Gelsenkirchen

Comeback: Jetzt greift Coke bei Schalke endlich ein

Coke beim Spiel in Mainz.
Coke beim Spiel in Mainz.
Foto: Bongarts/Getty Images
  • Der Spanier Coke war schon mit beim Schalker Spiel in Mainz dabei
  • Sein Comeback steht unmittelbar bevor
  • Er spielt am Donnerstag in Hannover

Gelsenkirchen.  Das Lächeln in seinem Gesicht wollte gar kein Ende nehmen, über die sozialen Medien schickte er seine Gefühle auch in die spanische Heimat: „Que gran alegria“ – was für eine große Freude: Schalkes Sommer-Neuzugang Coke zählte beim Spiel in Mainz zum ersten Mal zur Schalker Delegation.

Der Abwehr- und Mittelfeldspieler war als 19. Mann mitgereist und wäre in den Kader gerückt, wenn Sead Kolasinac aufgrund seiner Oberschenkel-Verletzung ausgefallen wäre.

Coke ist bei Schalke wieder einsatzbereit

„Wir wollten mit Coke einfach auf Nummer sicher gehen“, erklärte Schalkes Sportdirektor Axel Schuster. Denn Matija Nastasic (Grippe) und Dennis Aogo (Muskelprobleme) mussten vor der Abfahrt passen.

Coke ist also endgültig wieder einsatzbereit: Der Spanier hat die Folgen seines Kreuzband-Anrisses aus dem Sommer auskuriert. Sein Comeback auf dem Platz wird er am Donnerstag (18.30 Uhr) im Testspiel in Hannover geben – „que gran alegria“ für Coke und für Schalke 04.

Mehr zu Schalke 04:

Zwei ehemalige Schalker in Hannover: Heldt geht mit Breitenreiter ein Risiko ein

Darum profitiert Schalke 04 von Hannovers Trainer-Verpflichtung

Schalke-Kapitän Höwedes warnt vor zu viel Sicherheit

Nach den Problemen auf Schalke: Heldt und Breitenreiter haben sich ausgesprochen