Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Sport

Deutsche Rodler loben Olympiabahn in Sotschi

13.11.2012 | 10:44 Uhr

Die deutschen Rennrodler haben sich bei der internationalen Trainingswoche im "Sanki Sliding Center" lobend über die Olympiabahn im russischen Sotschi geäußert.

Sotschi (SID) - Die deutschen Rennrodler haben sich lobend über die Olympiabahn im russischen Sotschi geäußert. Bei der internationalen Trainingswoche im "Sanki Sliding Center" nutzten 130 Sportler aus 26 Nationen die Gelegenheit, die Kunsteisbahn der Winterspiele 2014 zu testen. "Sie ist machbar und nicht gefährlich. Die Bahn hat einen hohen sportlichen Wert. Ich fühle mich wohl", sagte Olympiasieger Felix Loch.

Olympiasiegerin Tatjana Hüfner meinte: "Es macht mir sehr viel Spaß, mich mit dieser Bahn auseinanderzusetzen und sie mir Stück für Stück zu erarbeiten." Bundestrainer Georg Hackl fügte hinzu: "Die Atmosphäre hier an der Bahn ist sehr gut. Das, was uns wichtig ist, das Eis, die Bahn, das ist alles in sehr gutem Zustand und ich denke auch sehr sicher."

sid

Facebook
Kommentare
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Aus dem Ressort
Gewalt beim VfL-Test in Eupen - Festnahmen und Verletzte
Neururer-Proteste
Beim Testspiel des Fußball-Zweitligisten VfL Bochum im belgischen Eupen bei Aachen gab es nach Angaben der örtlichen Polizei mehrere Verletzte, darunter eine Polizisten. Fünf Bochumer wurden offenbar in Gewahrsam genommen.
11:1 - Schalke lässt Rosenheim keine Chance
Testspiel in Rosenheim
Im vierten Vorbereitungsspiel besiegte der FC Schalke 04 im Rahmen des Trainingslagers den Bayernligisten SB/DJK Rosenheim mit 11:1. Die ersten drei Partien hatten die Königsblauen gegen Hordel, eine Hochsauerlandkreis-Auswahl und Hansa Rostock für sich entschieden.
Anti-Doping-Verstoß - Handball-Profi Kraus suspendiert
Handball
Michael Kraus hat sich nicht ordnungsgemäß abgemeldet und damit gegen die Anti-Doping-Regeln verstoßen. Der Handball-Nationalspieler wurde suspendiert und muss mit einer Sperre rechnen. Kraus betont, dass es formelle Verstöße sind und alle Dopingkontrollen negativ waren.
Pole Majka holt Etappensieg - Nibali vor Tour-Krönung
Tour de France
Der Pole Rafal Majka hat die 17. Etappe der 101. Tour de France in den Pyrenäen gewonnen. Der Fahrer vom Team Tinkoff holte sich nach 124,5 Kilometern und vier schweren Bergwertungen den Sieg in Saint-Lary Pla d'Adet. Das Gelbe Trikot verteidigte der Italiener Vincenzo Nibali erfolgreich.
Bundestrainer Joachim Löw macht weiter – gut so
Bundestrainer
Bundestrainer Joachim Löw hält nach dem WM-Erfolg weiter alle Fäden in der Hand. Er bleibt bis zur Europameisterschaft 2016. Das ist eine gute Nachricht, denn Löw hat so viel für den deutschen Fußball getan wie kein Bundestrainer seit Sepp Herberger. Ein Kommentar.