Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Stimmen

BVB-Trainer Klopp will es "richtig krachen lassen"

19.12.2012 | 23:31 Uhr
BVB-Trainer Jürgen Klopp freut sich mit Matchwinner Mario Götze.Foto: Sascha Schürmann / dapd

Dortmund.  Nach der 5:1-Gala im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Hannover 96 will es die Mannschaft von Borussia Dortmund richtig krachen lassen. Das kündigte Trainer Jürgen Klopp an. "Wir werden jetzt noch feiern, allerdings wenig besinnlich", sagte Klopp.

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund): "In der ersten Halbzeit hat sich meine Mannschaft in einen Rausch gespielt. Das hat Spaß gemacht. Es hätte keinen besseren Jahresabschluss für dieses außergewöhnliche Jahr geben können. Wir werden jetzt noch feiern, allerdings wenig besinnlich. Wir werden es richtig krachen lassen."

DFB-Pokal-Auslosung
Olaf Thon beschert BVB den Pokal-Knaller in München

Im DFB-Pokal-Viertelfinale tritt Titelverteidiger Borussia Dortmund beim Rekord-Pokalsieger FC Bayern München an. "Ich hätte die Bayern schon gern gehabt, aber zu Hause", sagte der Dortmunder Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

Sebastian Kehl (Borussia Dortmund): "Wir wollten das heute unbedingt in 90 Minuten erledigen, weil sonst unsere Frauen sauer gewesen wären (Anmerkung der Redaktion: Die warteten schon auf der internen Weihnachtsfeier). Ansonsten haben wir noch einmal ein richtig gutes Fußballspiel gezeigt."

Hans-Joachim Watzke (Geschäftsführer Borussia Dortmund): "Wir haben in diesem Jahr 46 Pflichtspiele bestritten und nur drei verloren. Das sagt alles."

Mirko Slomka (Trainer Hannover 96): "Wir wollten eigentlich unsere Defensive verstärken, aber wir haben keinen Zugriff bekommen. Wir sind ohne Chance in die Halbzeitpause gegangen. Das ist frustrierend. Wir müssen im Winter die richtigen Entscheidungen treffen."

BVB in Galaform

aufgezeichnet von Nils Hotze


Kommentare
20.12.2012
00:25
Und was sagt die Presse in Hannover?
von westfaIenborusse | #1

Hannoversche Allgemeine:

"Und 96?
Da war nichts.
Was auch immer sich Slomka für dieses Spiel ausgedacht hatte,
es funktionierte nicht. Seine Mannschaft bekam überhaupt kein
Zugriff aufs Spiel, verlor gefühlt jeden Zweikampf und schoss
bis zur Halbzeit nicht einmal aufs BVB-Tor.
So unterlegen wie gegen die spielfreudigen und extrem
motivierten Dortmunder war 96 in dieser Saison noch in
keiner Begegnung zuvor.

Das trifft besonders auf Christian Pander zu,
der für Konstantin Rausch auf der linken Seite verteidigte.
Der ehemalige Schalker war jedoch mit Blaszczykowski
dermaßen überfordert, dass Slomka ihn bereits
in der 30. Minute gegen Jan Schlaudraff auswechselte.
Weiterlesen:
http://www.haz.de/Nachrichten/Sport/Fussball/Hannover-96/Hannover-96-verliert-1-5-in-Dortmund

1 Antwort
Oder Sportbild:
von westfaIenborusse | #1-1

"Mit einer Gala von Mario Götze und dem souveränen Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokal hat Double-Gewinner Borussia Dortmund das erfolgreichste Jahr seiner Geschichte beendet. Am Tag ihres 103. Klub-Geburtstages besiegten die Westfalen Angstgegner Hannover 96 nach drei Treffern des Nationalspielers (3., 40. und 84.) mit 5:1 (3:0) und blieben damit in diesem Jahr in allen Cup-Wettbewerben ungeschlagen. Noch zwei Schritte trennen die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp vom erneuten Einzug ins Finale in Berlin."

http://sportbild.bild.de/SPORT/fussball/dfb-pokal/2012/12/19/borussia-dortmund-hannover-96/schwarz-gelbes-fest-vorm-fest.html

Aus dem Ressort
Trainer Keller plant zum Saisonstart ohne drei Schalke-Stars
Schalke-Vorbereitung
Die bisherige Schalker Saisonvorbereitung läuft zufriedenstellend, wegen der erfolgreichen WM einiger Stammspieler werden die Knappen zum Saisonstart jedoch nicht in Bestbesetzung auflaufen können. Auf Kevin-Prince Boateng wartet indes eine kleine Umstellung.
Weltstar oder Karriereknick - Der schmale Grat der U19-Stars
U19 EM-Finale
Beim Übergang vom Junioren- zum Profifußball welken Lorbeeren schnell. Der Einzug ins EM-Finale darf deshalb für die Jungstars nur ein Ansporn sein. Trotzdem möchte die Mannschaft von Trainer Marcus Sorg am Donnerstag gegen Portugal den Titel holen.
Lisicki bricht Aufschlag-Weltrekord im Frauen-Tennis
Tennis
Was ein Wumms - Weltrekord! Die deutsche Tennisspielerin Sabine Lisicki verbesserte den Rekord für den schnellsten Aufschlag im Frauen-Tennis auf knapp 211 Stundenkilometer. Härter hat bislang noch keine Frau aufgeschlagen. Allerdings verlor die Berlinerin ihr Match gegen Ana Ivanovic.
Derby-Randale - BVB gibt Ultras Auswärtskarten zurück
BVB-Ultras
Die Dortmunder Ultras bekommen ihre Auswärtsdauerkarten zurück — weniger als ein Jahr nach der Strafe. Den rund 500 BVB-Fans waren die Tickets entzogen worden, weil sie beim Derby auf Schalke randaliert hatten. Beim nächsten Derby müssen sie wohl trotzdem draußen bleiben.
Reus stellt BVB-Gespräche wegen Ausstiegsklausel hinten an
BVB
Marco Reus besitzt bei Borussia Dortmund zwar einen Vertrag bis Sommer 2017, kann den Vizemeister jedoch bereits in einem Jahr für die festgeschriebene Ablöse von 35 Millionen Euro verlassen. Der BVB will dem begehrten Nationalspieler die Klausel abkaufen, doch Reus' Berater sieht keine Eile.
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...