Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Eishockey

Bruins-Goalie Thomas setzt ein Jahr aus

05.06.2012 | 12:25 Uhr

Torhüter Tim Thomas von den Boston Bruins wird auf die kommende NHL-Saison verzichten. Der 38-Jährige will "der Familie, seinen Freunden und dem Glauben" den Vorzug geben.

Boston (SID) - Star-Torhüter Tim Thomas vom amtierenden Stanley-Cup-Sieger Boston Bruins wird auf die kommende NHL-Saison verzichten. Der Teamkollege des deutschen Eishockey-Nationalspielers Dennis Seidenberg möchte im nächsten Spieljahr seine "Zeit und Energie lieber in die Bereiche investieren, die ich vernachlässigt habe", teilte Thomas via Facebook mit. Der extrovierte 38 Jahre alte Amerikaner will "der Familie, seinen Freunden und dem Glauben" den Vorzug geben.

Um sich den großen Wunsch, Eishockey-Profi zu werden, zu erfüllen, habe Thomas "notgedrungen" Opfer erbringen müssen. Deshalb sei es nun "das Wichtigste im Leben" diese Bereiche und Beziehungen wieder zu pflegen. Ob er nach seiner Auszeit zurückkehrt, ließ Thomas offen.

Bostons Keeper hatte schon mehrfach mit ungewöhnlichen Aktionen aufgewartet. Im Januar war er bespielsweise aus Protest dem traditionellen Empfang des Stanley-Cup-Siegers bei US-Präsident Barack Obama ferngeblieben. Er glaube, die Regierung sei außer Kontrolle geraten, und habe deshalb von seinem Recht als freier Bürger Gebrauch gemacht, begründete Thomas damals seinen Verzicht.

sid

Facebook
Kommentare
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters souverän
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters gewinnen
Bildgalerie
Entscheidung in München
DEG Mitgliederversammlung
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Neuer DEB-Präsident Reindl legt die Messlatte hoch
Eishockey
Gleich zu Beginn der Amtszeit hat sich der neue DEB-Präsident Franz Reindl hohe Ziele gesteckt. Trotz der jüngsten sportlichen Talfahrt und der wirtschaftlichen Probleme des Deutschen Eishockey-Bundes soll das Nationalteam spätestens ab 2026 dauerhaft um WM-Medaillen spielen.
Eisbären Berlin verpflichten finnischen Torhüter
Eishockey
Die Eisbären Berlin haben den Finnen Petri Vehanen als Nachfolger für Nationaltorhüter Rob Zepp verpflichtet. Der 36-Jährige wechselt vom tschechischen Club HC Lev Prag in die Hauptstadt.
Reindl sieht "historische Chance, Eishockey zu einen"
Eishockey
Eins hat Ex-Nationalspieler Franz Reindl mit der Kandidatur für die Präsidentschaft des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) schon erreicht. Das aktuelle Präsidium um den umstrittenen Amtsinhaber Uwe Harnos ist zum Nach- und möglicherweise gar Umdenken gezwungen worden.
Stefan Ustorf tritt Dienst bei Eisbären an
Eishockey
Der ehemalige Eishockey-Nationalspieler Stefan Ustorf hat seine Arbeit als Sportlicher Leiter bei den Eisbären Berlin aufgenommen.
Mende  - Das bestgehütete Geheimnis der Iserlohn Roosters
Mende
Selbstverständlich teilen die Iserlohn Roosters aus der DEL die Vertragslaufzeiten ihrer Zugänge mit, oder die neue Dauer von verlängerten Verträgen. Nur bei einer Personalie machen sie eine Ausnahme. Dann schweigen sogar Klubchef Wolfgang Brück und Manager Karsten Mende.