Das aktuelle Wetter NRW 3°C
NBA

Nowitzki trainiert trotz drohender OP

14.10.2012 | 16:42 Uhr
Nowitzki trainiert trotz drohender OP
Dirk Nowitzki trainiert wieder.Foto: sid-online

Dallas.  Basketball-Superstar Dirk Nowitzki ist bei den Dallas Mavericks wieder ins Training eingestiegen, muss aber weiter eine Operation an seinem lädierten rechten Knie fürchten. Eine Arthroskopie in der nächsten Woche wird immer wahrscheinlicher, nachdem bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage Flüssigkeit aus dem Gelenk entfernt werden musste.

Basketball-Superstar Dirk Nowitzki ist bei den Dallas Mavericks wieder ins Training eingestiegen, muss aber weiter eine Operation an seinem lädierten rechten Knie fürchten. 'Ich weiß nicht, warum das Knie immer wieder anschwillt. Vielleicht ist etwas darin, was da nicht sein sollte', sagte Nowitzki im Trainingszentrum der Texaner in Dallas.

Eine Arthroskopie (Kniespiegelung) in der nächsten Woche wird immer wahrscheinlicher, nachdem bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage Flüssigkeit aus dem Gelenk entfernt werden musste. 'Eine Operation ist noch nicht geplant. Hoffentlich wird alles gut', sagte der 34-Jährige.

Nowitzkis Knieprobleme schon vor der vergangenen Saison

Der Würzburger hatte zuletzt beim Testspiel der Mavs in Barcelona pausieren müssen, weil das rechte Knie schmerzte. Diese Probleme hatte Nowitzki bereits vor der letzten Saison gehabt. Als Folge musste er unter anderem vier Saisonspiele pausieren und ein Spezialtraining absolvieren. 'Wenn die Schwellung immer wiederkommt, werde ich nicht die ganze Saison mit einem geschwollenen Knie spielen', betonte Nowitzki: 'Wenn es öfter wiederkehrt, müssen wir uns definitiv etwas anderes einfallen lassen.'

Eine Operation verbunden mit einer Pause wäre wenige Tage vor dem Start seiner 15. Saison in der US-Profiliga wohl die Folge. Einen konkreten Plan für eine OP gibt es aber noch nicht. 'Wenn wir uns dafür entscheiden, wäre es am besten, das so schnell wie möglich zu machen', sagte Nowitzki: 'Ich habe es noch nie gemocht, wenn ich Spiele verpasse.'

Saisonstart für die Mavericks am 30. Oktober

Am 30. Oktober startet der Meister von 2011 mit dem Auswärtsspiel bei Titelfavorit Los Angeles Lakers in die Spielzeit. 'Wir beobachten die Situation sehr genau', sagte Mavs-Trainer Rick Carlisle: 'Die Hoffnung ist groß, dass wir es so durchstehen. Wir müssen es aber jeden Tag neu bewerten.'

Ob Nowitzki am Montag im Testspiel gegen die Houston Rockets zum Einsatz kommt, ist noch offen. 'Wir müssen abwarten, wie sich der Zustand meines Knies in den nächsten Tagen entwickelt', sagte Nowitzki.



Kommentare
Aus dem Ressort
FIBA schließt Japan aus - Australien freigesprochen
Basketball
Der Basketball-Weltverband FIBA hat den japanischen Verband JBA mit sofortiger Wirkung ausgeschlossen. Damit dürfen japanische Teams bis auf Weiteres an keinen internationalen Wettbewerben mehr teilnehmen.
Polen geben Dino Gregory für Phoenix Hagen nicht frei
Gregory
Dino Gregory wird nicht zurückkehren zu den Bundesliga-Basketballern von Phoenix Hagen. Nach zwei Tagen der Hoffnung erteilte Gregorys polnischer Klub Wilki Morskie Stettin den Hagenern eine Absage. Die Suche nach einem Neuen Center geht also weiter.
Artland nach Last-Second-Niederlage vor Eurocup-Aus
Basketball
Die Basketballer der Artland Dragons stehen im Eurocup vor dem Aus. Die Niedersachsen verloren in letzter Sekunde gegen Pallacanestro Cantu mit 66:68 (33:36) und haben als Tabellenletzter der Gruppe B kaum noch Chancen auf die Zwischenrunde.
Neuer Center muss ins Hagener Phoenix-System passen
Center
„Jetzt wird es Zeit, dass wir einen Heimsieg nachlegen“, forderte Geschäftsführer Herkelmann von Phoenix Hagen nach dem 87:85-Erfolg in Ludwigsburg, „wir wollen unsere Fans nicht noch weiter warten lassen.“ Ob dann schon ein weiterer Center unter den Körben helfen kann, ist allerdings noch offen.
Unermüdliche Hagener zeigen in Ludwigsburg Charakter
Spielbericht
Daheim sind sie noch ohne Sieg, doch auswärts hat Basketball-Bundesligist Phoenix Hagen jetzt eine positive Bilanz. Der überraschende 87:85 (43:52)-Sieg bei den MHP Riesen Ludwigsburg war bereits der dritte Auswärtssieg. Dabei fehlte Nikita Khartchenkov, mit dem der Vertrag aufgelöst wurde.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
Eisbären siegen in Hagen
Bildgalerie
Basketball
Letztes Heimspiel für Bernd Kruel
Bildgalerie
Basketball
Bernd Kruel: 21 Jahre am Ball
Bildgalerie
Basketball