Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Eishockey

Arbeitskampf: Parteien zurück am Verhandlungstisch

04.11.2012 | 08:56 Uhr

In den Tarifstreit der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL ist durch das erste persönliche Treffen nach gut zwei Wochen wieder etwas Bewegung gekommen.

New York (SID) - In den Tarifstreit der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL ist zumindest wieder etwas Bewegung gekommen. Am Samstag kehrten NHL-Vize-Commissioner Bill Daly und Steve Fehr, Sonderberater der Spielergewerkschaft NHLPA, erstmals seit mehr als zwei Wochen wieder an den Verhandlungstisch zurück. Ergebnisse der neuerlichen Verhandlungen, mit denen zumindest ein Teil der Saison gerettet werden soll, wurden nicht bekannt. Am Freitag war auch das für den Neujahrstag angesetzte Winter Classic, das traditionelle Freiluftspiel, zwischen den Detroit Red Wings und den Toronto Maple Leafs als Folge des Arbeitskampfes abgesagt worden.

Am 18. Oktober hatten sich die beiden Verhandlungs-Parteien zuletzt persönlich getroffen. Danach hatte es lediglich einige Telefonate gegeben. Vor dem Treffen am Samstag hatte Vize-Commissioner Daly in einer E-Mail an die Webseite der Liga geschrieben: "Ich versuche, den Prozess voranzubringen. Vielleicht können wir ein paar ehrliche Diskussionen über die Standpunkte führen, die uns voneinander trennen."

Seit dem 15. September sind die NHL-Profis von ihren Klubs ausgesperrt, weil sich beide Seiten nicht auf einen neuen Tarifvertrag einigen konnten. Alle Spiele bis zum 30. November sind bereits abgesagt. Ursprünglich hatte die Saison am 11. Oktober beginnen sollen.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Erfolgreicher Saisonstart
Bildgalerie
Fotostrecke
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters souverän
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters gewinnen
Bildgalerie
Entscheidung in München
Aus dem Ressort
Lang hält in Krefeld den ersten Auswärts-Punkt der DEG fest
DEL
Die DEG unterlag am Sonntagabend mit 2:3 nach Verlängerung bei den Krefeld Pinguinen, holte aber immerhin den ersten Zähler auf fremdem Eis - dank einer starken Leistung des Ersatzkeepers Lukas Lang. Tyler Beskorowany musste mit steifem Nacken runter.
Nach 0:3-Rückstand kam Schlussspurt der Roosters zu spät
DEL
Die Roosters haben derzeit den Rückwärtsgang eingelegt. Nach fünf Siegen in Folge kassierten sie nun in Wolfsburg die dritte Niederlage in Serie. Vor allem ein schwaches erstes Drittel trug dazu bei. Im Schlussabschnitt holten sie zwar auf, aber zum Ausgleich reichte es dann doch nicht mehr.
Freezers schlagen Nürnberg - Clark vierfacher Torschütze
Eishockey
Die Hamburg Freezers haben gegen die Nürnberg Ice Tigers in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) mit 8:1 (1:0, 5:0, 2:1) gewonnen. Der Spieler des Tages war der Kanadier Kevin Clark, der vier Treffer erzielte.
Einsatz stimmte, die Roosters-Chancenverwertung nicht
Roosters
Es war ein Spiel auf Augenhöhe, temporeich und intensiv. Dass am Ende im Duell der beiden bisherigen DEL-Überraschungsteams die Augsburger Panther knapp die Nase vorn hatten, lag an ihrer starken Defensivleistung, aber auch daran, dass die Roosters ihre sich erspielten Chancen nicht nutzten.
DEG wird spät von den Adlern aus Mannheim überflügelt
DEG
Das Team von Cheftrainer Christof Kreutzer brachte Mannheim an den Rand einer Niederlage, fuhr nach einer 2:0-Führung aber noch als Verlierer vom Eis und wartet weiter auf den ersten Punkt in der Ferne. Mann des Tages war dennoch Keeper Beskorowany, der seinen Vertrag bis zum Saisonende verlängert...