Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Basketball

NBA rührt in London die Werbetrommel

16.01.2013 | 11:14 Uhr

Die NBA rührt in London die Werbetrommel. Fünf Monate nach dem Olympiasieg der USA treffen die Detroit Pistons und die New York Knicks am Donnerstag in Großbritannien aufeinander.

London (SID) - Die NBA rührt in London die Werbetrommel. Fünf Monate nach dem Olympiasieg der US-Basketballer treten die Detroit Pistons und die New York Knicks am Donnerstag (21.00 Uhr/Sport1+) in der North Greenwich Arena, im Sommer 2012 Schauplatz des olympischen Finales zwischen den USA und Spanien, gegeneinander an. Carmelo Anthony und Tyson Chandler von den Knicks kehren als Olympiasieger in die britische Hauptstadt zurück.

London ist bereits zum dritten Mal Schauplatz eines regulären Spiels der nordamerikanischen Profiliga NBA. Anfang März 2011 waren die inzwischen nach Brooklyn umgezogenen New Jersey Nets an zwei aufeinanderfolgenden Tagen gegen die Toronto Raptors angetreten.

"Mit den Knicks und den Pistons als Botschafter haben wir großartige Möglichkeiten, das Wachstum des Sports in Großbritannien und Europa weiter auszubauen", hatte NBA-Commissioner David Stern gesagt, als der Termin im Oktober 2012 bekannt gegeben worden war.

In London ist die NBA seit 20 Jahren regelmäßig zu Gast. 1993 spielten dort beim ersten Auftritt die Orlando Magic gegen die Atlanta Hawks. Bis vor zwei Jahren fanden in der Metropole allerdings ausschließlich Showspiele statt.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Das Gesetz der Serie spricht für Phoenix Hagen
Vorbericht
Das letzte Heimspiel dieser Saison steht für Phoenix Hagen bereits am Freitag auf dem Programm. Gegner ist ratiopharm Ulm, die in den Play-offs den drei großen Mannschaften entgehen wollen und dafür einen Sieg brauchen. Aber die Hagener wollen für einen guten Heimausstand sorgen.
71:92 in Oldenburg - Unter Freunden ist Phoenix chancenlos
31. Spieltag
Die Bundesliga-Basketballer von Phoenix Hagen haben ihr Auswärtsspiel bei den EWE Baskets Oldeburg mit 71:92 verloren. Damit sind Hagens Playoff-Chancen nur noch minimal. Phoenix-Coach Freyer: „Wenn der Gegner physisch so überlegen ist, muss bei uns schon viel passen, damit wir mithalten können.“
89:75 gegen Artland: ALBA mit Heimvorteil in Playoffs
Basketball
Die Basketballer von ALBA Berlin haben sich den Heimvorteil in den Playoffs gesichert.
Bayern festigt Spitzenposition mit Kantersieg
Basketball
Die Basketballer des FC Bayern steuern weiter unbeirrt auf den Heimvorteil während der Playoffs in der Basketball Bundesliga zu. Die Münchner feierten einen 94:57-Kantersieg gegen die Eisbären Bremerhaven und festigten mit dem vierten Erfolg in Serie ihre Spitzenposition.
Lebenszeichen von Rasta Vechta
Basketball
Rasta Vechta hat sich in der Basketball Bundesliga noch nicht aufgegeben. Nach zuvor zwölf Niederlagen in Serie gab das 106:89 gegen den Vorletzten Walter Tigers Tübingen neue Hoffnung für den Klassenverbleib.