Das aktuelle Wetter NRW 5°C
BVB

BVB-Gegner Manchester City rüstet weiter auf

31.08.2012 | 18:55 Uhr
BVB-Gegner Manchester City rüstet weiter auf
Der Brasilianer Maicon spielt ab sofort für Manchester City und trifft in der Champions League auf Borussia Dortmund.Foto: imago

Manchester.  Der englische Meister Manchester City holt Verteidiger Maicon von Inter Mailand. Zudem verpflichtet Borussia Dortmunds Champions-League-Gegner Scott Sinclair (Swansea City). Nigel de Jong verlässt den Verein in Richtung AC Mailand.

Der englische Fußball-Meister Manchester City, Gegner des deutschen Titelträgers Borussia Dortmund in der Champions League , rüstet weiter auf. City sicherte sich die Dienste von Scott Sinclair von Swansea City und Maicon von Inter Mailand. Der 23 Jahre alte englische Offensivspieler Sinclair soll rund acht Millionen Euro gekostet haben, für den brasilianischen Verteidiger Maicon waren rund sechs Millionen Euro fällig.

Am Freitagabend verpflichteten die Himmelblauen noch den Spanier Javi Garcia von Benfica Lissabon (rund 20 Millionen Euro Ablöse) und das serbische Talent Matija Nastasic vom AC Florenz (15 Millionen). City hatte zuvor auch schon Jack Rodwell vom FC Everton für 15 Millionen Euro unter Vertrag genommen.

De Jong wechselt zum AC Mailand

Nigel de Jong präsentierte sich am Freitag schon im Trikot des AC Milan.Foto: imago

Einen aus der Bundesliga bekannten Spieler hat Manchester auch abgegeben. Der AC Mailand hat kurz vor Ende der Transferperiode Nigel de Jong verpflichtet. Wie die Mailänder am Freitag mitteilten, unterzeichnete der niederländische Nationalspieler einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2015. Die Ablösesumme soll bei geschätzten 3,5 Millionen Euro liegen.

Der 27-Jährige hatte seit 2009 bei Manchester City gespielt und mit dem Team 2011 den FA-Cup und 2012 die englische Meisterschaft gewonnen. Davor war er von 2006 bis 2009 in der Bundesliga für den Hamburger SV aktiv gewesen.

Ex-Bayern-Spieler Santa Cruz nun beim FC Malaga

Zudem verließ Stefan Savic die Citizens in Richtung AC Florenz. Der Ex-Bayern-Spieler Roque Santa Cruz steht nach seinem Engagement bei Manchester mittlerweile beim spanischen Erstligisten FC Malaga unter Vertrag. (sid/dapd)



Kommentare
01.09.2012
12:07
BVB-Gegner Manchester City rüstet weiter auf
von Borusse1985 | #4

Ich habe nur vor Silva, Aguero oder Dzeko Respekt. Die anderen sind Kasper und wären beim BVB nicht mal Stamm. Millner, Lescott, Kompany, Kolarov sind nicht so gut bzw haben keine internationale Klasse. Die Mannschaft ist komplett überbewertet. Die ganze englische Liga ist nicht mehr auf so hohem Niveau. Spanien ist am stärksten, da zerlegt selbst der 6. des letzten Jahres ohne Probleme den CL Sieger. Gruppenzweite ist machbar. Gegen Real 2 Niederlagen, Gegen City ein Sieg und Unentschieden und Ajax 2 Siege. Aus die Maus. Heja BVB.

3 Antworten
BVB-Gegner Manchester City rüstet weiter auf
von DerMuensteraner | #4-1

Da ist sie wieder, die so oft besungene "Bescheidenheit" der BVB-Fans: Im eigenen Club alles tolle Hirsche, während anderswo lauter Kaltblüter rumlaufen ...

BVB-Gegner Manchester City rüstet weiter auf
von Borusse1985 | #4-2

Ok, Toure,Tevez und Richards haben auch was drauf. Aber wahrscheinlich lässt sich einer wieder nicht auswechseln und beklatscht hämisch den Trainer, der andere garnicht erst einwechseln und andere beschäftigen sich lieber mit den Aussendienstmitarbeiterinnen Manchesters.

BVB-Gegner Manchester City rüstet weiter auf
von Borusse1985 | #4-3

Fast wie beim FCB in Manchester.

01.09.2012
08:25
BVB-Gegner Manchester City rüstet weiter auf
von DerMuensteraner | #3

Boah - da scheint ja jemand mächtig Angst vor dem BVB zu haben ...

2 Antworten
Richtig
von Borussenbaer53 | #3-1

Denen geht schon wie deiner Trachtengruppe der A**** auf Grundeis.....

BVB-Gegner Manchester City rüstet weiter auf
von DerMuensteraner | #3-2

Wäre ja auch unnatürlich, wenn sich niemand vor dem BVB in die Hose macht, diesem Kleinod des Weltfußballs ...

31.08.2012
20:25
BVB-Gegner Manchester City rüstet weiter auf
von westfaIenborusse | #2

Na ja...im ersten Heimspiel knapp 3:2 gegen FC Southampton gewonnen und danach
ein Remis in Liverpool mit 2:2...

Warten wir mal ab, was die Jungs von der Insel in den nächsten Spielen so bringen. Wenn der BVB einen Scout zur Beobachtung braucht....ich biete mich gern an :-)

1 Antwort
Da vier Augen bekanntlich besser sehen
von yuppie0 | #2-1

als zwei, schließe ich mch an, wegen des Scoutings. Schätze aber mal, dass sich da andere schon die Plätze gesichert haben ;-)

SGG

31.08.2012
19:34
Ich frage mich gerade,
von yuppie0 | #1

gibt es beim Fußball sowas ähnliches wie Hamsterkauf ;-)

SGG

Aus dem Ressort
Bayer trotz Monaco-Pleite im Champions-League-Achtelfinale
Champions League
Die 0:1-Niederlage in der Champions League gegen den AS Monaco konnte Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen relativ locker nehmen: Durch den Sieg von Zenit St. Petersburg gegen Benfica Lissabon stand Bayer schon vor Anpfiff als Achtelfinalist fest. Ocampos verwandelte Monacos einzigen Torschuss.
VfL Bochum bangt um Luthes Einsatz - Tasaka ist wohl dabei
Personal
Noch kann Peter Neururer nicht sicher sagen, auf welche Elf er am Samstag beim Spitzenreiter FC Ingolstadt bauen kann. Fragezeichen sieht der Trainer des VfL Bochum hinter Torwart Andreas Luthe und Michael Gregoritsch. Yusuke Tasaka sendete hingegen positive Signale.
Schalkes Horst Heldt muss Kritik von allen Seiten einstecken
Heldt
Nach der Kritik von Ex-Spieler Jermaine Jones bekommt Schalke-Manager Horst Heldt nun auch von Lukas Podolski Gegenwind. Der Nationalspieler zeigte sich verwundert über Aussagen von Heldt, der eine Verpflichtung Podolskis zuletzt ausgeschlossen hatte. Ein Wechsel zu Schalke sei nie Thema gewesen.
Nach Chelsea-Debakel bleiben auf Schalke Wut und Entsetzen
Kommentar
Nach der 0:5-Pleite gegen den FC Chelsea steht Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 in der Champions League vor dem Aus. So schlecht wie in dieser Saison haben sich die Königsblauen in der Königsklasse erst einmal präsentiert. Was bleibt, sind Wut und Entsetzen. Ein Kommentar.
Gündogan widerspricht Gerüchten um Wechsel: "War nie Thema"
Transfergerüchte
Ilkay Gündogan hat in englischen Medien kursierenden Gerüchten um einen angeblichen Wechsel widersprochen. Auf Facebook schrieb der Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund, ein Abgang vom BVB sei derzeit kein Thema - für die Zukunft aber nicht auszuschließen.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?