Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Pro

Ein Umbruch funktioniert selten über Nacht

24.10.2012 | 18:35 Uhr
Ein Umbruch funktioniert selten über Nacht
Eine Entlassung Von Andreas Bergmann wäre für den VfL Bochum wohl gar nicht finanzierbar.Foto: Udo Kreikenbohm/WAZ FotoPool

Bochum.  Der VfL Bochum steht nach der 0:2-Niederlage gegen Hertha BSC Berlin auf dem Abstiegs-Relegationsplatz der 2. Bundesliga. Das führt unweigerlich auch zu Diskussionen um den Trainer. Ist Andreas Bergmann noch der Richtige für den VfL? Reviersport-Redakteur Elmar Redemann sagt: Ja, ein Trainerwechsel wäre das falsche Signal.

Ganz ehrlich, welchem VfL-Fan hat der hilflose Auftritt gegen Hertha BSC keine körperlichen Schmerzen bereitet? Die „Bergmann raus“-Rufe waren mit ein wenig Abstand aber unangebracht. Ein Trainerwechsel zum jetzigen Zeitpunkt wäre nicht nur das falsche Signal, sondern auch nicht finanzierbar.Was ist denn passiert? Nach zehn Spieltagen trennen den VfL gerade einmal drei Zähler vom Saisonziel einstelliger Tabellenplatz. Klammert man die Partie gegen Berlin aus, eventuell auch Paderborn, dann war der VfL dem Gegner meist mindestens ebenbürtig.

Deshalb: Ein Umbruch funktioniert selten über Nacht. Ist er mit dem Ausfall von Leistungsträgern verbunden, dann kann man ins Straucheln geraten, aber dann muss man nicht gleich den Trainer zum Teufel jagen, sondern vernünftig weiterarbeiten. Die Koller-Entlassung und die Folgen sollten Warnung genug sein.

Pro
Ein Umbruch funktioniert selten über Nacht

Der VfL Bochum steht nach der 0:2-Niederlage gegen Hertha BSC Berlin auf dem Abstiegs-Relegationsplatz der 2. Bundesliga. Das führt unweigerlich auch zu Diskussionen um den Trainer. Ist Andreas Bergmann noch der Richtige für den VfL? Reviersport-Redakteur Elmar Redemann sagt: Ja, ein Trainerwechsel...

 
Contra
Die Ergebnisse sprechen eine klare Sprache - gegen Bergmann

Der VfL Bochum steht nach der 0:2-Niederlage gegen Hertha BSC Berlin auf dem Abstiegs-Relegationsplatz der 2. Bundesliga. Das führt zu Diskussionen um den Trainer. Ist Andreas Bergmann noch der Richtige für den VfL? DerWesten-Mitarbeiter Sebastian Weßling sagt: Nein, die Ergebnisse sprechen dagegen.

 

Elmar Redemann



Kommentare
25.10.2012
13:30
Ein Umbruch funktioniert selten über Nacht
von VfL-Bo-Ost | #5

Was für ein Kommentar!
"Klammert man die Partie gegen Berlin aus, eventuell auch Paderborn, dann war der VfL dem Gegner meist mindestens ebenbürtig."
Wir waren ebenbürtig, wow. Stimmen denn auch die Resultate? Nein.
Und was soll der Verweis auf Koller? das heißt also, mit Koller wären wir nicht abgestiegen? Wo haben sie denn diese Erkenntnis her, Herr Redemann?

Ein Umbruch braucht Zeit? Sicherlich. Aber wie lange denn? Und wo sind (die wenigstens kleinen) Fortschritte? Ich sehe Sie nicht.
Kann mich ihrer erlauchten Meinung leider keinesfalls anliessen, Herr Redemann,
Sie haben eine interesante Sicht auf die Dinge. Chapeau!

24.10.2012
23:55
Umbruch, Umbruch ohne Ende!!!
von Kontertor | #4

Wie lange dauert es bis ein durchschnittlicher Umbruch positiv Effekte zeig?? Fünf Jahre???? Hier wird eine dauerhafte Ausrede für Versagen kultiviert. Wer soll das denn noch glauben?

24.10.2012
20:40
Ein Umbruch funktioniert selten über Nacht
von digo4165 | #3

Die Koller-Entlassung und die Folgen
was für ein gefasel herr redemann. ihre einlassung impliziert also das der vfl mit koller 2009 nicht abgestiegen wäre???
bitte mal aufstehen wer sich dieser meinung anschließt.

24.10.2012
19:43
Ein Umbruch funktioniert selten über Nacht
von dete48 | #2

wie soll ein umbruch vollbracht werden mit ständigen alibis und ausreden, wo gleichzeitig ein saisonziel ausgegeben wird, die besten 5 zu ärgern? das kann doch nicht wahr sein!!!
herr todt muss sich an seinen aussagen messen lassen! und diese sind ständig verkehrt!und ein trainer an seinen leistungen!!! und diese sind unterirdisch!
des weiteren hat todt den fans verkauft, das gelashvilli besser sei als ein chong tese! und nun wird er nicht mehr präsentiert!!! da wurde der fan wieder ruhig gestellt. man hat doch schon im ersten spiel gesehen das er jeden ball verstolpert! auch wenn er sein einziges und letztes tor dort gemacht hat!

24.10.2012
19:37
Ein Umbruch funktioniert selten über Nacht...
von klase | #1

...so ist es. Allerdings befürchte ich, dass die selbsternannten Besserwisser und Berufsnörgler das anders sehen. In den letzten Jahren hat sich in Bochum eine " wer Trainer ist entscheiden wir" Mentalität entwickelt. Hoffen wir, dass das nicht so bleibt.

1 Antwort
Besserwisser und Berufsnörgler
von Neanderthaler | #1-1

Das sagst Du Herrn Neururer sicher auch ins Gesicht, nicht wahr??

Aus dem Ressort
Borussia Mönchengladbach erwartet heißen Tanz in Sarajevo
Europa League
Bei der Rückkehr auf die internationale Bühne erwartet Borussia Mönchengladbach einen heißen Tanz. Im Playoff-Hinspiel zur Europa League muss der Bundesliga-Sechste beim FK Sarajevo mit einer hitzigen Atmosphäre und einem hochmotivierten Gegner rechnen.
Andreas Voss nicht mehr im Koma –  gute Aussichten
Koma
Gute Nachrichten! Andreas Voss ist wieder wach und ist auf dem Weg der Besserung. Wie berichtet hatte sich der frühere MSV-Profi einem vermeintlich leichten Eingriff unterzogen. Doch Komplikationen führten dazu, dass der 35-Jährige ins Koma fiel und sogar mit dem Tod rang.
Für Feltscher kommt der MSV vor der Nationalmannschaft
Portrait
Rolf Günther Feltscher Martinez hat schon eine bewegte Karriere hinter sich. Beim Fußball-Drittligisten MSV Duisburg will der sechsmalige Nationalspieler Venezuelas erst einmal fit werden, um für seinen neuen Klub Vollgas geben zu können - erst dann kommt die Nationalmannschaft.
RWO lässt im Pokal nichts anbrennen - 6:0 gegen Blau-Weiß
Niederrheinpokal
Das Erstrundenderby zwischen Blau-Weiß und Rot-Weiß Oberhausen war eine klare Sache für den Regionalligisten. Nach drei Treffern in der ersten Viertelstunde war der Drops gelutscht, danach schalteten die Gäste vor 1500 Zuschauern einen Gang zurück, gewannen aber noch mit 6:0.
Junge Eishockey-Spieler sollen bei der DEG in Ruhe reifen
Eishockey
Die Nachwuchsförderung bleibt bei der Düsseldorfer EG ein Steckenpferd. „Wir wollen auch in den kommenden Jahren eine gute Adresse für junge Spieler bleiben“, betont DEG-Chefcoach Christof Kreutzer. Allerdings auf eine sanftere Tour - junge Spieler sollen sich in Ruhe entwickeln.
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

 
Fotos und Videos
Rot frisst Blau mit 6:0
Bildgalerie
Niederrheinpokal
2. Sparkassen-Firmenlauf
Bildgalerie
Fotostrecke
BSV Menden - SC Wiedenbrück 0:2
Bildgalerie
Fussball Wesfalenpokal