Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Eishockey

Bietigheim verpflichtet NHL-Profi Galiardi

04.10.2012 | 10:06 Uhr

Eishockey-Zweitligist Bietigheim Steelers hat sich prominent verstärkt und die Verpflichtung des 24-jährigen NHL-Flügelstürmers T.J. Galiardi bekannt gegeben.

Bietigheim (SID) - Nach den Eispiraten Crimmitschau hat sich der nächste deutsche Eishockey-Zweitligist prominente Verstärkung aus der nordamerikanischen Profiliga NHL geholt. Wie die Bietigheim Steelers auf ihrer Homepage mitteilten, gibt US-Nationalspieler T.J. Galiardi wegen des Lockouts in der NHL ein Gastspiel beim Team aus Baden-Württemberg. Der 24 Jahre alte Flügelstürmer absolvierte 194 Spiele in der NHL und war zuletzt für die San Jose Sharks aktiv. Medienberichten zufolge soll der Vertrag zunächst über vier Wochen laufen.

"Ich habe viele Telefonate geführt und war sehr froh, als ein Agent anrief und einen Spieler angeboten hat, der unbedingt Eishockey spielen und lediglich seine Unkosten bezahlt haben will. So ein Mann ist normalerweise nicht zu bezahlen, ein richtiger Glücksfall", sagte Bietigheims Trainer Kevin Gaudet.

Zuvor war bereits Bietigheims Ligarivale Crimmitschau ein spektakulärer Transfer gelungen. Die Sachsen hatten die NHL-Stars Wayne Simmonds und Chris Stewart verpflichtet.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Erfolgreicher Saisonstart
Bildgalerie
Fotostrecke
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters souverän
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters gewinnen
Bildgalerie
Entscheidung in München
Aus dem Ressort
Russische Eishockey-Legende Tichonow gestorben
Eishockey
Die russische Eishockey-Legende Viktor Tichonow ist im Alter von 84 Jahren in Moskau gestorben. Tichonow sei in der Nacht in einer Klinik einer langen Krankheit erlegen, sagte der Generaldirektor von Tichonows Heimatverein ZSKA Moskau, Igor Jesmantowitsch, der Agentur R-Sport.
Düsseldorfer EG biss sich an Krefeld die Zähne aus
Spielbericht
Im Straßenbahn-Derby kassierte die Düsseldorfer EG mit dem 0:1 bereits ihre elfte Niederlage in Serie gegen die Krefelder Pinguine. Auch eine drückende Überlegenheit im Schlussdrittel half der DEG nicht.
3:4 - Roosters gingen nach großem Kampf traurig vom Eis
Spielbericht
Die Roosters hatten den Sieg gegen den Tabellenführer Mannheim vor Augen, zweimal lagen sie mit zwei Treffern vorn. Doch sie versäumten es, den Sack zuzumachen, konnten schließlich dem enormen Druck der Adler Mannheim nicht standhalten und verloren 3:4.
Rückschlag für Eisbären - Mannheim und München siegen
Eishockey
Die Adler Mannheim haben die Tabellenspitze in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) durch ein 4:3 nach Verlängerung in Iserlohn knapp verteidigt. Sinan Akdag machte den entscheidenden Treffer nach 2:52 Minuten der Overtime und schloss damit eine erfolgreiche Aufholjagd ab.
Mannheim behauptet knapp Tabellenführung - DEG verliert
Eishockey
Im rheinischen Derby der DEL unterlag die Düsseldorfer EG den Krefelder Pinguinen mit 0:1. Tabellenführer Adler Mannheim setzte sich in Iserlohn mit 4:3 nach Verlängerung durch. Zweiter ist München, neuer Dritter der ERC Ingolstadt.