Das aktuelle Wetter NRW 11°C
NBA

Dirk Nowitzki mit Dallas weiter im Aufwind

21.01.2013 | 13:08 Uhr
Dirk Nowitzki mit Dallas weiter im Aufwind
Fünfter Sieg im sechsten Spiel mit den Mavs: Dirk Nowitzki und Dallas sind weiter im Aufwind.Foto: rtr

Oralndo.  Basketball-Superstar Dirk Nowitzki holte mit seinen Dallas Mavericks Auswärtssieg in Orlando. Der Deutsche zeigte ein mäßiges Spiel und steuerte zwölf Punkte bei. Nächster Mavs-Gegner sind die San Antonio Spurs. Phoenix Suns verpflichten Lindsey Hunter als Trainer.

Die Dallas Mavericks zeigen in der amerikanischen Basketball-Liga NBA weiter ansteigende Form. Zwei Tage nach der bitteren Last-Minute-Niederlage gegen die Oklahoma City Thunder gewannen die Mavs am Sonntag (Ortszeit) bei den Orlando Magic mit 111:105 und feierten damit den fünften Sieg in den vergangenen sechs Spielen . Bester Werfer bei den Texanern war Shawn Marion mit 20 Punkten. Superstar Dirk Nowitzki kam auf zwölf Zähler. Insgesamt trafen gleich sieben Spieler der Mavericks zweistellig. Bei den Gastgebern kam Glen Davis auf 24 Punkte.

Siebter Sieg in Serie gegen Orlando

Damit besiegten die Mavs die Magic zum siebten Mal nacheinander. Ihr Coach Rick Carlisle war trotzdem nicht ganz zufrieden. "Drei Siege aus vier Heimspielen sind gut für uns, aber wir buddeln uns immer noch zurück aus dem Loch," sagte Carlisle nach dem Spiel. Obwohl Nowitzki kein gutes Spiel gezeigt hatte, ging der Coach mit seinem Power Forward nicht hart ins Gericht. "Er fühlt sich gut. Sein Körper fühlt sich gut. Er verfehlt nur ein paar Würfe, die er normalerweise trifft. Das ist alles."

Basketball

Die Dallas Mavericks und ihr Basketball-Superstar Dirk Nowitzki haben in der nordamerikanischen Profiliga NBA den vierten Sieg in Serie gefeiert. Nowitzki erzielte 19 Punkte. Bei den Rockets blieben die Hoffnungsträger James Harden (20 Punkte) und Jeremy Lin (19) unter ihren Möglichkeiten.

Vorjahresmeister Dallas liegt nach 18 Siegen und 24 Niederlagen auf Platz elf in der Western Conference. Erst Platz acht berechtigt zur Teilnahme an den Playoffs. Nowitzki und die Mavericks haben nun ein paar Tage Pause. Am Freitag gastieren die San Antonio Spurs zum Texas-Derby.

Lakers unterliegen den Raptors

Hinter den Mavericks auf Platz zwölf liegt das Starensemble der Los Angeles Lakers. Das Team um Kobe Bryant, Dwight Howard und dem Spanier Pau Gasol kassierte bei den Toronto Raptors mit 103:108 die 23. Niederlage der Saison. Der West-Tabellenletzte Phoenix Suns ernannte derweil Lindsey Hunter zum Nachfolger des am Freitag geschassten Trainers Alvin Gentry. Der 42-jährige Trainernovize übernimmt das Amt bis zum Ende der Saison. (dpa)



Kommentare
Aus dem Ressort
Der VfL Bochum in der Ergebniskrise - 0:2 bei RB Leipzig
11. Spieltag
Zum fünften Mal in Folge gab's für den VfL Bochum in der zweiten Liga keinen Sieg: Die Mannschaft von Trainer Peter Neururer verlor am Freitagabend bei RB Leipzig mit 0:2. Ein Eigentor von Fabian Holthaus und ein Treffer von RB-Kapitän Daniel Frahn brachten den Bullen den Erfolg.
Spitzenspiel beim MSV Duisburg - Dynamo Dresden ist zu Gast
Spitzenspiel
Am Samstag trifft der MSV Duisburg im Spitzenspiel der 3.Fußball-Liga auf Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden. Beide Klubs wollen nach oben, sagen es jedoch (noch) nicht. Der MSV rechnet mit 15 000 Zuschauern. 3000 Fans kommen aus Dresden.
Ujah schießt Köln in Bremen zum Sieg und Dutt wohl ins Aus
Bundesliga
Mit der fünften Niederlage aus den vergangenen sechs Spielen verschärft sich die Krise von Werder Bremen und Trainer Robin Dutt. Die Hanseaten verloren gegen den 1. FC Köln mit 0:1 und bleiben Tabellenletzter. Für die Gäste erzielte der eingewechselte Anthony Ujah den entscheidenden Treffer.
3:2 gegen Straubing - Roosters zurück in der Erfolgsspur
Heimsieg
Auch dank eines Treffers von Verteidiger Dieter Orendorz schlagen die Iserlohn Roosters den Tabellenletzten Straubing mit 3:2. Zudem treffen Teubert und Petersen. Für die Sauerländer war es der erste Sieg nach zuletzt drei Niederlagen in Serie.
4:1 - Die DEG feiert in Nürnberg ihren ersten Auswärtssieg
Auwärtssieg
Die DEG holte in Nürnberg erstmals in dieser Saison einen Drei-Punkte-Erfolg in der Ferne. Einer, der daran erneut einen großen Anteil hatte, war Kraftpaket Andreas Martinsen, der bereits seinen elften Saisontreffer erzielte. Zudem überzeugte Keeper Tyler Beskorowany mit sehenswerten Paraden.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?