Das aktuelle Wetter NRW 23°C
Pro

Ein Umbruch funktioniert selten über Nacht

24.10.2012 | 18:35 Uhr
Ein Umbruch funktioniert selten über Nacht
Eine Entlassung Von Andreas Bergmann wäre für den VfL Bochum wohl gar nicht finanzierbar.Foto: Udo Kreikenbohm/WAZ FotoPool

Bochum.  Der VfL Bochum steht nach der 0:2-Niederlage gegen Hertha BSC Berlin auf dem Abstiegs-Relegationsplatz der 2. Bundesliga. Das führt unweigerlich auch zu Diskussionen um den Trainer. Ist Andreas Bergmann noch der Richtige für den VfL? Reviersport-Redakteur Elmar Redemann sagt: Ja, ein Trainerwechsel wäre das falsche Signal.

Ganz ehrlich, welchem VfL-Fan hat der hilflose Auftritt gegen Hertha BSC keine körperlichen Schmerzen bereitet? Die „Bergmann raus“-Rufe waren mit ein wenig Abstand aber unangebracht. Ein Trainerwechsel zum jetzigen Zeitpunkt wäre nicht nur das falsche Signal, sondern auch nicht finanzierbar.Was ist denn passiert? Nach zehn Spieltagen trennen den VfL gerade einmal drei Zähler vom Saisonziel einstelliger Tabellenplatz. Klammert man die Partie gegen Berlin aus, eventuell auch Paderborn, dann war der VfL dem Gegner meist mindestens ebenbürtig.

Deshalb: Ein Umbruch funktioniert selten über Nacht. Ist er mit dem Ausfall von Leistungsträgern verbunden, dann kann man ins Straucheln geraten, aber dann muss man nicht gleich den Trainer zum Teufel jagen, sondern vernünftig weiterarbeiten. Die Koller-Entlassung und die Folgen sollten Warnung genug sein.

Pro
Ein Umbruch funktioniert selten über Nacht

Der VfL Bochum steht nach der 0:2-Niederlage gegen Hertha BSC Berlin auf dem Abstiegs-Relegationsplatz der 2. Bundesliga. Das führt unweigerlich auch zu Diskussionen um den Trainer. Ist Andreas Bergmann noch der Richtige für den VfL? Reviersport-Redakteur Elmar Redemann sagt: Ja, ein Trainerwechsel...

 
Contra
Die Ergebnisse sprechen eine klare Sprache - gegen Bergmann

Der VfL Bochum steht nach der 0:2-Niederlage gegen Hertha BSC Berlin auf dem Abstiegs-Relegationsplatz der 2. Bundesliga. Das führt zu Diskussionen um den Trainer. Ist Andreas Bergmann noch der Richtige für den VfL? DerWesten-Mitarbeiter Sebastian Weßling sagt: Nein, die Ergebnisse sprechen dagegen.

 

Elmar Redemann


Kommentare
25.10.2012
13:30
Ein Umbruch funktioniert selten über Nacht
von VfL-Bo-Ost | #5

Was für ein Kommentar!
"Klammert man die Partie gegen Berlin aus, eventuell auch Paderborn, dann war der VfL dem Gegner meist mindestens ebenbürtig."
Wir waren ebenbürtig, wow. Stimmen denn auch die Resultate? Nein.
Und was soll der Verweis auf Koller? das heißt also, mit Koller wären wir nicht abgestiegen? Wo haben sie denn diese Erkenntnis her, Herr Redemann?

Ein Umbruch braucht Zeit? Sicherlich. Aber wie lange denn? Und wo sind (die wenigstens kleinen) Fortschritte? Ich sehe Sie nicht.
Kann mich ihrer erlauchten Meinung leider keinesfalls anliessen, Herr Redemann,
Sie haben eine interesante Sicht auf die Dinge. Chapeau!

24.10.2012
23:55
Umbruch, Umbruch ohne Ende!!!
von Kontertor | #4

Wie lange dauert es bis ein durchschnittlicher Umbruch positiv Effekte zeig?? Fünf Jahre???? Hier wird eine dauerhafte Ausrede für Versagen kultiviert. Wer soll das denn noch glauben?

24.10.2012
20:40
Ein Umbruch funktioniert selten über Nacht
von digo4165 | #3

Die Koller-Entlassung und die Folgen
was für ein gefasel herr redemann. ihre einlassung impliziert also das der vfl mit koller 2009 nicht abgestiegen wäre???
bitte mal aufstehen wer sich dieser meinung anschließt.

24.10.2012
19:43
Ein Umbruch funktioniert selten über Nacht
von dete48 | #2

wie soll ein umbruch vollbracht werden mit ständigen alibis und ausreden, wo gleichzeitig ein saisonziel ausgegeben wird, die besten 5 zu ärgern? das kann doch nicht wahr sein!!!
herr todt muss sich an seinen aussagen messen lassen! und diese sind ständig verkehrt!und ein trainer an seinen leistungen!!! und diese sind unterirdisch!
des weiteren hat todt den fans verkauft, das gelashvilli besser sei als ein chong tese! und nun wird er nicht mehr präsentiert!!! da wurde der fan wieder ruhig gestellt. man hat doch schon im ersten spiel gesehen das er jeden ball verstolpert! auch wenn er sein einziges und letztes tor dort gemacht hat!

24.10.2012
19:37
Ein Umbruch funktioniert selten über Nacht...
von klase | #1

...so ist es. Allerdings befürchte ich, dass die selbsternannten Besserwisser und Berufsnörgler das anders sehen. In den letzten Jahren hat sich in Bochum eine " wer Trainer ist entscheiden wir" Mentalität entwickelt. Hoffen wir, dass das nicht so bleibt.

1 Antwort
Besserwisser und Berufsnörgler
von Neanderthaler | #1-1

Das sagst Du Herrn Neururer sicher auch ins Gesicht, nicht wahr??

Aus dem Ressort
Trainer Keller plant zum Saisonstart ohne drei Schalke-Stars
Schalke-Vorbereitung
Die bisherige Schalker Saisonvorbereitung läuft zufriedenstellend, wegen der erfolgreichen WM einiger Stammspieler werden die Knappen zum Saisonstart jedoch nicht in Bestbesetzung auflaufen können. Auf Kevin-Prince Boateng wartet indes eine kleine Umstellung.
Weltstar oder Karriereknick - Der schmale Grat der U19-Stars
U19 EM-Finale
Beim Übergang vom Junioren- zum Profifußball welken Lorbeeren schnell. Der Einzug ins EM-Finale darf deshalb für die Jungstars nur ein Ansporn sein. Trotzdem möchte die Mannschaft von Trainer Marcus Sorg am Donnerstag gegen Portugal den Titel holen.
Lisicki bricht Aufschlag-Weltrekord im Frauen-Tennis
Tennis
Was ein Wumms - Weltrekord! Die deutsche Tennisspielerin Sabine Lisicki verbesserte den Rekord für den schnellsten Aufschlag im Frauen-Tennis auf knapp 211 Stundenkilometer. Härter hat bislang noch keine Frau aufgeschlagen. Allerdings verlor die Berlinerin ihr Match gegen Ana Ivanovic.
Derby-Randale - BVB gibt Ultras Auswärtskarten zurück
BVB-Ultras
Die Dortmunder Ultras bekommen ihre Auswärtsdauerkarten zurück — weniger als ein Jahr nach der Strafe. Den rund 500 BVB-Fans waren die Tickets entzogen worden, weil sie beim Derby auf Schalke randaliert hatten. Beim nächsten Derby müssen sie wohl trotzdem draußen bleiben.
Reus stellt BVB-Gespräche wegen Ausstiegsklausel hinten an
BVB
Marco Reus besitzt bei Borussia Dortmund zwar einen Vertrag bis Sommer 2017, kann den Vizemeister jedoch bereits in einem Jahr für die festgeschriebene Ablöse von 35 Millionen Euro verlassen. Der BVB will dem begehrten Nationalspieler die Klausel abkaufen, doch Reus' Berater sieht keine Eile.
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...