Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Sport

Craft "Juniorensportlerin des Jahres"

12.10.2012 | 21:57 Uhr

Die Leichtathletin Shanice Craft ist "Juniorsportlerin des Jahres". Dies gab die die Stiftung Deutsche Sporthilfe im Rahmen der Galaveranstaltung "Fest der Begegnung" bekannt.

Bonn (SID) - Die Mannheimer Leichtathletin Shanice Craft ist "Juniorsportlerin des Jahres". Dies gab die die Stiftung Deutsche Sporthilfe am Freitag im Rahmen der Galaveranstaltung "Fest der Begegnung" in Bonn bekannt. Die 19-Jährige, die bei der U20-WM in Barcelona Gold im Kugelstoßen und Silber im Diskuswurf gewonnen hatte, darf sich über eine Prämie von 6000 Euro freuen. In der Mannschaftswertung setzten sich die Bahnradsprinter Pascal Ackermann, Benjamin König und Max Niederlag durch, die bei der WM 2011 in Weltrekordzeit zum Titel gerast waren.

Craft wurde mit 94 von 100 möglichen Punkten von der 14-köpfigen Jury unter Vorsitz des Präsidenten des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), Thomas Bach, überlegen Erste. Nach Sina Schielke (1999), Michael Kohnle (1989) und Jürgen Evers (1983) ging der wichtigste Nachwuchspreis im deutschen Sport zum vierten Mal an die Leichtathletik.

Hinter Craft erhält Radsportlerin Mieke Kröger (81 Punkte) für Rang zwei noch 4500 Euro, die drittplatzierte Skicrosserin Julia Eichinger (79 Punkte) 3000 Euro. Sonderpreise gingen zudem im Behinderten- und Gehörlosensport an Natascha Hiltrop (Luftgewehr) sowie an die gehörlose Tennisspielerin Heike Albrecht.

sid

Facebook
Kommentare
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
300 demonstrieren für DJK
Bildgalerie
Vereinsleben
Lacrosse
Bildgalerie
Sportarten
Schmallenberg - Attendorn 1:1
Bildgalerie
Vorbereitungsfussballspie...
Aus dem Ressort
Reus rennt zum Rekord - Behinderter Rehm Weitsprung-Meister
Leichtathletik-Meistersch...
Novum in der deutschen Leichtathletik: Markus Rehm gewinnt als erster Weitspringer mit einer Beinprothese den Meistertitel und sicherte sich das EM-Ticket. Über 100 Meter glänzt Julian Reus nicht nur als Sieger, sondern auch mit einem Rekord.
Tony Martin Sieger im Zeitfahren bei vorletzter Tour-Etappe
Tour de France
Der dreimalige Weltmeister Tony Martin hat erwartungsgemäß das Zeitfahren der 101. Tour de France mit deutlichem Vorsprung gewonnen und für den sechsten deutschen Etappensieg gesorgt. Für Martin war es der insgesamt vierte Tour-Etappensieg. Vincenzo Nibali belegte den vierten Platz.
Rosberg holt Pole in Ungarn - Hamilton im Pech
Formel 1
Nico Rosberg startet am Sonntag in Ungarn von der Pole Position. Beim Qualify in Budapest setzte sich der Mercedes-Fahrer vor Sebastian Vettel durch und fuhr die Bestzeit. Das Auto von Teamkollege Lewis Hamilton fing gleich zu Beginn Feuer.
DTM-Pilot Wehrlein schuld an Unfall im DFB-Trainingslager
Ermittlungen
Bei einer Sponsorenaktion während des Tiroler Traiingscamps der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im Mai kam es auf einer abgesperrten Straße zu einem Unfall, bei dem zwei Menschen verletzt wurden. Nun hat die Staatsanwaltschaft Bozen die Ermittlungen abgeschlossen.
Bremen kritisiert DFB-Entscheidung zum Länderspielentzug
Länderspielentzug
Nach Bremens Beschluss, die Verbände in Zukunft an Kosten für Polizeieinsätzen im Rahmen von Fußballspielen beteiligen zu wollen, reagierte der DFB prompt und entzog der Hansestadt das kommende Länderspiel gegen Gibraltar. Bremens Regierungschef kritisiert diesen Beschluss.