Das aktuelle Wetter NRW 15°C
NBA

Nowitzki glänzt bei Dallas' drittem Sieg in Serie

23.02.2013 | 17:31 Uhr
Nowitzki glänzt bei Dallas' drittem Sieg in Serie
Dirk Nowitzki erzielt 25 Punkte für die MavericksFoto: sid

New Orleans.  Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben im Rennen um die Play-offs einen Schritt nach vorn gemacht. Das Team um den deutschen Basketballstar gewann 104:100 bei den New Orleans Hornets und verbesserte sich im Westen auf den zehnten Tabellenplatz. Nowitzki kam mit 25 Punkten auf seine zweitbeste Ausbeute der laufenden Saison.

Die Dallas Mavericks haben sich mit dem dritten Sieg in Serie für den NBA-Kracher gegen die Los Angeles Lakers eingestimmt. Der Meister von 2011 setzte sich angeführt von Topscorer Dirk Nowitzki mit 104:100 bei den New Orleans Hornets durch. Der deutsche Superstar der nordamerikanischen Basketball-Profiliga kam am Freitagabend (Ortszeit) auf 25 Punkte. Vor 16 538 Zuschauern war der gebürtige Würzburger der erfolgreichste Akteur auf dem Parkett der New Orleans Arena.

Dreierwurf entscheidet Match in den Schlusssekunden

Für die Entscheidung zugunsten der Texaner in der engen und umkämpften Partie sorgte in den Schlusssekunden Vince Carter mit einem Drei-Punkte-Wurf zur 102:100-Führung. "Sein Dreier fiel in den letzten Wochen wie automatisch", kommentierte Nowitzki. Carter habe das Selbstvertrauen, lobte der 34 Jahre alte Deutsche: "Das war ein super Wurf."

Insgesamt erzielte Nowitzkis Teamkollege 22 Zähler und holte 9 Rebounds. "Ich habe zu Dirk geschaut, um zu sehen, was er vorhat. Aber er hat mir zugenickt und mir quasi den letzten Schuss überlassen", beschrieb Carter die Szene. "Ich hatte nie Angst, diesen Wurf zu nehmen. Irgendwie kann ich mich in solchen Situationen davon total befreien."

Zweitbeste Ausbeute der Saison für Nowitzki

Darren Collison machte mit zwei Freiwürfen dann den Sieg perfekt. Auch im Kampf um das Erreichen der Playoffs war der Erfolg wertvoll: Dallas kommt nun auf 25 Siege bei 29 Niederlagen. Bei den Hornets ragte Guard Eric Gordon mit 23 Punkten heraus.

Dallas' Neuzugang Anthony Morrow von den Atlanta Hawks kam noch nicht zum Einsatz. Mit seinem Debüt wird in der Heimpartie an diesem Sonntag gegen die Lakers gerechnet, die sich vor allem dank Kobe Bryants 40 Punkten mit 111:107 gegen die Portland Trail Blazers durchsetzten. (dpa)


Kommentare
Aus dem Ressort
Lebenszeichen von Rasta Vechta
Basketball
Rasta Vechta hat sich in der Basketball Bundesliga noch nicht aufgegeben. Nach zuvor zwölf Niederlagen in Serie gab das 106:89 gegen den Vorletzten Walter Tigers Tübingen neue Hoffnung für den Klassenverbleib.
Schlusslicht Vechta darf wieder hoffen - ALBA siegt
Basketball
Schlusslicht Rasta Vechta hat mit dem ersten Sieg nach zwölf Niederlagen in Serie die Chancen auf den Klassenverbleib in der Basketball Bundesliga gewahrt. Im Abstiegsduell gegen die Walter Tigers Tübingen setzte sich Vechta 106:99 durch.
66:63 gegen Frankfurt - Phoenix bleibt im Playoff-Rennen
Phoenix Hagen
Zum ersten Mal überhaupt gewann Basketball-Bundesligist Phoenix Hagen ein Heimspiel gegen die Fraport Skyliners aus Frankfurt. Nach dem mühsam erkämpften 66:63-Erfolg folgte die Ernüchterung: Der Vierpunkte-Rückstand zu den Teams auf den Rängen acht und neun bleibt bestehen.
Nowitzki sieht Mavericks in den Playoffs nicht chancenlos
Basketball
Ohne Playoff-Bart, aber mit Kribbeln im Bauch startet Dirk Nowitzki in die NBA-Playoffs. San Antonio ist für ihn zwar "der schwere Favorit", dennoch sieht der Basketball-Superstar seine Mavs nicht chancenlos. Dennis Schröder sieht er vor einer langen Karriere.
Nowitzki spielt mit Dallas in den Playoffs gegen die Spurs
NBA
Die Dallas Mavericks um Super-Star Dirk Nowitzki haben ihr letztes Vorrundenspiel in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA gegen die Memphis Grizzlies verloren. Damit steht fest, dass Dallas in den Playoffs auf die San Antonio Spurs trifft.
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos