Das aktuelle Wetter NRW 20°C
NBA

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks beenden Pleitenserie in Sacramento

11.01.2013 | 10:42 Uhr
Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks beenden Pleitenserie in Sacramento
Gegen Sacramento war Dirk Nowitzki mit 14 Punkten viertbester Scorer der Mavs.

Sacramento.  Nach vier Niederlagen in Serie gewannen die Dallas Mavericks um den Würzburger Dirk Nowitzki bei den Sacramento Kings mit 117:112 nach Verlängerung. Der deutsche Superstar war mit 17 Punkten viertbester Werfer seines Teams. Die Mavs rücken damit auf den zwölften Platz in der Tabelle der Western Conference vor.

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben ihre Niederlagenserie in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA beendet. Das Team um den deutschen Star setzte sich am Donnerstagabend (Ortszeit) bei den Sacramento Kings mit 117:112 nach Verlängerung durch und feierte seinen ersten Sieg nach vier Pleiten.

Basketball
Nowitzki denkt über einen Abschied aus Dallas nach

Basketball-Champion Dirkt Nowitzki schließt einen Abschied von den Dallas Mavericks nicht mehr aus. "Ich will wettbewerbsfähig sein", sagte der deutsche Profi dem US-Sender ESPN. Zunächst möchte Nowitzki die Saison jedoch beenden. "Dann sehen wir, wie es weitergeht."

Mavs gewinnen erstmals in der Overtime

Nach der regulären Spielzeit hatte es 101:101 gestanden. Es war auch der erste Erfolg der Texaner in dieser Saison in der Verlängerung. Bislang hatte sie alle sieben Spiele, die erst in der Extrazeit entscheiden wurden, verloren. Mit 14 Siegen und 23 Niederlagen verbesserten sich die Mavericks in der Tabelle der Western Conference vom 13. auf den 12. Platz.

Nowitzki spielte rund 40 Minuten und erzielte dabei 17 Punkte. Der Würzburger war damit viertbester Werfer seines Teams hinter O..J. Mayo (24 Punkte), Darren Collison (23) und Shawn Marion (19). Bei den Gastgebern traf DeMarcus Cousins (29) am besten. (dpa)



Kommentare
Aus dem Ressort
Keller fordert Tempo im Schalke-Training - Boateng fehlt
Training am Mittwoch
Auch am Dienstag fehlte Kevin-Prince Boateng beim Training des FC Schalke 04. Ob der angeschlagene Mittelfeldspieler am Samstag im Topspiel gegen den FC Bayern mitspielen kann, ist inzwischen mehr als fraglich. Ralf Fährmann und Joel Matip kehrten auf den Rasen zurück.
RWE ist für Samuel Limbasan ein Stück Fußball-Himmel
Porträt
Der 19-jährige Stürmer Samuel Limbasan kam mit 17 mit dem Fernbus aus der Heimat Rumänien nach Deutschland und schuftet seitdem für seinen Traum Fußball-Profi. Beharrlichkeit ist seine größte Tugend. „Ich bin dem Klub sehr dankbar, ich werde meine Chance bekommen.“
Fortuna-Comeback für Bellinghausen "riesiger Glücksmoment“
Bellinghausen
Fast ein Jahr lang quälte sich Axel Bellinghausen für sein Comeback beim Fußball-Zweitligisten Fortuna Düsseldorf. In der Partie gegen den Karlsruher SC war es dann so weit. „Das war für mich ein überwältigender Glücksmoment und alles andere als selbstverständlich“, sagt der 31-Jährige.
Borussia Dortmund wird für Arbeit gegen Rassismus geehrt
Preis
Die in den vergangenen Monaten intensivierte Anti-Rassismus-Arbeit von Borussia Dortmund wird von offizieller Seite gewürdigt: Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) zeichnet den BVB mit dem zweiten Platz beim Julius-Hirsch-Preis aus. Den ersten Platz belegen Fans eines Dortmunder Dauerrivalen.
BVB gewinnt Test in Mannheim 4:0 - Mats Hummels fehlt weiter
Testspiel
Erfolgreiches Testspiel für Borussia Dortmund: Beim Regionalligisten Waldhof Mann heim gab es einen 4:0-Sieg, zudem konnte Trainer Jürgen Klopp zahlreiche Spieler testen. Ein WM-Teilnehmer, der Spielpraxis hätte sammeln sollen, musste allerdings verletzungsbedingt passen.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?