Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Basketball

Schaffartzik bleibt bei Alba Berlin

06.06.2012 | 12:22 Uhr

Publikumsliebling Heiko Schaffartzik bleibt dem Bundesligisten Alba Berlin erhalten. Der Nationalspieler verlängerte seinen Vertrag bei den Albatrossen um zwei weitere Jahre.

Berlin (SID) - Publikumsliebling Heiko Schaffartzik bleibt dem Basketball-Bundesligisten Alba Berlin erhalten. Der Nationalspieler verlängerte seinen Vertrag bei den Albatrossen um zwei weitere Jahre bis zum Ende der Saison 2013/14. Der Point Guard hatte in der abgelaufenen Spielzeit im Schnitt 9,3 Punkte erzielt. Mit 44,1 Prozent Trefferquote war Schaffartzik zudem bester Dreipunkteschütze seines Teams.

"Das ist eine wichtige Vertragsverlängerung für uns. Ich kenne Heiko gut und weiß, wie ich ihn einsetzen muss. Mit seiner Spielweise und seiner Leidenschaft wird er der Mannschaft sehr helfen", sagte Berlins neuer Trainer Sasa Obradovic.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Nowitzki sieht Mavericks in den Playoffs nicht chancenlos
Basketball
Ohne Playoff-Bart, aber mit Kribbeln im Bauch startet Dirk Nowitzki in die NBA-Playoffs. San Antonio ist für ihn zwar "der schwere Favorit", dennoch sieht der Basketball-Superstar seine Mavs nicht chancenlos. Dennis Schröder sieht er vor einer langen Karriere.
Nowitzki spielt mit Dallas in den Playoffs gegen die Spurs
NBA
Die Dallas Mavericks um Super-Star Dirk Nowitzki haben ihr letztes Vorrundenspiel in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA gegen die Memphis Grizzlies verloren. Damit steht fest, dass Dallas in den Playoffs auf die San Antonio Spurs trifft.
Bonner auf Playoff-Kurs: 84:79 gegen Oldenburg
Basketball
Die Telekom Baskets Bonn steuern in der Basketball-Bundesliga weiter auf Playoff-Kurs.
Auch DBB-Herren setzen auf tolle Atmosphäre in Hagen
DBB
Vom 10. bis zum 27. August kämpft die deutsche Baskteball-Nationalmannschaft in einer Vierergruppe um das Ticket für die EM 2015. Polen, Österreich und Luxemburg sind die Gegner der Mannschaft von Bundestrainer Frank Menz. Und Hagen ist einmal ihre Heimspielstätte am 24. August.
Nur Sieg erhält Phoenix Hagen vage Playoff-Chance
Phoenix Hagen
Um die vage Playoff-Chance zu nutzen, die nur bei Patzern der Konkurrenten Ludwigsburg und Mitteldeutscher BC realistisch würde, ist für Basketball-Bundesligist Phoenix Hagen ein Sieg gegen die Fraport Skyliners am Donnerstag Pflicht. Es wäre der erste Heimerfolg gegen die Skyliners überhaupt.