Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Pro

Ein Umbruch funktioniert selten über Nacht

24.10.2012 | 18:35 Uhr
Ein Umbruch funktioniert selten über Nacht
Eine Entlassung Von Andreas Bergmann wäre für den VfL Bochum wohl gar nicht finanzierbar.Foto: Udo Kreikenbohm/WAZ FotoPool

Bochum.  Der VfL Bochum steht nach der 0:2-Niederlage gegen Hertha BSC Berlin auf dem Abstiegs-Relegationsplatz der 2. Bundesliga. Das führt unweigerlich auch zu Diskussionen um den Trainer. Ist Andreas Bergmann noch der Richtige für den VfL? Reviersport-Redakteur Elmar Redemann sagt: Ja, ein Trainerwechsel wäre das falsche Signal.

Ganz ehrlich, welchem VfL-Fan hat der hilflose Auftritt gegen Hertha BSC keine körperlichen Schmerzen bereitet? Die „Bergmann raus“-Rufe waren mit ein wenig Abstand aber unangebracht. Ein Trainerwechsel zum jetzigen Zeitpunkt wäre nicht nur das falsche Signal, sondern auch nicht finanzierbar.Was ist denn passiert? Nach zehn Spieltagen trennen den VfL gerade einmal drei Zähler vom Saisonziel einstelliger Tabellenplatz. Klammert man die Partie gegen Berlin aus, eventuell auch Paderborn, dann war der VfL dem Gegner meist mindestens ebenbürtig.

Deshalb: Ein Umbruch funktioniert selten über Nacht. Ist er mit dem Ausfall von Leistungsträgern verbunden, dann kann man ins Straucheln geraten, aber dann muss man nicht gleich den Trainer zum Teufel jagen, sondern vernünftig weiterarbeiten. Die Koller-Entlassung und die Folgen sollten Warnung genug sein.

Pro
Ein Umbruch funktioniert selten über Nacht

Der VfL Bochum steht nach der 0:2-Niederlage gegen Hertha BSC Berlin auf dem Abstiegs-Relegationsplatz der 2. Bundesliga. Das führt unweigerlich auch zu Diskussionen um den Trainer. Ist Andreas Bergmann noch der Richtige für den VfL? Reviersport-Redakteur Elmar Redemann sagt: Ja, ein Trainerwechsel...

 
Contra
Die Ergebnisse sprechen eine klare Sprache - gegen Bergmann

Der VfL Bochum steht nach der 0:2-Niederlage gegen Hertha BSC Berlin auf dem Abstiegs-Relegationsplatz der 2. Bundesliga. Das führt zu Diskussionen um den Trainer. Ist Andreas Bergmann noch der Richtige für den VfL? DerWesten-Mitarbeiter Sebastian Weßling sagt: Nein, die Ergebnisse sprechen dagegen.

 

Elmar Redemann



Kommentare
25.10.2012
13:30
Ein Umbruch funktioniert selten über Nacht
von VfL-Bo-Ost | #5

Was für ein Kommentar!
"Klammert man die Partie gegen Berlin aus, eventuell auch Paderborn, dann war der VfL dem Gegner meist mindestens ebenbürtig."
Wir waren ebenbürtig, wow. Stimmen denn auch die Resultate? Nein.
Und was soll der Verweis auf Koller? das heißt also, mit Koller wären wir nicht abgestiegen? Wo haben sie denn diese Erkenntnis her, Herr Redemann?

Ein Umbruch braucht Zeit? Sicherlich. Aber wie lange denn? Und wo sind (die wenigstens kleinen) Fortschritte? Ich sehe Sie nicht.
Kann mich ihrer erlauchten Meinung leider keinesfalls anliessen, Herr Redemann,
Sie haben eine interesante Sicht auf die Dinge. Chapeau!

24.10.2012
23:55
Umbruch, Umbruch ohne Ende!!!
von Kontertor | #4

Wie lange dauert es bis ein durchschnittlicher Umbruch positiv Effekte zeig?? Fünf Jahre???? Hier wird eine dauerhafte Ausrede für Versagen kultiviert. Wer soll das denn noch glauben?

24.10.2012
20:40
Ein Umbruch funktioniert selten über Nacht
von digo4165 | #3

Die Koller-Entlassung und die Folgen
was für ein gefasel herr redemann. ihre einlassung impliziert also das der vfl mit koller 2009 nicht abgestiegen wäre???
bitte mal aufstehen wer sich dieser meinung anschließt.

24.10.2012
19:43
Ein Umbruch funktioniert selten über Nacht
von dete48 | #2

wie soll ein umbruch vollbracht werden mit ständigen alibis und ausreden, wo gleichzeitig ein saisonziel ausgegeben wird, die besten 5 zu ärgern? das kann doch nicht wahr sein!!!
herr todt muss sich an seinen aussagen messen lassen! und diese sind ständig verkehrt!und ein trainer an seinen leistungen!!! und diese sind unterirdisch!
des weiteren hat todt den fans verkauft, das gelashvilli besser sei als ein chong tese! und nun wird er nicht mehr präsentiert!!! da wurde der fan wieder ruhig gestellt. man hat doch schon im ersten spiel gesehen das er jeden ball verstolpert! auch wenn er sein einziges und letztes tor dort gemacht hat!

24.10.2012
19:37
Ein Umbruch funktioniert selten über Nacht...
von klase | #1

...so ist es. Allerdings befürchte ich, dass die selbsternannten Besserwisser und Berufsnörgler das anders sehen. In den letzten Jahren hat sich in Bochum eine " wer Trainer ist entscheiden wir" Mentalität entwickelt. Hoffen wir, dass das nicht so bleibt.

1 Antwort
Besserwisser und Berufsnörgler
von Neanderthaler | #1-1

Das sagst Du Herrn Neururer sicher auch ins Gesicht, nicht wahr??

Aus dem Ressort
Real Madrid zurück im Rennen - 3:1 über Barça im Clásico
Clásico
Real Madrid hat den 229. Clasico gewonnen und Spitzenreiter FC Barcelona die erste Saison-Niederlage in der spanischen Fußball-Meisterschaft zugefügt. Die Königlichen kamen am Samstag nach Toren von Ronaldo, Pepe und Benzema zu einem 3:1 und rückten damit zumindest für 24 Stunden auf Platz zwei vor.
Werder feuert Robin Dutt - Skripnik neuer Bremen-Coach
Trainerentlassung
Werder Bremen hat nach der 0:1-Niederlage gegen den 1. FC Köln die Reißleine gezogen und Trainer Robin Dutt entlassen. Wie der Verein via Twitter verkündete, wird Viktor Skripnik den Tabellenletzten der Bundesliga ab sofort trainieren.
5:4! Stuttgart siegt nach irrer Acherbahnfahrt in Frankfurt
Überblick
Der VfB Stuttgart hat sich Luft im Tabellenkeller verschafft. Die Schwaben gewannen nach 3:1 und 3:4 das Achterbahn-Duell in Frankfurt mit 5:4. Freiburg unterlag mit 0:2 in Augsburg, Hertha BSC schlug den Hamburger SV mit 3:0 . 1899 Hoffenheim ist durch das 1:0 gegen Paderborn vorläufig Zweiter.
MSV Duisburg mit glücklichem Remis gegen Dresden - 0:0
15. Spieltag
Der MSV Duisburg hat im Spitzenspiel gegen die SG Dynamo Dresden einen Punkt geholt. Gegen überlegene Dresdener retteten die Meidericher ein 0:0 über die Zeit. Kevin Scheidhauer sah kurz nach dem Seitenwechsel die gelb-rote Karte. Auch Gino Lettieri und Ivica Grlic mussten auf die Tribüne.
Boll lässt Ovtcharov keine Chance - Nun gegen Zhang Jike
Tischtennis World Cup
Im deutsch-deutschen Viertelfinale des World Cup in Düsseldorf ist Timo Boll als Sieger aus der Box gestiegen. Der Tischtennis-Europameister setzte sich klar mit 4:0 gegen seinen guten Kumpel durch. Im Halbfinale wartet nun Olympiasieger Zhang Jike.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?