Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Basketball

Stars geschont: Anwalt verklagt San Antonio Spurs

16.01.2013 | 17:13 Uhr

Die "Restgate-Affäre" um vier geschonte Basketballstars ist für die San Antonio Spurs auch sechs Wochen nach dem Vorfall nicht beendet. Ein Rechtsanwalt hat den NBA-Klub verklagt.

Miami (SID) - Die "Restgate-Affäre" um vier geschonte Basketballstars ist für die San Antonio Spurs auch sechs Wochen nach dem Vorfall nicht beendet. Ein Rechtsanwalt hat den NBA-Klub verklagt, weil das Team aus Texas im Spitzenspiel bei Miami Heat am 29. November ohne Tony Parker, Tim Duncan, Manu Ginobili und Danny Green angetreten war. Dies berichtet der amerikanische TV-Sender ESPN.

Als Begründung für die Klage führte Anwalt Larry McGuinness an, dass Trainer Gregg Popovich seine Spieler "vorsätzlich und auf betrügerische Weise" nach Hause geschickt habe, ohne die Liga, den Gegner oder die Fans zu informieren. Dazu hätten McGuinness und die anderen Zuschauer wegen der Zahlung eines unberechtigten Aufpreises "wirtschaftlichen Schaden" erlitten.

Die Liga hatte San Antonio einen Tag nach dem Spiel in Miami (100:105) mit einer Geldstrafe von 250.000 Dollar (umgerechnet 190.000 Euro) belegt. "Ich bin der Meinung, dass die Spurs der Liga und den Fans Schaden zugefügt haben", begründete Liga-Boss David Stern die Entscheidung.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Phoenix-Zugang Igbavboa soll bis Saisonstart wieder fit sein
Igbavboa
Basketball-Bundesligist Phoenix Hagen muss voraussichtlich acht bis 14 Tage auf Neuzugang Urule Igbavboa verzichten. Igbavboa hatte sich am Wochenende beim Turnier in Bad Neuenahr eine Rückenprellung zugezogen.
Freigabe für Nowitzki für Comeback in Nationalmannschaft
Basketball
Basketball-Superstar Dirk Nowitzki soll die Freigabe von den Dallas Mavericks für sein Comeback in der deutschen Nationalmannschaft erhalten haben.
Spaniens Trainer tritt nach Pleite bei Heim-WM zurück
Basketball
Nach dem Debakel bei der Heim-WM ist Spaniens Basketball-Nationaltrainer Juan Orenga zurückgetreten.
Neuzugang Nixon bleibt bis Saisonende bei Phoenix Hagen
Phoenix Hagen
Basketball-Bundesligist Phoenix Hagen hat sich die Dienste von US-Amerikaner Zamal Nixon bis zum Ende der Saison gesichert. Während der vier Testspielwochen konnte er den Klub überzeugen. Anders bei Tedd Brown: Dessen Probezeit dauert noch fünf Wochen, in denen er sich beweisen kann.
Rot, Weiß, Blau und Gold: USA zelebrieren Show bei WM
Basketball
Das Beste hatten sich die NBA-Stars für den Schluss aufgehoben. Nachdem die US-Basketballer bei der WM schon zuvor ihre Dominanz unter Beweis gestellt hatten, zündeten sie im Finale gegen Serbien noch eine weitere Stufe ihres Könnens und lieferten eine Show vom Allerfeinsten ab.