Benjamin Becker als einziger Deutscher in Australien in Runde drei

Packender Sieg: Benjamin Becker steht bei den Australien Open in der dritten Runde.
Packender Sieg: Benjamin Becker steht bei den Australien Open in der dritten Runde.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Benjamin Becker steht bei den Australien Open in der dritten Runde: Der 33 Jahre alte Mettlacher drehte gegen Lleyton Hewitt einen 0:2-Satz-Rückstand.

Melbourne.. Benjamin Becker hat nach einem packenden Fünf-Satz-Match gegen Lleyton Hewitt als einziger von anfangs acht deutschen Tennis-Herren die dritte Runde der Australian Open erreicht.

Der 33 Jahre alte Mettlacher drehte am Donnerstag im Duell mit dem gleichaltrigen Australier einen 0:2-Satz-Rückstand noch in ein 2:6, 1:6, 6:3, 6:4, 6:2 und gewann zum ersten Mal in seiner Karriere ein Match über fünf Sätze.

"Das ist etwas Großes für mich"

"Das ist etwas Großes für mich, dass ich das in der späten Phase meiner Karriere noch geschafft habe", sagte Becker im Siegerinterview mit Jim Courier in der Rod-Laver-Arena.

Nach 3:02 Stunden im ersten Spiel der Night Session hatte er zuvor mit einem Ass seinen zweiten Matchball genutzt. Den Aufschlag hatt der Linienrichter zunächst im Aus gesehen, doch dank des Hawk-Eyes machte Becker den letzten Punkt.

Tennis

Der Saarländer trifft bei dem Grand-Slam-Turnier in Melbourne jetzt am Samstag auf den an Nummer acht gesetzten Kanadier Milos Raonic. Becker liegt in der Weltrangliste auf Position 41 und steht zum ersten Mal bei den Australian Open in der dritten Runde.

Sein bislang bestes Ergebnis bei einem der vier größten Turniere erreichte er bei den US Open im Jahr 2006 mit dem Achtelfinal-Einzug. Damals hatte er in der dritten Runde durch seinen Sieg gegen André Agassi die Karriere des Amerikaners beendet. (dpa)