Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Sport

DSV erwartet sechs Medaillen bei nordischer Ski-WM

19.02.2013 | 10:36 Uhr

Der Deutsche Skiverband (DSV) hat für die am Mittwoch beginnende nordische Ski-WM in Val di Fiemme sechs Medaillen als Ziel ausgegeben.

Cavalese (SID) - Der Deutsche Skiverband (DSV) hat für die am Mittwoch beginnende nordische Ski-WM in Val di Fiemme sechs Medaillen als Ziel ausgegeben. "Wir möchten Medaillen in allen drei Bereichen: Skisprung, Skilanglauf und Kombination. Wie die sich verteilen, werden wir sehen", sagte DSV-Generalsekretär Thomas Pfüller dem SID. Bei der WM 2011 in Oslo hatten deutsche Athleten achtmal auf dem Podest gestanden, Kombinierer Eric Frenzel holte die einzige Goldmedaille.

Frenzel seht auch für die WM in Italien ganz oben auf Pfüllers Liste. "Das drängt sich durch die Ergebnisse dieser Saison geradezu auf. Eric Frenzel und auch Tino Edelmann haben gezeigt, dass sie zur Weltspitze gehören", sagte Pfüller. Titelverteidiger Frenzel trägt das Gelbe Trikot des Weltcup-Spitzenreiters. 2011 hatten die deutschen Kombinierer sogar sechs von acht möglichen Medallen geholt.

Chancen sieht Pfüller auch im Skispringen. "Wir haben drei Athleten, die in der Lage sind, nach vorne zu springen: Richard Freitag, Severin Freund und Michael Neumayer. Das stimmt uns vor allem mit Blick auf die Team-Wettbewerbe sehr zuversichtlich", sagte der Funktionär. Im Skilanglauf dagegen werde es schwer, "im Einzel vorne reinzulaufen. Aber in der Staffel ist wieder eine Medaille drin."

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
HSV stellt Anzeige gegen Flitzer - Bayern: kein Nachspiel
Flitzer
Aufregung in der Pokal-Partie des FC Bayern beim HSV: Ein Flitzer attackierte Bayerns Ribéry. Der HSV entschuldigte sich und stellt Strafanzeige gegen den Täter. Zudem wird der Bundesligist gegen den Täter ein Stadionverbot verhängen, teilte der HSV mit. Die Bayern drängen nicht auf ein Nachspiel.
Im Osten geht nur noch die Sonne von RB Leipzig auf
Ost-Fußball
Der Fußball auf dem Boden der ehemaligen DDR schien kurz nach der Wende eine schöne Zukunft zu haben, doch dann kam der Niedergang. Gefolgt von Dietrich Mateschitz, der RB Leipzig aus dem Boden stampfte und mit dem Klub längst in der Spitzengruppe der 2. Liga angekommen ist.
BVB-Zwist mit dem FC Bayern läuft aus dem Ruder
Kommentar
Die Frozzeleien und Streitigkeiten zwischen den Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund und Bayern München gibt es schon seit Jahren. Doch leider bekommt man in diesen Tagen den Eindruck, dass die Sache aus dem Ruder läuft. Ein Kommentar.
Der VfL Bochum braucht die Trendwende
Lagebericht
Nach sechs sieglosen Spielen und dem schmerzhaften Aus im DFB-Pokal braucht der VfL Bochum unbedingt ein Erfolgserlebnis. In der 2. Fußball-Bundesliga spielt das Team von Trainer Peter Neururer am Sonntag gegen 1860 München. Patrick Fabian und Timo Perthel können dann wieder mitwirken.
Grote vor Duell mit Ex-Klub - MSV will Erfolg in Münster
Grote
Offensivmann Dennis Grote vom Fußball-Drittligisten MSV Duisburg trifft am Sonntag auf seinen ehemaligen Verein Preußen Münster. Zu seinen früheren Teamkollegen hat er noch guten Kontakt. Das unglückliche Pokalaus gegen Köln soll dann endgültig abgehakt sein.