Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Live-Ticker

Braunschweig schlägt Köln mit 1:0

05.08.2012 | 15:25 Uhr
Funktionen
Braunschweig schlägt Köln mit 1:0
Sascha Bröker kehrte aus Düsseldorf zum FC zurück.Foto: imago

Essen.  Fehlstart für den 1. FC Köln: Am ersten Spieltag der neuen Zweitliga-Spielzeit unterlag das Team von Trainer Holger Stanislawski bei Eintracht Braunschweig mit 0:1 (0:0). Den Treffer des Tages erzielte Orhan Ademi. Der Live-Ticker zum Nachlesen

Die Mannschaft infolge von Verbindlichkeiten in Höhe von 30 Millionen Euro radikal verjüngt, Lukas Podolski nach London transferiert, die Klubspitze ausgetauscht: Für den runderneuerten 1. FC Köln beginnt heute die Mission Wiederaufstieg. Erster Gegner: Eintracht Braunschweig. Viermal trafen sich diese beiden Teams schon im Unterhaus, die Braunschweiger "Löwen" konnten dabei noch nie gewinnen. Zweimal gewann der FC, zweimal gab es ein Remis. Zuletzt siegten die Domstädter am 9. Februar 2007  mit 1:0.

Kölns Trainer Holger Stanislawski bezeichnete sein Team jüngst gern als Wundertüte. Was drin ist, zeigt sich ab 15.30 Uhr.

So wollen sie spielen:

Köln: Horn - Brecko, Wimmer, Maroh, Eichner - Matuschyk, M. Lehmann - Chihi, Bröker, Rover - Chong Tese

Trainer: Holger Stanislawski

Braunschweig: Davari - Correia, Dogan, Bicakcic, Reichel - Theuerkauf - Kruppke, Kratz, Vrancic, Boland - Kumbela

Trainer: Thorsten Lieberkencht

Schiedsrichter: Peter Gagelmann (Bremen)

 

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

Braunschweig - Köln 1:0

 

DerWesten

Kommentare
Aus dem Ressort
Auch Hannovers Stindl soll ein Thema für den FC Schalke sein
Transfer
Lars Stindl, Mittelfeld-Spieler von Hannover 96, wird nach Medienberichten als mögliche Winter-Verstärkung für den FC Schalke ins Gespräch gebracht.
Verbeek will mit dem VfL Bochum in die Bundesliga
Verbeek
Gut gelaunt und ambitioniert stellte sich der neue Trainer an der Castroper Straße vor. Auch Christian Hochstätter unterzeichnete neue Arbeitspapiere.
Okotie schießt 1860 auf Nichtabstiegsplatz - 1:1 in Leipzig
2. Bundesliga
Der TSV 1860 München überwintert in der 2. Bundesliga auf dem rettenden 15. Platz. Leipzig liegt nun vier Punkte hinter den Aufstiegsplätzen.
Dong-Won Ji verlässt den BVB und kehrt zurück nach Augsburg
Dong-Won Ji
Der südkoreanische Nationalspieler verlässt Borussia Dortmund nach nur einem halben Jahr und ohne auch nur ein Pflichtspiel absolviert zu haben.
Kramer kehrt zu Bayer zurück - und hat schlechtes Gewissen
Kramer
Christoph Kramer spielt ab Sommer wieder für Leverkusen. Die Meldung seiner Rückkehr nutzte der Noch-Gladbacher für ein paar selbstkritische Worte.