Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Sport

Biathleten mit gesteigerten Erwartungen

22.01.2015 | 00:12 Uhr

Antholz. Nach den Biathlon-Festspielen in Ruhpolding sind die Erwartungen bei den deutschen Skijägern gestiegen. „Wir hoffen, in Antholz einen weiteren Schritt nach vorne zu machen und in den Einzelrennen weiter vorne angreifen zu können“, sagte Damen-Bundestrainer Gerald Hönig vor den Sprint-, Verfolgungs- und Staffelrennen, die von heute bis Sonntag in Südtirol ausgetragen werden. „Man hat gesehen, zu was die Mannschaft in der Lage ist“, befand Männer-Coach Mark Kirchner.

Das DSV-Team hat Selbstvertrauen getankt: Mit dem ersten Damen-Podestplatz durch Franziska Preuß, dem ersten Saisonsieg durch Simon Schempp und zwei guten Staffel-Resultaten gab es nach der Nullnummer in Oberhof beim zweiten Heim-Weltcup ein starkes Ergebnis. Schempp warnt: „Man darf sich auf den Erfolgen nicht ausruhen.“

Gössner zurück im Weltcup

Während bei den Damen die dreimalige Jugendolympiasiegerin Franziska Preuß (20) laut Trainer Hönig „in der Weltspitze angekommen ist“, soll Rückkehrerin Miriam Gössner nach ihren drei Siegen im zweitklassigen IBU-Cup nun erstmal wieder behutsam aufgebaut werden. „Wir dürfen nicht zu schnell zu viel von ihr erwarten“, sagt der Bundestrainer, „sie befindet sich nach ihrem langen Ausfall weiter in einem Entwicklungsprozess.“ Auch Gössner hält den Ball flach: „Die Erwartungen müssen auch in Antholz realistisch bleiben. Der Weg zurück in die Weltspitze ist kein leichter.“

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
article
10261915
Biathleten mit gesteigerten Erwartungen
Biathleten mit gesteigerten Erwartungen
$description$
http://www.derwesten.de/sport/biathleten-mit-gesteigerten-erwartungen-aimp-id10261915.html
2015-01-22 00:12
Sport