Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Bundesliga

BVB besiegt Greuther Fürth

Zur Zoomansicht 17.11.2012 | 20:58 Uhr
Mit Glück und Glanz hat der deutsche Fußball-Meister Borussia Dortmund Trainer Jürgen Klopp einen Sieg zum Jubiläum beschert. Der 45-Jährige, der am Samstag sein 250. Spiel als Bundesliga-Coach hatte, sah von seiner Mannschaft einen 3:1 (3:1)-Pflichtsieg gegen den nunmehr seit zehn Punktspielen sieglosen Neuling SpVgg Greuther Fürth. Klopps Team hatte zwar schon konzentriertere Leistungen gezeigt, die Tore waren aber sehenswert - vor allem der Sololauf von Mario Götze zum 3:1 (42.) war sein Geld wert. Robert Lewandowski brachte die Borussia mit seinen Saisontoren sechs und sieben zweimal in Führung (3. und 15., Foulelfmeter). Zoltan Stieber glich zum zwischenzeitlichen 1:1 für die Mannschaft von Trainer Mike Büskens aus (4.).
Mit Glück und Glanz hat der deutsche Fußball-Meister Borussia Dortmund Trainer Jürgen Klopp einen Sieg zum Jubiläum beschert. Der 45-Jährige, der am Samstag sein 250. Spiel als Bundesliga-Coach hatte, sah von seiner Mannschaft einen 3:1 (3:1)-Pflichtsieg gegen den nunmehr seit zehn Punktspielen sieglosen Neuling SpVgg Greuther Fürth. Klopps Team hatte zwar schon konzentriertere Leistungen gezeigt, die Tore waren aber sehenswert - vor allem der Sololauf von Mario Götze zum 3:1 (42.) war sein Geld wert. Robert Lewandowski brachte die Borussia mit seinen Saisontoren sechs und sieben zweimal in Führung (3. und 15., Foulelfmeter). Zoltan Stieber glich zum zwischenzeitlichen 1:1 für die Mannschaft von Trainer Mike Büskens aus (4.).Foto: dapd

Borussia Dortmund hat sein Heimspiel gewonnen: 3:1 hieß es am Ende gegen die SpVgg Greuther Fürth.

Klicken Sie sich durch die Fotostrecke.

DerWesten

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
FC Bayern verliert in Madrid
Bildgalerie
FC Bayern
Klitschko im Centro
Bildgalerie
Boxen
Handball
Bildgalerie
Aufstiegskampf in...
Das Aus für Schwelmer Baskets
Bildgalerie
2. Basketball-Bundesliga...
Bernd Kruel: 21 Jahre am Ball
Bildgalerie
Basketball
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Silozug kippt auf A44 um
Bildgalerie
Lkw-Unfall
Historisches Düsseldorf
Bildgalerie
Landeshauptstadt
Kinder posieren mit Soldaten
Bildgalerie
Ukraine
25 Jahre Game Boy
Bildgalerie
Spielkonsole
Karikatur vom Tage
Bildgalerie
Politik
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Abriss Westfalia-Hallen
Bildgalerie
Wohngebiet
Das ist die Maschinenhalle Zweckel
Bildgalerie
Industriegeschichte
Wildnis Heiligenborner Wald
Bildgalerie
Urwald
Unruhen in Rio de Janeiro
Bildgalerie
Brasilien
Istanbul hip und historisch
Bildgalerie
Fotostrecke
Facebook
Kommentare
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Aus dem Ressort
Gewalt in Brasilien gefährdet die Fußball-WM
Gewalt
Am 12. Juni beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien und in den Favelas schlägt die Unzufriedenheit in Gewalt um. Heftige Unruhen, massiver Polizeieinsatz, Verletzte und sogar Tote - diese Bilder gehen um die Welt und lassen Schlimmes für die WM befürchten.
Mit Doppelspitze geht der VfL Bochum ins Duell mit Bielefeld
Vorbericht
Mit zwei Spitzen will Bochums Trainer Peter Neururer gegen Arminia Bielefeld am Freitag beginnen. Sollte Mirkan Aydin den Belastungstest am Donnerstag bestehen, kehrt der Stürmer in die Startelf zurück. Sonst beginnt Sven Kreyer neben Richard Sukuta-Pasu.
Fortuna-Trainer Lorenz-Günther Köstner von Virus betroffen
Köstner
Die geplante Rückkehr des erkrankten Fortuna-Cheftrainers Lorenz-Günther Köstner scheiterte bereits ein zweites Mal - er leidet unter einer Virusinfektion. Oliver Reck, der in Köstners Abwesenheit übernommen hat, wird laut Sportvorstand Schulte nun auch in die Kaderplanung eingebunden.
Klitschko schätzt das Revier - Russland-Boykott trübt Freude
Boxen
Wladimir Klitschko setzt vor dem WM-Kampf am Samstag in Oberhausen gegen Alex Leapai auf die Unterstützung von Bruder Vitali. Im Interview spricht er über Grenzen bei Sport und Politik, Kritik an der sportlichen Qualität seiner Gegner und die Menschen im Ruhrgebiet.
Verbeeks Rauswurf in Nürnberg - eine Panikreaktion
Rauswurf
Ein Konzept? Eine über die Saison hinausreichende Strategie? Beim Rauswurf vom erst im Oktober verpflichteten Trainer Gertjan Verbeek drei Spiele vor Saisonende war allein Panik der Ratgeber für den 1. FC Nürnberg. Ein Kommentar.