Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Eishockey

Cortina von Ehrhoff-Rückkehr begeistert

18.09.2012 | 16:20 Uhr
Cortina von Ehrhoff-Rückkehr begeistert
Die Rückkehr zu den Krefeld Pinguinen war für Eishockey-Star Christian Ehrhoff eine Herzensangelegenheit.Foto: imago

Krefeld/München  Die Rückkehr zu den Krefeld Pinguinen war für Eishockey-Star Christian Ehrhoff eine Herzensangelegenheit. Auch Neu-Bundestrainer Pat Cortina freut sich über die Rückkehr des NHL-Spielers.

Für den deutschen Eishockey-Star Christian Ehrhoff ist die Rückkehr zu den Krefeld Pinguinen in die Deutsche Eishockey Liga (DEL) eine Herzensangelegenheit gewesen. "Ich wollte unbedingt nach Krefeld kommen, da ich im Sommer hier wohne und mich hier heimisch fühle. Der Verein liegt mir am Herzen. Ich freue mich auf die Zeit", sagte Ehrhoff auf einer Pressekonferenz in Krefeld.

Der 30-Jährige war erst am Dienstagmorgen aus den USA zurückgekehrt und hatte wenige Stunden später gleich an der Trainingseinheit teilgenommen. Das Engagement Ehrhoffs, der bei den Buffalo Sabres unter Vertrag steht, war erst durch den Lockout in der nordamerikanischen Profiliga NHL im Zuge des Streits um einen neuen Tarifvertrag möglich geworden. Die Krefelder müssen lediglich die Versicherungssumme von 20.000 Euro pro Monat aufbringen. Wie lange der Lockout andauern wird, ist noch völlig offen.

Cortina sieht Erhoff-Rückkehr als "großes Geschenk"

Der neue Eishockey-Bundestrainer Pat Cortina bewertet die vorübergehende Rückkehr von NHL-Star Christian Ehrhoff in die Deutsche Eishockey Liga sehr positiv. "Wenn ein NHL-Spieler mit der richtigen Einstellung nach Deutschland kommt, ist das für jedes Team in der DEL ein großes Geschenk. Bei den deutschen NHL-Profis bin ich mir sicher, dass deren Motivation und Einstellung tadellos ist", sagte der 48-Jährige dem sid am Dienstag.

Generell sieht Cortina für die Klubs der Deutschen Eishockey-Liga aber auch eine Gefahr: "Wer nur zum Spaß und ohne entsprechendes Engagement bei einem Club anheuert, hilft niemandem."

(dapd/sid)



Kommentare
Aus dem Ressort
Heimsiege für Hamburg Freezers und Kölner Haie
Eishockey
Die Hamburg Freezers und die Kölner Haie haben in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) Heimsiege gefeiert.
Daniar Dshunussows langer Weg zurück ins Roosters-Tor
Roosters
Auf diesen Tag hat er lange hingearbeitet. Endlich zum Roosters-Kader zu gehören, endlich ein Teil der Mannschaft zu sein und zumindest auf der Bank die Atmosphäre in der Halle aufzusaugen: Für Daniar Dshunussow war das am letzten Sonntag im Spiel gegen die Adler Mannheim ein großer Schritt.
„Die Regel ist totaler Schwachsinn“
DEG
DEG-Kapitän Daniel Kreutzer zeigte sich am Sonntag verärgert ob des nicht gegebenen Ausgleich durch einen Schlittschuh-Treffer ohne Kick-Bewegung. Trotz der unnötigen 0:1-Niederlage gegen Krefeld liegen die Rot-Gelben weiter voll im Soll und ziehen positive Schlüsse
Roosters gegen die DEL-Spitzen zu passiv und unwachsam
Eishockey
1:8 beim Zweiten München, 3:4 nach Verlängerung gegen Spitzenreiter Mannheim - wie sind diese beiden Resultate der Roosters einzuordnen? „Mit einem Punkt gegen die beiden Top-Teams kann ich leben“, sagt Roosters-Trainer Jari Pasanen. Er sagt aber auch: „Ich habe Bauchschmerzen."
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Erfolgreicher Saisonstart
Bildgalerie
Fotostrecke
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters souverän
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters gewinnen
Bildgalerie
Entscheidung in München