Ein Mann für die Zukunft

Middlesbrough/Hagen..  Von höchster Stelle war Philipp Hofmann die Genehmigung erteilt worden, sich gut zu fühlen. Das Ergebnis betrachtete Horst Hrubesch, der Trainer der deutschen U21-Fußball-Nationalmannschaft, nämlich als eher zweitrangig. „2009 haben wir vor der EM auch 0:4 gegen die Niederlande verloren, nachher sind wir Europameister geworden“, sagte der Coach. Vorausgegangen war eine 2:3-Niederlage gegen England im letzten Testspiel vor der EM (17. - 30. Juni).

Das gab Philipp Hofmann, dem Stürmer der Mannschaft, die Gelegenheit, diesen Abend trotz der Niederlage zu genießen. In vollen Zügen. Es war ja nicht nur der Tag seines 22. Geburtstages, sondern vor allem auch der Tag seiner Tore. Zweimal hatte der Mann aus Wenholthausen nahe Meschede getroffen, seine Mannschaft in Middlesbrough mit 2:1 in Führung geschossen, ehe in der Schlussviertelstunde der Vorsprung wieder verspielt wurde. Aber seine Tore, die hatten Bestand. Es waren seine Treffer acht und neun im 15. Einsatz bei der U21.

Eine bestechende Quote. Ein Abend fürs Leben.

„Dieser Tag wird mir ewig in Erinnerung bleiben. Es ist super auf der Insel zwei Tore zu machen, auch wenn ich mich natürlich über die Niederlage ärgere. Es war ein großartiges Erlebnis vor über 30 000 Menschen mit der U21 zu spielen. Es ist einfach total geil in England“, sprudelte es aus dem jungen Mann hervor. „Wir fahren trotz der Niederlage mit einem guten Gefühl nach Hause. Es war ein guter Auftritt von uns.“ Ein Auftritt, der vor allem dem Doppeltorschützen Rückenwind verleiht für die kommenden Wochen, die wegweisend sein werden.

Mit dem Tabellenzweiten 1. FC Kaiserslautern spielt der frühere Schalker Stürmer in Liga zwei um den Aufstieg. Dort ist er derzeit Stürmer Nummer 1. Wenn es ideal läuft, dann fährt er im Sommer als Bundesliga-Aufsteiger zur U21-EM nach Prag. Und dort, dort soll der deutschen Mannschaft wie 2009 mit Mats Hummels, Sami Khedira, Mesut Özil und Co. der große Coup gelingen. Und Hofmann könnte sich als Mann der Zukunft beweisen. Grund genug, sich gut zu fühlen.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE