Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Sport

DTB bewirbt sich für Rasenturnier in Hamburg

31.12.2012 | 14:54 Uhr

Der Deutsche Tennis Bund (DTB) plant, sein Heimturnier am Hamburger Rothenbaum ab dem Jahr 2015 auf Rasen auszutragen.

Hamburg (SID) - Der Deutsche Tennis Bund (DTB) plant, sein Heimturnier am Hamburger Rothenbaum ab dem Jahr 2015 auf Rasen auszutragen. Eine entsprechende Bewerbung bei der Spielergewerkschaft ATP bestätigte der Verband am Silvestertag. Nachdem die ATP beschlossen hatte, das Grand-Slam-Turnier in Wimbledon um eine Woche nach hinten zu verschieben, wird unmittelbar nach den French Open im Juni ein Termin für ein weiteres Rasenturnier frei.

Seine Bewerbung gab der DTB allerdings unter Vorbehalt ab. Zuerst müsse Einigung mit Turnierdirektor Michael Stich erzielt werden. Dass der Wimbledonsieger von 1991 allerdings gegen ein Turnier auf seinem einstigen Lieblingsbelag votiert, ist kaum zu erwarten. Derzeit kommen nur wenige Spitzenspieler nach Hamburg, um im August nach der Rasen- und vor der Hardcourtsaison in Nordamerika ein weiteres Turnier auf Sand zu bestreiten.

Hamburg hofft allerdings nicht alleine darauf, den attraktiven Termin zu besetzen. Auch Gstaad in der Schweiz und der Stuttgarter Weißenhof haben bereits Interesse angemeldet. Bislang gibt es für die ATP-Spieler nur in Halle/Westfalen, im Londoner Queen's Club und im niederländischen s'Hertogenbosch die Möglichkeit, sich auf Rasen für das Jahres-Highlight in Wimbledon vorzubereiten.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

 
Aus dem Ressort
Fifa-Ethikkommission fordert Rückgabe von Luxusgeschenken
Korruptionsverdacht
Fifa-Funktionäre sollen die teuren Uhren zurückschicken, die sie vor der Fußball-WM vom brasilianischen Verband CBF erhalten haben. Das fordert jetzt die Ethikkommission der Fifa. Auch DFB-Präsident Wolfgang Niersbach war mit dem Geschenk bedacht worden, er habe es aber sofort zurückgegeben.
Schalke sammelt neues Selbstvertrauen nach Punkt bei Chelsea
Champions League
In der Not hat Schalke die Kritiker überrascht, die vor dem Spiel nur über die Höhe der Niederlage sprachen. Das 1:1 beim FC Chelsea zum Start der Königsklasse hatte der verletzungsgeplagten Elf kaum jemand zugetraut. Trainer Keller war stolz auf sein Team, das nun auch in der Liga liefern muss.
KFC-Boss und Viktoria-Trainer liefern sich kindischen Streit
Edding-Eklat
Nach dem Remis zwischen den Regionalligisten KFC Uerdingen und Viktoria Köln kam es am Mittwoch zu einem kuriosen Duell: KFC-Präsident Agissilaos "Lakis" Kourkoudialos strich Viktoria-Trainer Claus-Dieter Wollitz mit einem Edding aus der Uerdinger Hall of Fame - weil der ihn zuvor geärgert hatte.
Warum Keller in der Pause Schalke-Star Boateng anflehte
Stimmen
Nur vier Tage nach der furchtbaren Leistung beim 1:4 in Mönchengladbach holte der FC Schalke 04 im ersten Champions-League-Spiel beim FC Chelsea einen Punkt. Nach dem Spiel lobte Manager Horst Heldt Trainer Jens Keller - und der verriet, was er zu Kevin-Prince Boateng in der Pause sagte.
Schalkes Draxler zeigt sein Champions-League-Gesicht
Einzelkritik
Der FC Schalke 04 überzeugte im ersten Champions-League-Spiel der Saison beim FC Chelsea und holte einen Punkt. Die Königsblauen zeigten eine sehr gute Mannschaftsleistung, einer ragte trotzdem heraus. Für Julian Draxler gibt es in unserer Einzelkritik die Note 2.