Boonen verschiebt nach Ellbogen-OP Saisonstart

Der belgische Radstar Tom Boonen hat nach seiner Ellbogen-Operation den für die Katar-Rundfahrt vom 3. bis 8. Februar geplanten Saisonauftakt verschoben.

Brüssel (SID) - Der belgische Radstar Tom Boonen hat nach seiner Ellbogen-Operation den für die Katar-Rundfahrt vom 3. bis 8. Februar geplanten Saisonauftakt verschoben. "Ich bin noch zu müde. Ich will mich erst zu 100 Prozent erholen, dann werde ich sehen, was die beste Vorbereitung für die Klassiker ist", sagte der Weltmeister von 2005, bei Omega Pharma-Quickstep Teamkollege von Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin.

Der 32 Jahre alte Klassiker-König war am Sonntag wegen einer Infektion operiert worden, nachdem sich eine bei einem Trainingssturz erlittene Schnittwunde entzündet hatte. Am Donnerstag wurde er aus dem Krankenhaus entlassen.

Boonen hatte im Frühjahr 2012 binnen 17 Tagen die Frühjahrs-Klassiker E3-Preis, Gent-Wevelgem, Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix gewonnen und damit Radsport-Geschichte geschrieben.