Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Kommentar

Rigide Kontrollen der Frankfurter Fans waren ein Eigentor

11.11.2012 | 19:27 Uhr
Funktionen

Noch wird über das neue Sicherheitskonzept der DFL diskutiert, noch ist die Kritik nicht verstummt. Da schaffen Polizei, Liga und Vereine in München mit rigiden Kontrollen gegen Fans von Eintracht Frankfurt Fakten - das ist ein Fehler. Ein Kommentar.

Natürlich ist in München viel geredet worden über den 2:0-Sieg gegen Eintracht Frankfurt. Es ging um die Startbilanz der Bayern mit zehn Siegen aus elf Spielen. Und um den wieder einmal überraschend starken Auftritt der Gäste aus Frankfurt.

Über den Auftritt von Polizei, DFL und FC Bayern gegenüber den Fans aus Frankfurt, die man vor Spielbeginn aufgefordert hat, sich in einem Zelt auszuziehen und sich einer umfassenden Kontrolle zu unterziehen, wurde nicht geredet.

Dabei hat das ohnehin fragile Verhältnis zwischen der Deutschen Fußball Liga und einem Teil der Fans in München einen neuen Tiefpunkt erreicht. Die Möglichkeit, im Kampf gegen die Pyrotechnik die Fans in Zelten oder Containern gründlichen Körperkontrollen, offenbar auch ohne einen Großteil ihrer Kleidung, zu unterziehen, ist Teil des DFL-Papiers „Sicheres Stadionerlebnis“. Ein Papier, das die übergroße Mehrheit der Fanverbände, aber auch die Mehrheit der Vereine, ablehnt. Aber so versucht man offenbar, trotz laufender Debatten Fakten zu schaffen.

Diese Aktion vergiftet das Klima

Ob sich dabei, wie der FC Bayern betont, nur 40 Frankfurter Fans entkleiden mussten – nicht vollständig übrigens – spielt keine Rolle. Abgesehen davon, dass diese Aktion das Klima nur vergiften kann: Ist eigentlich ein derartiger Eingriff in die Grundrechte vieler Stadionbesucher durch den Anspruch auf Sicherheit zu rechtfertigen? Über diese Frage ohne öffentliche Debatte hinweg zu gehen: welch ein Eigentor.

Klaus Wille

Kommentare
13.11.2012
15:05
Rigide Kontrollen der Frankfurter Fans waren ein Eigentor
von grubendol | #20

Mittlerweile ist klar, dass bei sämtlichen Kontrollen im Stadionumfeld insgesamt die erwähnten 20 Messer gefunden wurden, was die Ganzkörperkontrollen...
Weiterlesen

Aus dem Ressort
Vorteil Juventus - Turin schlägt Real Madrid mit 2:1
Champions League
Juventus Turin geht mit einem 2:1-Vorsprung in das Halbfinal-Rückspiel der Champions League in Madrid. Tevez macht das Siegtor für die Italiener.
Zum Geburtstag gibt's für die Fortuna eine Kabinenpredigt
120-Jähriges
Die Fortuna feierte gestern ihren 120. Geburtstag. Statt Feierstimmung und vollmundiger Worte gab es Tristesse und lautstarke Kabinen-Schelte von...
Nur noch 2000 Karten fürs Pokalfinale RWE gegen RWO übrig
Niederrheinpokal
Wer das Niederrheinpokal-Finale zwischen Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen an der Hafenstraße sehen möchte, sollte sich schnell Karten sichern.
Deutsches Eishockey-Team verliert auch gegen die Schweiz
Nationalmannschaft
Deutschlands Eishockey-Nationalteam hat bei der WM in Tschechien trotz Steigerung die nächste Pleite kassiert: 0:1 (0:0, 0:0, 0:1) gegen die Schweiz.
Hunderte Fortuna-Fans gratulieren Verein mit Pyroshow
Pyroshow
In Flashmob-Art haben mehrere Hundert Fans von Fortuna Düsseldorf in der Nacht zu Dienstag die Rheinuferpromenade mit einer Pyroshow illuminiert.
article
7282322
Rigide Kontrollen der Frankfurter Fans waren ein Eigentor
Rigide Kontrollen der Frankfurter Fans waren ein Eigentor
$description$
http://www.derwesten.de/sport/das-eigentor-cmt-id7282322.html
2012-11-11 19:27
Sport