Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Basketball-Regionalliga

Smith gegen Smith, aber auch Ramanauskas gegen Ramanauskas

09.11.2012 | 17:43 Uhr

Erle.   Oder: FC Schalke 04 gegen BBG Herford. Stefan Höfer verlässt die königsblauen Basketballer und wechselt zur BG Dorsten. Dort will der 21-Jährige mit dem Pro-B-Team trainieren und in der Landesliga-Mannschaft spielen.

Am Samstag in einer Woche kommt es zum Knaller-Spiel in der 1. Basketball-Regionalliga, wenn der FC Schalke 04 beim VfL AstroStars Bochum gastiert. Das ist für Boris Liebing aber noch sehr weit weg, und daran will der Manager auch überhaupt noch keinen Gedanken verschwenden. Er fordert Konzentration auf die aktuelle Samstagabend-Aufgabe in der Sporthalle an der Mühlbachstraße (19.30 Uhr), auf die BBG Herford. „Das wird ganz, ganz schwierig“, sagt er. „Sehr unangenehm. Wir müssen uns 100-prozentig konzentrieren.“ Am besten 40 Minuten lang.

Aber es kommt doch nur der Tabellenachte, der von seinen acht Partien schon fünf verloren hat. „Die Papierform hat nichts zu sagen“, betont Boris Liebing. „Immer, wenn die Herforder komplett waren, haben sie gewonnen.“ Zu diesem kompletten Team gehören unter anderem drei Litauer sowie zwei Amerikaner. Und auch der Aufsteiger aus Ostwestfalen hat wie Schalke seinen Ramanauskas (Vorname Egidijus und nicht Juozas) und seinen Smith (Vorname Dijon und nicht Justin).

Nach sechs Siegen und nur einer Niederlage – gegen die Elephants Grevenbroich – will der Manager auch keine Korrekturen am Saisonziel vornehmen und das Schalker Team nun zu den Aufstiegskandidaten zählen. „Es ist super, dass wir da oben stehen“, sagt Boris Liebing. „Die Mannschaft macht einen guten Job. Aber es ist jetzt nicht so, dass wir irgendwelchen Druck spüren.“

Stefan Höfer geht zur BG Dorsten

Keine Gedanken braucht sich Trainer Heiko Skiba mehr darüber zu machen, welchen Spieler er auf die Tribüne schickt. Während Milan Obradovic, nachdem seine alte Knöchelverletzung teilweise wieder aufgebrochen ist, weiterhin fehlen wird, hat Stefan Höfer, der Trainer der Schalker U 16 ist und bleibt, um seine Freigabe gebeten. „Wir werden ihm keine Steine in den Weg legen“, sagt Manager Boris Liebing. Den 21-Jährigen zieht es zur BG Dorsten. Dort will er mit dem Pro-B-Team trainieren und für die zweite Mannschaft in der Landesliga spielen. So werden die Schalker Basketballer die Partie am Samstag gegen Herford mit elf Akteuren bestreiten.

Andree Hagel

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Schwergewichts-Showdown: ALBA und Bayern wollen ins Finale
Basketball
Der erste Giftpfeil ließ vor dem Halbfinal-Showdown zwischen ALBA Berlin und Bayern München nicht lange auf sich warten.
Günther will mit Ulm jetzt auch die großen "B"s ärgern
Basketball
Ulms Geschäftsführer Thomas Stoll wusste, bei wem er sich zu bedanken hatte. "Immer wenn es darauf ankommt, ist der Per Günther da", schrie Stoll in...
Bundestrainer Fleming nominiert 21 Profis in ersten Kader
Basketball
Dirk Nowitzki, Dennis Schröder und Chris Kaman fehlen noch im vorläufigen Aufgebot der deutschen Basketballer für die EM 2015 mit der Vorrunde...
Heimpleite für Schröders Hawks zum Halbfinal-Auftakt
NBA-Playoffs
Zum Auftakt der Halbfinalserie gegen die Cleveland Cavaliers verlor Atlantadaheim deutlich. Das lag vor allem an der Leistung in der zweiten Halbzeit.
Ulm viertes Halbfinal-Team in Playoffs
Basketball
Ratiopharm Ulm hat als letztes Team das Playoff-Halbfinale der Basketball-Bundesliga erreicht. Die Ulmer gewannen das entscheidende fünfte Spiel bei...
Fotos und Videos
article
7276842
Smith gegen Smith, aber auch Ramanauskas gegen Ramanauskas
Smith gegen Smith, aber auch Ramanauskas gegen Ramanauskas
$description$
http://www.derwesten.de/sport/basketball/smith-gegen-smith-aber-auch-ramanauskas-gegen-ramanauskas-id7276842.html
2012-11-09 17:43
Basketball