Beckenbauer hört überraschend beim Bezahlsender Sky auf

Franz Beckenbauer will sich eine Pause gönnen.
Franz Beckenbauer will sich eine Pause gönnen.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Der Bezahlsender Sky und Franz Beckenbauer beenden die Zusammenarbeit. Beckenbauer wird nur noch beim Bayern-Spiel gegen Juve im Studio analysieren.

München.. Es ist eine Überraschung: Franz Beckenbauer hört als Experte bei Sky auf. Das gab der Sender am Mittwoch in einer Erklärung bekannt. Beckenbauer wird nur noch das Champions-League-Achtelfinale des FC Bayern gegen Juventus Turin analysieren. Danach ist Schluss.

FC Bayern „Ich bin jetzt 70 Jahre alt, stehe seit 50 Jahren in der Öffentlichkeit und bin für den Fußball – ob als Spieler, Trainer oder Funktionär zig Mal um die Welt gereist. Nach so langer Zeit möchte ich mir eine Pause gönnen“, wird Franz Beckenbauer in der Sky-Erklärung zitiert.

Sky-Chef Carsten Schmidt sagt: „Wir respektieren den Wunsch von Franz Beckenbauer und nehmen ihn mit bedauern zur Kenntnis. Es war allen Kollegen bei Sky und mir 25 Jahre eine große Freude mit Franz zusammenzuarbeiten Seine Persönlichkeit und fachkundigen Analysen haben unsere Programme ebenso bereichert wie seine charmante Art.“