine der besten Mannschaften der Welt tätig zu sein, muss ich wahrnehmen", sagte Cortina, der um 16 Uhr in München offiziell vorgestellt wird.

Die Münchner wollten dem Coach keine Steine in den Weg legen und verkürzten den bis 2014 laufenden Vertrag um ein Jahr. "Wir haben auch eine Verantwortung gegenüber der Nationalmannschaft. Das ist das Schaufenster der Sportart. Aber es ist klar, wir haben Priorität", sagte EHC-Manager Christian Winkler der dapd.

Vor seinem Engagement in München hatte Cortina als National- und Klubtrainer in Italien und Ungarn gearbeitet. Die ungarische Nationalmannschaft hatte er 2008 nach 70 Jahren wieder in die A-Gruppe geführt, mit München war er 2010 in die DEL aufgestiegen.

(dapd)


Kommentare
Aus dem Ressort
DEB-Coach Cortina trotz Testspielpleiten erleichtert
Eishockey
Eishockey-Bundestrainer Pat Cortina ist derzeit schon mit wenig zufrieden.
Haie in DEL-Finale bislang nicht zu stoppen
Eishockey
Die mitgereisten Kölner Fans sangen schon von der Meisterschaft, doch beglückwünschen lässt sich Uwe Krupp noch längst nicht. Nach dem zweiten von vier notwendigen Siegen in der Finalserie der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bremste der Haie-Coaches erstmal die Euphorie.
Haie siegen in Ingolstadt - 2:0 in DEL-Finalserie
Eishockey
Die Kölner Haie stürmen ihrem ersten Meistertitel seit zwölf Jahren entgegen.
DEB-Coach Cortina trotz Testspielpleiten erleichtert
Eishockey
Trotz der beiden bitteren Niederlagen in den WM-Tests in Finnland war Eishockey-Bundestrainer Pat Cortina erleichtert. Nach dem unglücklichen 2:3 am Karfreitag beim zweimaligen Weltmeister schnaufte der arg gebeutelte Cortina einmal kurz durch.
DEB-Team verliert auch zweiten WM-Test in Finnland
Eishockey
Deutschlands ersatzgeschwächtes Eishockey-Team hat drei Wochen vor dem Beginn der Weltmeisterschaft Lehrgeld bezahlen müssen. Am Karfreitag verlor die Mannschaft von Bundestrainer Pat Cortina sehr unglücklich auch das zweite Testspiel in Finnland mit 2:3 (0:2, 2:0, 0:1).
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters souverän
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters gewinnen
Bildgalerie
Entscheidung in München
DEG Mitgliederversammlung
Bildgalerie
Fotostrecke