Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Basketball-Regionalliga

Smith gegen Smith, aber auch Ramanauskas gegen Ramanauskas

09.11.2012 | 17:43 Uhr

Erle.   Oder: FC Schalke 04 gegen BBG Herford. Stefan Höfer verlässt die königsblauen Basketballer und wechselt zur BG Dorsten. Dort will der 21-Jährige mit dem Pro-B-Team trainieren und in der Landesliga-Mannschaft spielen.

Am Samstag in einer Woche kommt es zum Knaller-Spiel in der 1. Basketball-Regionalliga, wenn der FC Schalke 04 beim VfL AstroStars Bochum gastiert. Das ist für Boris Liebing aber noch sehr weit weg, und daran will der Manager auch überhaupt noch keinen Gedanken verschwenden. Er fordert Konzentration auf die aktuelle Samstagabend-Aufgabe in der Sporthalle an der Mühlbachstraße (19.30 Uhr), auf die BBG Herford. „Das wird ganz, ganz schwierig“, sagt er. „Sehr unangenehm. Wir müssen uns 100-prozentig konzentrieren.“ Am besten 40 Minuten lang.

Aber es kommt doch nur der Tabellenachte, der von seinen acht Partien schon fünf verloren hat. „Die Papierform hat nichts zu sagen“, betont Boris Liebing. „Immer, wenn die Herforder komplett waren, haben sie gewonnen.“ Zu diesem kompletten Team gehören unter anderem drei Litauer sowie zwei Amerikaner. Und auch der Aufsteiger aus Ostwestfalen hat wie Schalke seinen Ramanauskas (Vorname Egidijus und nicht Juozas) und seinen Smith (Vorname Dijon und nicht Justin).

Nach sechs Siegen und nur einer Niederlage – gegen die Elephants Grevenbroich – will der Manager auch keine Korrekturen am Saisonziel vornehmen und das Schalker Team nun zu den Aufstiegskandidaten zählen. „Es ist super, dass wir da oben stehen“, sagt Boris Liebing. „Die Mannschaft macht einen guten Job. Aber es ist jetzt nicht so, dass wir irgendwelchen Druck spüren.“

Stefan Höfer geht zur BG Dorsten

Keine Gedanken braucht sich Trainer Heiko Skiba mehr darüber zu machen, welchen Spieler er auf die Tribüne schickt. Während Milan Obradovic, nachdem seine alte Knöchelverletzung teilweise wieder aufgebrochen ist, weiterhin fehlen wird, hat Stefan Höfer, der Trainer der Schalker U 16 ist und bleibt, um seine Freigabe gebeten. „Wir werden ihm keine Steine in den Weg legen“, sagt Manager Boris Liebing. Den 21-Jährigen zieht es zur BG Dorsten. Dort will er mit dem Pro-B-Team trainieren und für die zweite Mannschaft in der Landesliga spielen. So werden die Schalker Basketballer die Partie am Samstag gegen Herford mit elf Akteuren bestreiten.

Andree Hagel



Kommentare
Aus dem Ressort
So qualifiziert sich Deutschland für die EM 2015
Basketball
Durch die zwei Niederlagen gegen Polen hat die deutsche Basketball-Nationalmannschaft den Sprung auf Platz eins in der Gruppe C nicht mehr in der eigenen Hand.
Sieg oder Steinzeit: Basketballer mächtig unter Druck
Basketball
Jetzt geht es für Deutschlands Basketballer um alles. Im letzten Heimspiel der EM-Qualifikation gegen Österreich am Sonntag (14.00 Uhr) in Hagen braucht das Team von Bundestrainer Emir Mutapcic unbedingt einen Sieg, sonst drohen die Korbjäger in der Versenkung zu verschwinden.
DBB-Team kassiert zweite Niederlage in EM-Qualifikation
Basketball
Die deutschen Basketballer haben in der EM-Qualifikation einen herben Dämpfer erhalten. Das Team von Bundestrainer Emir Mutapcic verlor in Bonn gegen Polen nach einer schwachen Leistung mit 76:88 (41:43) und kassierte in der Ausscheidung für die EM 2015 damit die zweite Niederlage.
DBB-Korbjäger sinnen auf Revanche gegen Polen
Basketball
Jetzt gilt es! Vor dem vermeintlichen Endspiel um den Gruppensieg in der EM-Qualifikation geben sich Deutschlands Korbjäger locker und voller Zuversicht.
Aus für Münchens "Motor" - Hamann muss Bayern verlassen
Basketball
Der Kapitän muss gehen. Nach 156 Pflichtspielen für den FC Bayern hat Steffen Hamann keine Zukunft mehr beim Münchner Basketball-Meister. Der Vertrag des 33-Jährigen wird nicht erneut verlängert, wie der Club bestätigte.
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

 
Fotos und Videos