Celia Sasic steht vor ihrem 100. Fußball-Länderspiel

Nationalspielerin Celia Sasic (Mitte) jubelt mit ihren Teamkolleginnen.
Nationalspielerin Celia Sasic (Mitte) jubelt mit ihren Teamkolleginnen.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Fußball-Nationalspielerin Celia Sasic könnte beim Algarve Cup im März ihr 100. Länderspiel bestreiten. Bundestrainerin Silvia Neid nominierte sie und 22 weitere Spielerinnen für das prestigeträchtige Turnier.

Frankfurt/Main.. Fußball-Bundestrainerin Silvia Neid hat am Montag 23 Spielerinnen der Frauen-Nationalmannschaft für den Algarve Cup benannt. Stürmerin Celia Sasic könnte bei dem prestigeträchtigen Turnier vom 4. bis 11. März in Portugal ihr 100. Länderspiel bestreiten. Die Angreiferin vom 1. FFC Frankfurt gab ihr Debüt im DFB-Team vor mehr als zehn Jahren gegen Australien. "Diese Zahl zu erreichen, ist für jede Spielerin eine ganz besondere Auszeichnung und zeigt die Bedeutung von Celia für unser Team. Sie ist eine Führungspersönlichkeit auf und neben dem Platz", lobte Neid.

Frauen-Fußball Nach ihrer Oberschenkelzerrung gehört Josephine Henning von Paris St. Germain wieder zur Mannschaft. Die Abwehrspielerin hatte das Wintertrainingslager in Marbella verletzungsbedingt verpasst. Eine Überraschung bei der Nominierung des Aufgebots gab es nicht.

Der Algarve-Cup mit zunächst drei Gruppenspielen gegen Schweden (4. März), China (6. März) und Brasilien (9. März) gilt in der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft im Sommer in Kanada (6. Juni bis 5. Juli) als richtungsweisend. Wer in Portugal dabei ist, kann sich für die WM empfehlen. "Der Algarve Cup ist mit seinen Spielen auf hohem Niveau für uns ein wichtiger Baustein in der WM-Vorbereitung. Wir werden das Turnier nutzen, um konzentriert zu arbeiten", sagte Neid. In Portugal sind weitere WM-Teilnehmer wie die USA, Norwegen, Japan, Frankreich und die Schweiz dabei. (dpa)