Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Sport

Einzige Frau bei Vendée Globe muss aufgeben

28.12.2012 | 09:28 Uhr

Das Teilnehmerfeld bei der legendären Nonstop-Einhand-Regatta Vendée Globe lichtet sich weiter. Am Freitag mussten zwei Skipper, darunter die einzige Frau, aufgeben.

Hamburg (SID) - Das Teilnehmerfeld bei der legendären Nonstop-Einhand-Regatta Vendée Globe lichtet sich weiter. Am Freitag mussten zwei Skipper, darunter die einzige Frau, das Rennen rund um die Welt aufgeben. Die Britin Samantha Davies erlitt nordwestlich von Madeira unverletzt einen Mastbruch. Louis Burton war bereits in der Nacht zum Dienstag mit einem Fischtrawler zusammengestoßen. Die Schäden an seiner Yacht machten es dem Franzosen nun unmöglich, das Rennen über 44.500 Kilometer fortzusetzen.

Damit sind von 20 am vergangenen Samstag in Les Sables d'Olonne (Frankreich) gestarteten Seglern nur noch 16 im Rennen. Es führt der Franzose Armel Le Cléac´h vor seinem Landsmann François Gabart. Dritter ist im Moment Bernard Stamm (Schweiz). Der Sieger der Regatta erhält 160.000 Euro.

sid

Facebook
Kommentare
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Aus dem Ressort
Verletzungspech - Clemens fehlt Schalke mit Muskelfaserriss
Clemens
Für Christian Clemens ist das Trainingslager in Grassau am Chiemsee beendet. Die Verletzung, die sich der 22-Jährige am Mittwochabend beim Testspiel in Rosenheim zugezogen hatte, entpuppte sich als Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel.
Nibali holt vierten Etappensieg und ist so gut wie durch
Tour de France
Was für eine Show von Vincenzo Nibali! Der Italiener demütigt bei der letzten Bergankunft der 101. Tour de France die Konkurrenz und feiert seinen vierten Etappensieg. Der Gesamterfolg ist ihm damit wohl sicher.
Fußballspiele nach antisemitischen Attacken im Fokus
Attacken
Antisemitische Reaktionen auf den Gaza-Konflikt haben auch den Fußball erreicht. In Österreich griffen Randalierer Spieler von Maccabi Haifa an, zuvor hatten Neonazis in Dortmund gegen Israelis gepöbelt, die beim internationalen Ruhr-Cup antreten werden. Veranstalter sehen sich jedoch gewappnet.
Sonderlob von VfL-Trainer Neururer für Bulut und Gündüz
Gewinner
Trainer Peter Neururer vom Fußball-Zweitligisten VfL Bochum sieht bisher Onur Bulut und Selim Gündüz, die beiden 20-Jährigen, als Gewinner der Vorbereitung. Für die Startformation dürfte es allerdings dennoch nicht reichen.
Schalke-Manager Heldt erwartet Spannung in der Bundesliga
Heldt-Interview
Schalkes Manager Horst Heldt blickt nach einer frühzeitigen Einkaufstour bereits im Trainingslager entspannt auf die neue Bundesliga-Saison. Sein Credo: "Ich möchte keinen ärgern, sondern ich möchte unser Ziel erreichen. Und wenn wir dafür jemanden ärgern müssen, dann ist es halt so."