Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Basketball

Ulm verlängert mit Erfolgstrainer Leibenath

09.11.2012 | 14:42 Uhr

Bundesligist ratiopharm Ulm setzt langfristig auf Erfolgstrainer Thorsten Leibenath. Der Tabellenführer hat den Vertrag mit dem 37-Jährigen vorzeitig um zwei Jahre verlängert.

Ulm (SID) - Basketball-Bundesligist ratiopharm Ulm setzt langfristig auf Erfolgstrainer Thorsten Leibenath. Der Tabellenführer hat den Vertrag mit dem 37-Jährigen vorzeitig um zwei Jahre bis 2015 verlängert. Leibenath hatte den Posten im vergangenen Jahr übernommen und Ulm direkt zur Vizemeisterschaft geführt.

"Ich bin sehr dankbar, dass mir das Vertrauen geschenkt wird, hier weiterhin perspektivisch und nachhaltig arbeiten zu dürfen. Trotz des überraschenden Erfolges in der letzten Saison besteht weiterhin großes Entwicklungspotenzial", sagte Leibenath. Für seine Arbeit in Ulm war er in der Liga als "Trainer des Jahres" ausgezeichnet worden.

Leibenath, der zuvor bereits Bundesliga-Coach in Gießen und Quakenbrück war, liegt mit seiner Mannschaft auch in diesem Jahr absolut im Soll. In der Liga ist der Pokal-Halbinalist nach acht Spieltagen mit nur einer Niederlage Erster, im Eurocup gelang zum Auftakt ein 93:71-Sieg beim französischen Vertreter Cholet Basket.

Manager Thomas Stoll freut sich, dass die bislang so erfolgreiche Zusammenarbeit weitergeht: "Thorsten Leibenath ist ein absoluter Experte, das steht außer Frage. Das war uns vor allem im Gesamtkonzept Basketball Ulm wichtig, das ja nicht nur aus der Bundesligamannschaft besteht."

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
Eisbären siegen in Hagen
Bildgalerie
Basketball
Letztes Heimspiel für Bernd Kruel
Bildgalerie
Basketball
Bernd Kruel: 21 Jahre am Ball
Bildgalerie
Basketball
Aus dem Ressort
Neuer Center muss ins Hagener Phoenix-System passen
Center
„Jetzt wird es Zeit, dass wir einen Heimsieg nachlegen“, forderte Geschäftsführer Herkelmann von Phoenix Hagen nach dem 87:85-Erfolg in Ludwigsburg, „wir wollen unsere Fans nicht noch weiter warten lassen.“ Ob dann schon ein weiterer Center unter den Körben helfen kann, ist allerdings noch offen.
Unermüdliche Hagener zeigen in Ludwigsburg Charakter
Spielbericht
Daheim sind sie noch ohne Sieg, doch auswärts hat Basketball-Bundesligist Phoenix Hagen jetzt eine positive Bilanz. Der überraschende 87:85 (43:52)-Sieg bei den MHP Riesen Ludwigsburg war bereits der dritte Auswärtssieg. Dabei fehlte Nikita Khartchenkov, mit dem der Vertrag aufgelöst wurde.
ALBA bleibt ungeschlagen - Klarer Sieg für Bayern
Basketball
ALBA Berlin und Bayern München marschieren in der Basketball-Bundesliga weiter vorne weg. Tabellenführer ALBA gewann gegen die Löwen Braunschweig mit 80:63 und blieb damit auch im neunten Saisonspiel ungeschlagen.
Fleming: "Junge Generation könnte von Dirk profitieren"
Basketball
Der neue Basketball-Bundestrainer Chris Fleming erwartet sich von einer EM-Teilnahme von Dirk Nowitzki vor allem für die international unerfahrenen Spieler einen großen Schub.
Oldenburg besiegt Bamberg - MBC und Artland gewinnen
Basketball
Die EWE Baskets Oldenburg haben das Spitzenspiel der Basketball-Bundesliga gegen den früheren Serienmeister Brose Baskets Bamberg gewonnen.