Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Basketball

Ulm holt sich Matchball zum Finaleinzug

24.05.2012 | 21:33 Uhr

Der Siegeszug der Überraschungsmannschaft ratiopharm Ulm in den Play-offs der Bundesliga hält weiter an. Im zweiten Halbfinalspiel gegen Würzburg gewannen die Ulmer mit 82:74.

Würzburg (SID) - Der Siegeszug der Überraschungsmannschaft ratiopharm Ulm in den Play-offs der Basketball-Bundesliga hält weiter an. Der Hauptrunden-Zweite gewann auch das zweite Halbfinal-Spiel und sicherte sich durch das 82:74 (46:36) bei den Baskets Würzburg in der Serie nach dem Modus best of five den ersten Matchball. Das möglicherweise entscheidende dritte Spiel findet am Sonntag (18.45 Uhr/Sport1) in Ulm statt. Überragender Akteur der Gäste war Per Günther mit 25 Punkten. Würzburg hatte in John Little und Jason Gregory Boone (je 15) seine besten Werfer.

Angetrieben vom Publikum in der heimischen "Turnhölle" lieferte Würzburg dem Favoriten vor allem im zweiten Durchgang einen großen Kampf. In den Schlussminuten zogen die Gäste aber davon und setzten sich am Ende verdient durch. Bereits im ersten Spiel am vergangenen Sonntag hatte Ulm in eigener Halle mit 77:65 gewonnen.

Im Finale würden die Schwaben auf den Sieger des Duells zwischen Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg und den Artland Dragons treffen. Im dritten Spiel am Sonntag (16.45 Uhr/Sport1) in Bamberg haben die Franken ebenfalls den ersten Matchball.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Das Gesetz der Serie spricht für Phoenix Hagen
Vorbericht
Das letzte Heimspiel dieser Saison steht für Phoenix Hagen bereits am Freitag auf dem Programm. Gegner ist ratiopharm Ulm, die in den Play-offs den drei großen Mannschaften entgehen wollen und dafür einen Sieg brauchen. Aber die Hagener wollen für einen guten Heimausstand sorgen.
71:92 in Oldenburg - Unter Freunden ist Phoenix chancenlos
31. Spieltag
Die Bundesliga-Basketballer von Phoenix Hagen haben ihr Auswärtsspiel bei den EWE Baskets Oldeburg mit 71:92 verloren. Damit sind Hagens Playoff-Chancen nur noch minimal. Phoenix-Coach Freyer: „Wenn der Gegner physisch so überlegen ist, muss bei uns schon viel passen, damit wir mithalten können.“
89:75 gegen Artland: ALBA mit Heimvorteil in Playoffs
Basketball
Die Basketballer von ALBA Berlin haben sich den Heimvorteil in den Playoffs gesichert.
Bayern festigt Spitzenposition mit Kantersieg
Basketball
Die Basketballer des FC Bayern steuern weiter unbeirrt auf den Heimvorteil während der Playoffs in der Basketball Bundesliga zu. Die Münchner feierten einen 94:57-Kantersieg gegen die Eisbären Bremerhaven und festigten mit dem vierten Erfolg in Serie ihre Spitzenposition.
Lebenszeichen von Rasta Vechta
Basketball
Rasta Vechta hat sich in der Basketball Bundesliga noch nicht aufgegeben. Nach zuvor zwölf Niederlagen in Serie gab das 106:89 gegen den Vorletzten Walter Tigers Tübingen neue Hoffnung für den Klassenverbleib.