Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Live-Ticker

Braunschweig schlägt Köln mit 1:0

05.08.2012 | 15:25 Uhr
Braunschweig schlägt Köln mit 1:0
Sascha Bröker kehrte aus Düsseldorf zum FC zurück.Foto: imago

Essen.  Fehlstart für den 1. FC Köln: Am ersten Spieltag der neuen Zweitliga-Spielzeit unterlag das Team von Trainer Holger Stanislawski bei Eintracht Braunschweig mit 0:1 (0:0). Den Treffer des Tages erzielte Orhan Ademi. Der Live-Ticker zum Nachlesen

Die Mannschaft infolge von Verbindlichkeiten in Höhe von 30 Millionen Euro radikal verjüngt, Lukas Podolski nach London transferiert, die Klubspitze ausgetauscht: Für den runderneuerten 1. FC Köln beginnt heute die Mission Wiederaufstieg. Erster Gegner: Eintracht Braunschweig. Viermal trafen sich diese beiden Teams schon im Unterhaus, die Braunschweiger "Löwen" konnten dabei noch nie gewinnen. Zweimal gewann der FC, zweimal gab es ein Remis. Zuletzt siegten die Domstädter am 9. Februar 2007  mit 1:0.

Kölns Trainer Holger Stanislawski bezeichnete sein Team jüngst gern als Wundertüte. Was drin ist, zeigt sich ab 15.30 Uhr.

So wollen sie spielen:

Köln: Horn - Brecko, Wimmer, Maroh, Eichner - Matuschyk, M. Lehmann - Chihi, Bröker, Rover - Chong Tese

Trainer: Holger Stanislawski

Braunschweig: Davari - Correia, Dogan, Bicakcic, Reichel - Theuerkauf - Kruppke, Kratz, Vrancic, Boland - Kumbela

Trainer: Thorsten Lieberkencht

Schiedsrichter: Peter Gagelmann (Bremen)

 

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

Braunschweig - Köln 1:0

 

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
Bayern stürzen Paderborn mit einer 4:0-Gala vom Liga-Thron
Bundesliga
Im Spitzenspiel ließen die Bayern gegen Paderborn nichts anbrennen, führten schnell mit 2:0 und legten noch zwei Tore nach. Goldjunge Mario Götze konnte sogar zweimal ins Tor der Ostwestfalen treffen. Die anderen Spiele gingen weniger eindeutig über die Bühne.
Mats Hummels kehrt gegen Stuttgart in den BVB-Kader zurück
Personalien
Seit der Fußball-Weltmeisterschaft hat er kein Spiel mehr bestritten, doch jetzt steht Mats Hummels bei Borussia Dortmund vor dem Comeback. Gegen den VfB Stuttgart wird er zumindest zum Kader gehören - dennoch bleibt die Personalsituation beim BVB angespannt.
Klopp bremst Gerüchte um BVB-Blitz-Comeback von Gündogan
Gündogan
Angesichts der Dortmunder Personalnot spekulierten Boulevardmedien, der seit 14 Monaten verletzt fehlende Ilkay Gündogan könne gegen Stuttgart ein überraschendes Comeback feiern. Doch BVB-Trainer Klopp schloss einen Einsatz des Mittelfeldstars aus - allerdings mit einem kleinen Hintertürchen.
Paderborns "Mini Drogba" Elias Kachunga bleibt bescheiden
Paderborn
Drei Tore hat er bislang erzielt - in seinen ersten vier Spielen in der Fußball-Bundesliga. Elias Kachunga ist der Torgarant des sensationellen Tabellenführers SC Paderborn. Am Dienstagabend gastieren die Ostwestfalen beim FC Bayern - und Kachunga möchte einen speziellen Gruß nach Hause senden.
Mit Uchidas Rückkehr wächst bei Schalke wieder die Hoffnung
Uchida
An diesem Dienstag spielt Schalke 04 in der Bundesliga in Bremen. Erstmals ist Atsuto Uchida wieder dabei - mit dem Japaner kehrt der erste Langzeitverletzte ins Aufgebot zurück. Und das eröffnet neue Möglichkeiten.
Umfrage

"Das ist schon ganz anderen passiert" - Schalke-Manager Horst Heldt verteidigt Rot-Sünder Julian Draxler. Zurecht?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja! Einmal ist keinmal! Ein solcher Fauxpas kann jedem jungen Fußballer einmal passieren.
23%
Schalke sollte Draxlers Disziplinlosigkeit zwar nicht verschweigen, aber auch kein zu großes Theater veranstalten.
56%
Nein! Draxlers Vergehen ist unverzeihlich. Er sollte eine interne Strafe bekommen.
21%
3154 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos