DEG patzt erneut vor dem Freiluftspiel

Essen..  Mit schlechten Vorzeichen geht die Düsseldorfer EG in das Freiluftspektakel der Deutschen Eishockey-Liga: Vor dem Aufeinandertreffen mit den Kölner Haien am kommenden Samstag in der Fußball-Arena von Fortuna Düsseldorf, zu dem 50 000 Zuschauer erwartet werden, unterlag die Mannschaft von Trainer Christof Kreutzer mit 1:4 (0:1, 0:2, 1:1) bei den Nürnberg Ice Tigers.

„Einige sind mit ihren Gedanken schon zu sehr beim Winter Game“, beklagte sich der Coach, nachdem die DEG bereits am Freitagabend mit 2:6 gegen die Hamburg Freezers verloren hatte. Jakub Ficenec konnte zwei Sekunden vor Ablauf der Spielzeit nur noch den Treffer zum Endstand erzielen. Die Haie gewannen am Sonntag mit 3:2 (0:0, 0:0, 3:2) gegen die Straubing Tigers.

Roosters unterliegen beim Vorletzten

So groß die Freude bei den Iserlohn Roosters am Freitag auch nach dem 7:1-Kantersieg über die Kölner Haie war, so niedergeschlagen waren die Sauerländer am Sonntagabend bei der Rückfahrt aus Schwenningen. Bei den Wild Wings, immerhin Vorletzte in der Tabelle, gab es eine überflüssige 2:3 (1:1, 0:1, 1:1)-Niederlage, die im Kampf um die Playoff-Plätze nochmal weh tun könnte. Alexander Forster und Dylan Wruck trafen für die Iserlohner. „Wir waren nicht bereit und haben viele Fehler gemacht. Das war eine schlechte Leistung von uns“, klagte Roosters-Trainer Jari Pasanen.