NBA zieht Sacramentos Cousins aus dem Verkehr

DeMarcus Cousins von den Sacramento Kings hat in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA eine Denkpause erhalten.

Sacramento (USA) - DeMarcus Cousins von den Sacramento Kings hat in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA eine Denkpause erhalten. Der hochtalentierte Center wurde für zwei Spiele gesperrt, weil er am Freitag nach der Niederlage gegen die San Antonio Spurs (86:97) mit einem TV-Kommentator aneinandergeraten war. Cousins sei den Journalisten auf "feindselige Weise" angegangen, heißt es in der Begründung.

Sean Elliott, Kommentator bei San Antonio Spurs TV, hatte während der Partie Cousins' Verhalten gegenüber Spurs-Superstar Tim Duncan kritisiert. Als der 22-jährige Cousins davon erfuhr, stellte er den TV-Mann auf dem Spielfeld zur Rede - und übertrieb es wohl ein wenig.