Coach hofft auf Boll-Einsatz in Baku: "geht ihm besser"

Nach dem Ausfall von Timo Boll im Team-Wettbewerb bei den Europaspielen hofft Tischtennis-Bundestrainer Jörg Roßkopf auf einen Einsatz des Rekord-Europameisters im Einzel.

Baku.. "Es geht ihm besser", berichtete der Coach, nachdem die deutsche Mannschaft ohne Boll die erhoffte Medaille verpasst hatte. "Er muss es persönlich entscheiden. Er weiß, um die Schwere der Situation."

Boll hatte seit seinem bislang einzigen Auftritt in der ersten Runde gegen Spanien wegen einer Magen-Darm-Erkrankung passen müssen. Nach einem Freilos zum Auftakt würde der 34-Jährige am 17. Juni in die Einzelkonkurrenz eingreifen. "Ich habe die Hoffnung, dass wir zwei Starter aufbieten können", sagte Roßkopf. Bolls Teamkollege Dimitrij Ovtcharov geht als topgesetzter Spieler in den Wettbewerb, Boll wird als Nummer zwei geführt.