Deutsche U 17 verpasst den EM-Titel

Burgas..  Bei den deutschen Nachwuchs-Fußballern flossen die Tränen, während Frankreich den EM-Titel feierte. Im Finale der U-17-Europameisterschaft haben die Junioren des Deutschen Fußball-Bundes eine bittere Niederlage hinnehmen müssen. Am Freitag unterlag die Auswahl von Trainer Christian Wück in Bulgarien 1:4 (0:1) gegen die Auswahl Frankreichs.

„Ich bin stolz auf das Team. Wir haben eine tolle EM gespielt. Im Finale hat Frankreich die Chancen besser genutzt“, sagte Wück, der von Sportdirektor Hansi Flick auf der Tribüne tröstend in den Arm genommen wurde.

Vor rund 15 000 Zuschauern in Burgas erzielte Odsonne Edouard (40. Minute/47./70) drei Tore für Frankreich. Dem Deutschen Gökhan Gül (80.) unterlief ein Eigentor. Für das DFB-Team traf lediglich der Bochumer Erdinc Karakas (50.) vor den Augen von Präsident Wolfgang Niersbach zum zwischenzeitlichen Stand von 1:2.

Pech hatte das deutsche Team vor der Pause, als unter anderem der Dortmunder Felix Passlack (35.) das Tor knapp verfehlte. Das 0:1 vor der Pause wirkte aber wie ein Schock. Und mit dem Gegentor zum 1:3 war die Partie gelaufen.