Dahlmeier holt Silber im Massenstart bei Biathlon-WM in Oslo

Großer Jubel nach dem Zieleinlauf: Laura Dahlmeier.
Großer Jubel nach dem Zieleinlauf: Laura Dahlmeier.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Was für ein Endspurt. Laura Dahlmeier hat Silber bei der Biathlon-WM gewonnen. Dabei hängte sie im Schlussspurt Kaisa Mäkäräinen aus Finnland ab.

Oslo.. Laura Dahlmeier hat zum Abschluss der Biathlon-WM in Oslo Silber im Massenstart gewonnen. Die Verfolgungs-Weltmeisterin leistete sich am Sonntag eine Strafrunde und hatte am Ende 7,3 Sekunden Rückstand auf die siegreiche Französin Marie Dorin-Habert. Im Schlussspurt um Platz zwei lag die 22-jährige Dahlmeier 0,8 Sekunden vor Kaisa Mäkäräinen aus Finnland.

Biathlon-WM "Es ist absolut gigantisch, dass es zu Silber gereicht hat. Ich habe das zwischendurch nicht mehr für möglich gehalten", sagte Dahlmeier im ZDF. "Natürlich bin ich überrascht, dass ich in jedem Rennen eine Medaille geholt habe. Es sind wirklich wahnsinnig schöne Weltmeisterschaften für mich." Dahlmeier hatte zuvor neben Gold in der Verfolgung noch Bronze im Sprint, im Einzel und in der Staffel geholt.

Preuß wird Achte

Franziska Preuß, die im Vorjahr Silber gewonnen hatte, wurde nach zwei Fehlern Achte. Franziska Hildebrand erreichte nach einer Strafrunde Position 14.

Dorin-Habert sicherte sich im Massenstart bereits ihr drittes Gold bei dieser WM. Mit ihrer sechsten WM-Medaille gelang ihr etwas Besonderes: Sie ist nach der Norwegerin Tora Berger 2013 erst die zweite Skijägerin, die bei einer WM in allen sechs Rennen eine Medaille holte. (dpa)