Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Kommentar

Der Exzentriker Ibrahimovic

15.10.2012 | 20:16 Uhr
Der Exzentriker Ibrahimovic
Ein Haudegen, der zu Diva neigt? Bei Zlatan Ibrahimovic liegen Genie und Wahnsinn nah beieinander.Foto: afp

Hagen.  Zlatan Ibrahimovic ist der bestbezahlteste Spieler der Welt. Fußballerisch hat er das sicherlich verdient. Charakterlich beweist der schwedische Nationalspieler jedoch immer wieder, dass er sich irgendwo zwischen Genie und Wahnsinn bewegt. Ein Kommentar.

Wer Zlatan Ibrahimovic so sieht, diesen 1,95-Meter-Hünen, unrasiert und mit zum Zopf zusammengebundenen schwarzen Haaren, dem fällt irgendwie der legendäre Spruch des Nordiren George Best ein: „Ich habe viel Geld für Alkohol, Frauen und schnelle Autos ausgegeben, den Rest habe ich einfach verprasst.“

Und dann gibt der Schwede auch noch zu, in der Jugend mal lange Finger gemacht zu haben. „Zu Fuß war es zu weit. Ich wusste, wie man Fahrräder klaut, und so habe ich eines gestohlen und bin damit losgefahren“, erklärte er einmal offen.

Ein Haudegen, der zur Diva, zum Exzentriker geworden zu sein scheint. Obwohl er zu den Geschichten über sich sagt: „95 Prozent sind aufgebauscht, zweieinhalb Prozent fast falsch und der Rest ist die Wahrheit.“

Vom Fahrraddieb zum Spitzenverdiener

Lustig sind sie auf jeden Fall: „Diesen Philosophen brauchen wir hier nicht. Der Zwerg und ich reichen’, soll Ibrahimovic während seiner Zeit beim FC Barcelona gesagt haben. Der „Philosoph“ war Trainer Pep Guardiola, der „Zwerg“ niemand anderes als Weltfußballer Lionel Messi.

Geworden ist aus dem einstigen Fahrraddieb trotzdem etwas: Der mit insgesamt 170 Millionen Euro Ablöse und einem Jahresgehalt von 15 Millionen Euro teuerste und bestbezahlteste Spieler der Welt.

Falk Blesken



Kommentare
Aus dem Ressort
Bochum präsentiert gruselige Zahlen und vorbildliche Haltung
VfL Bochum
Die Mitgliederversammlung des VfL Bochum endete aus Sicht der Vereinsführung mit einem unerfreulichen Ergebnis: Die Trennung von den Fußball-Frauen bleibt aus - zumindest vorerst. Denn angesichts der miserablen Finanzlage wird das Thema bald wieder auf den Tisch kommen.
Donezk gewinnt 7:0 in Borisov, Chelsea 6:0 gegen Maribor
Champions League
Torfestivals von London bis Borissow! Ukraines Meister gewinnt in Weißrussland mit 7:0. Chelsea fertigt Maribor mit 6:0 ab. Der FC Barcelona schlägt Ajax Amsterdam, Paris St. Germain bejubelt einen Sieg ohne Ibrahimovic fast in letzter Minute.
Der FC Bayern schreibt Geschichte - 7:1 beim AS Rom
Champions League
Der FC Bayern München hat am Dienstagabend Europapokal-Geschichte geschrieben. In der Champions League siegte der deutsche Rekordmeister mit 7:1 beim italienischen Erstligisten AS Rom. Es trafen Arjen Robben (2), Mario Götze, Robert Lewandowski, Thomas Müller, Franck Ribéry und Xherdan Shaqiri.
Der neue Streit um BVB-Star Reus
Kommentar
Karl-Heinz Rummenigge, Chef des Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München, hat die Debatte um einen Wechsel von Borussia Dortmunds Star Marco Reus nach München erneut angeheizt. Darf Rummenigge das lostreten? Ja, darf er. Ein Kommentar
Bayer soll gegen St. Petersburg über 90 Minuten Gas geben
Champions League
In Stuttgart gab Bayer 04 leichtfertig ein 3:0 aus der Hand - nun soll sich das Schmidt-Team in der Champions League gegen St. Petersburg 90 Minuten hochkonzentriert zeigen. Bayer-Chef Schade spricht von einem "Sechs-Punkte-Spiel".
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos