Das aktuelle Wetter NRW 0°C
Eishockey

Augsburg und Fedra gehen getrennte Wege

28.12.2012 | 22:55 Uhr
Funktionen

Die Augsburger Panther und Geschäftsführer Max Fedra werden ab dem 31. März 2013 getrennte Wege gehen.

Augsburg (SID) - Die Augsburger Panther und Geschäftsführer Max Fedra werden ab dem 31. März 2013 getrennte Wege gehen. Dies teilte der Verein aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Freitag auf seiner Internetseite mit. "Dies war keine leichte Entscheidung. So intensiv wie Max Fedra Eishockey lebte, so viel haben ihm die Augsburger Panther zu verdanken", sagte Hauptgesellschafter Lothar Sigl.

Der 58-Jährige, der seit Juli 2005 als Geschäftsführer der Panther tätig war, hatte zuletzt nach schweren gesundheitlichen Rückschlägen allmählich seine Aufgaben im Verein wieder übernommen. Am 9. Oktober 2011 hatte Fedra einen schweren Herzinfarkt erlitten und danach im künstlichen Koma gelegen.

Den Geschäftsführerposten hatten während seiner Abwesenheit Sigl und Mitgesellschafter Martin Horber besetzt, um Fedra eine Rückkehr zu ermöglichen. In seiner Amtszeit hatte Augsburg mit dem Gewinn der Vizemeisterschaft 2010 den größten Erfolg der Vereinsgeschichte erreicht.

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
DEG setzt auf Waffe namens Powerplay - Daschner verlängert
Ausblick
Die DEG hat sich mit ihrer Überzahl-Gala gegen München an die Spitze der Statistik geschossen. Am Freitag soll das gegen den Meister beflügeln.
Für die Roosters gibt es Punkte und freie Tage zu gewinnen
Vorschau
Die Iserlohn Roosters spielen erst gegen den Tabellenführer, dann gegen das Schlusslicht - die Spieler können dabei einen besonderen Preis gewinnen.
Eisbären verlieren gegen Titelverteidiger Ingolstadt
Eishockey
Die Eisbären Berlin haben wichtige Zähler im Kampf um die beste Ausgangslage für die Playoffs der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verpasst. Nach einer...
Roosters-Coach Pasanen denkt noch nicht an die Play-offs
Euphoriebremse
Auch am Tag nach dem 9:1 gegen die Krefeld Pinguine hält Iserlohns Cheftrainer den Ball flach. „Wir dürfen nicht zu hoch und zu niedrig gehen.“
Cortina benennt DEB-Kader für Slovakia-Cup
Eishockey
Eishockey-Bundestrainer Pat Cortina hat Nicolas Krämmer als einzigen Neuling in seinen Kader für den Slovakia-Cup Anfang Februar in Banska Bystrica...
Fotos und Videos
Das Sportjahr 2014
Bildgalerie
Rückblick
Erfolgreicher Saisonstart
Bildgalerie
Fotostrecke
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke
7431797
Augsburg und Fedra gehen getrennte Wege
Augsburg und Fedra gehen getrennte Wege
$description$
http://www.derwesten.de/sport/eishockey/augsburg-und-fedra-gehen-getrennte-wege-id7431797.html
2012-12-28 22:55
Eishockey