Das aktuelle Wetter NRW 4°C
NBA

Nowitzki glänzt bei Dallas' drittem Sieg in Serie

23.02.2013 | 17:31 Uhr
Nowitzki glänzt bei Dallas' drittem Sieg in Serie
Dirk Nowitzki erzielt 25 Punkte für die MavericksFoto: sid

New Orleans.  Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben im Rennen um die Play-offs einen Schritt nach vorn gemacht. Das Team um den deutschen Basketballstar gewann 104:100 bei den New Orleans Hornets und verbesserte sich im Westen auf den zehnten Tabellenplatz. Nowitzki kam mit 25 Punkten auf seine zweitbeste Ausbeute der laufenden Saison.

Die Dallas Mavericks haben sich mit dem dritten Sieg in Serie für den NBA-Kracher gegen die Los Angeles Lakers eingestimmt. Der Meister von 2011 setzte sich angeführt von Topscorer Dirk Nowitzki mit 104:100 bei den New Orleans Hornets durch. Der deutsche Superstar der nordamerikanischen Basketball-Profiliga kam am Freitagabend (Ortszeit) auf 25 Punkte. Vor 16 538 Zuschauern war der gebürtige Würzburger der erfolgreichste Akteur auf dem Parkett der New Orleans Arena.

Dreierwurf entscheidet Match in den Schlusssekunden

Für die Entscheidung zugunsten der Texaner in der engen und umkämpften Partie sorgte in den Schlusssekunden Vince Carter mit einem Drei-Punkte-Wurf zur 102:100-Führung. "Sein Dreier fiel in den letzten Wochen wie automatisch", kommentierte Nowitzki. Carter habe das Selbstvertrauen, lobte der 34 Jahre alte Deutsche: "Das war ein super Wurf."

Insgesamt erzielte Nowitzkis Teamkollege 22 Zähler und holte 9 Rebounds. "Ich habe zu Dirk geschaut, um zu sehen, was er vorhat. Aber er hat mir zugenickt und mir quasi den letzten Schuss überlassen", beschrieb Carter die Szene. "Ich hatte nie Angst, diesen Wurf zu nehmen. Irgendwie kann ich mich in solchen Situationen davon total befreien."

Zweitbeste Ausbeute der Saison für Nowitzki

Darren Collison machte mit zwei Freiwürfen dann den Sieg perfekt. Auch im Kampf um das Erreichen der Playoffs war der Erfolg wertvoll: Dallas kommt nun auf 25 Siege bei 29 Niederlagen. Bei den Hornets ragte Guard Eric Gordon mit 23 Punkten heraus.

Dallas' Neuzugang Anthony Morrow von den Atlanta Hawks kam noch nicht zum Einsatz. Mit seinem Debüt wird in der Heimpartie an diesem Sonntag gegen die Lakers gerechnet, die sich vor allem dank Kobe Bryants 40 Punkten mit 111:107 gegen die Portland Trail Blazers durchsetzten. (dpa)



Kommentare
Aus dem Ressort
Deutschen Basketballern droht schwere EM-Gruppe
Basketball
Die deutschen Basketballer stehen in der Vorrunde bei der EM 2015 in Berlin gleich vor mehreren schweren Aufgaben.
ALBAs Höhenflug: "Kein leidenschaftlicheres Team"
Basketball
Nach seinem Siegtreffer in der letzten Sekunde beim 79:78 in der Euroleague über Unicaja Malaga riss sich Reggie Redding das gelbe ALBA-Trikot beiseite und entblößte die tätowierte linke Brust.
Sieg über Málaga: ALBA nähert sich EL-Zwischenrunde
Basketball
ALBA Berlin steht nach einem nervenaufreibenden Basketball-Krimi mit einem Bein in der Euroleague-Zwischenrunde. Gegen Unicaja Málaga siegten die Albatrosse dank eines Treffers von Reggie Redding in der Schlusssekunde knapp mit 79:78 (37:45).
Bayern-Basketballer müssen Reiseplanungen verändern
Basketball
Erst wenige Stunden vor ihrem Euroleague-Auftritt bei Panathinaikos Athen werden die Basketballer des FC Bayern in der griechischen Hauptstadt erwartet.
Eurocup: Keine Einnahmen, aber Türöffner für Neuzugänge
Basketball
In der Hinrunde durchgehend englische Wochen, dazu Reisestrapazen, weniger Zuschauer und finanziell eher ein Verlustgeschäft. Die internationalen Wettbewerbe im Basketball scheinen abgesehen von der Königsklasse Euroleague auf dem ersten Blick wenig attraktiv zu sein.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
Eisbären siegen in Hagen
Bildgalerie
Basketball
Letztes Heimspiel für Bernd Kruel
Bildgalerie
Basketball
Bernd Kruel: 21 Jahre am Ball
Bildgalerie
Basketball