Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Stimmen

BVB-Trainer Klopp will es "richtig krachen lassen"

19.12.2012 | 23:31 Uhr
BVB-Trainer Jürgen Klopp freut sich mit Matchwinner Mario Götze.Foto: Sascha Schürmann / dapd

Dortmund.  Nach der 5:1-Gala im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Hannover 96 will es die Mannschaft von Borussia Dortmund richtig krachen lassen. Das kündigte Trainer Jürgen Klopp an. "Wir werden jetzt noch feiern, allerdings wenig besinnlich", sagte Klopp.

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund): "In der ersten Halbzeit hat sich meine Mannschaft in einen Rausch gespielt. Das hat Spaß gemacht. Es hätte keinen besseren Jahresabschluss für dieses außergewöhnliche Jahr geben können. Wir werden jetzt noch feiern, allerdings wenig besinnlich. Wir werden es richtig krachen lassen."

DFB-Pokal-Auslosung
Olaf Thon beschert BVB den Pokal-Knaller in München

Im DFB-Pokal-Viertelfinale tritt Titelverteidiger Borussia Dortmund beim Rekord-Pokalsieger FC Bayern München an. "Ich hätte die Bayern schon gern...

Sebastian Kehl (Borussia Dortmund): "Wir wollten das heute unbedingt in 90 Minuten erledigen, weil sonst unsere Frauen sauer gewesen wären (Anmerkung der Redaktion: Die warteten schon auf der internen Weihnachtsfeier). Ansonsten haben wir noch einmal ein richtig gutes Fußballspiel gezeigt."

Hans-Joachim Watzke (Geschäftsführer Borussia Dortmund): "Wir haben in diesem Jahr 46 Pflichtspiele bestritten und nur drei verloren. Das sagt alles."

Mirko Slomka (Trainer Hannover 96): "Wir wollten eigentlich unsere Defensive verstärken, aber wir haben keinen Zugriff bekommen. Wir sind ohne Chance in die Halbzeitpause gegangen. Das ist frustrierend. Wir müssen im Winter die richtigen Entscheidungen treffen."

BVB in Galaform

aufgezeichnet von Nils Hotze

Kommentare
20.12.2012
00:25
Und was sagt die Presse in Hannover?
von westfaIenborusse | #1

Hannoversche Allgemeine:

"Und 96?
Da war nichts.
Was auch immer sich Slomka für dieses Spiel ausgedacht hatte,
es funktionierte nicht. Seine...
Weiterlesen

1 Antwort
Oder Sportbild:
von westfaIenborusse | #1-1

"Mit einer Gala von Mario Götze und dem souveränen Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokal hat Double-Gewinner Borussia Dortmund das erfolgreichste Jahr seiner Geschichte beendet. Am Tag ihres 103. Klub-Geburtstages besiegten die Westfalen Angstgegner Hannover 96 nach drei Treffern des Nationalspielers (3., 40. und 84.) mit 5:1 (3:0) und blieben damit in diesem Jahr in allen Cup-Wettbewerben ungeschlagen. Noch zwei Schritte trennen die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp vom erneuten Einzug ins Finale in Berlin."

http://sportbild.bild.de/SPORT/fussball/dfb-pokal/2012/12/19/borussia-dortmund-hannover-96/schwarz-gelbes-fest-vorm-fest.html

Funktionen
Aus dem Ressort
Nur noch 2000 Karten fürs Pokalfinale RWE gegen RWO übrig
Niederrheinpokal
Wer das Niederrheinpokal-Finale zwischen Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen an der Hafenstraße sehen möchte, sollte sich schnell Karten sichern.
Deutsches Eishockey-Team verliert auch gegen die Schweiz
Nationalmannschaft
Deutschlands Eishockey-Nationalteam hat bei der WM in Tschechien trotz Steigerung die nächste Pleite kassiert: 0:1 (0:0, 0:0, 0:1) gegen die Schweiz.
Hunderte Fortuna-Fans gratulieren Verein mit Pyroshow
Pyroshow
In Flashmob-Art haben mehrere Hundert Fans von Fortuna Düsseldorf in der Nacht zu Dienstag die Rheinuferpromenade mit einer Pyroshow illuminiert.
Höger-Comeback in Sicht - Schalke-Trainingslager in Kärnten
Training
Nur zwei Wochen nach seinem Syndesmosebandriss trainierte Marco Höger wieder mit dem Schalke-Team. Der Ort des Sommer-Trainingslagers steht fest.
Köln-Stürmer Ujah verlässt FC in Richtung Bremen
1. FC Köln
"Auf eigenen Wunsch" verlässt Angreifer Anthony Ujah den 1. FC Köln und schließt sich im Sommer dem Bundesliga-Konkurrenten SV Werder Bremen an.
article
7411727
BVB-Trainer Klopp will es "richtig krachen lassen"
BVB-Trainer Klopp will es "richtig krachen lassen"
$description$
http://www.derwesten.de/sport/bvb-trainer-klopp-will-es-richtig-krachen-lassen-id7411727.html
2012-12-19 23:31
BVB,Borussia Dortmund,Dortmund,Klopp,Jürgen Klopp,Watzke
Sport