Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Kommentar

Nach Aus für Bauermann - nichts gelernt

28.09.2012 | 13:57 Uhr
Nach Aus für Bauermann - nichts gelernt
Von Entlassung total überrascht: Dirk Bauermann

München. Schon nach wenigen Minuten spürte ich, dass da ein Mann saß, der sich total mit einer Sache identifizieren kann, wenn er davon überzeugt ist. Das hat mir von Anfang an gefallen, und in dieser Philosophie sind wir uns sehr ähnlich. Deshalb war mit klar, dass unser ehrgeiziges Projekt bestens bei ihm aufgehoben ist.“

Diese salbungsvollen Sätze stammen aus dem Vorwort eines Buches mit dem selbstgewissen Titel „Mission Erfolg. Meine Vision, mein Plan, mein Weg.“ Das Buch, erst vor sieben Monaten erschienen, schrieb Dirk Bauermann; die Huldigung stammt von, genau, Uli Hoeneß.

Nun erfolgte die Trennung. Abrupt und ohne Gründe in der sportlichen Leistung. Die Disziplinlosigkeiten im Team mögen der Auslöser gewesen sein, aber schon lange wird in München kolportiert, wie sehr sich die Klub-Führung stieß am dominanten Auftreten des charismatischen Trainers, seinen Methoden, an seiner vermeintlichen Beratungsresistenz.

Das Erstaunliche daran: Man muss kein ausgewiesener Fachmann sein, um die Eigenwilligkeit Bauermanns zu kennen, um zu wissen, dass der selbstbewusste Coach keine modellierbare Knetfigur ist. Der starke, unbeugsame Charakter Bauermanns ist in etwa so bekannt wie jener von, sagen wir, Louis van Gaal.

Umso erstaunlicher, dass die Bayern, dass Uli Hoeneß dem gleichen Trugschluss ein zweites Mal erlegen ist. Es hätte vermutlich gereicht, einfach Bauermanns Buch zu lesen.

Dirk Graalmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Beim Offensivspektakel zeigt Phoenix defensive Schwächen
Vorletzter Test
131 Punkte, 33 Assists, ebenso viele Fastbreak-Punkte: Offensiv konnte Phoenix Hagen im vorletzten Testspiel überzeugen. Mit 131:105 (70:53) siegte Phoenix gegen Aris Leeuwarden aus der niederländischen Eredivisie klar, der Auftritt in der Abwehr indes bereitete Ingo Freyer Unbehagen.
ALBA-Basketballer Tabu fällt drei bis vier Monate aus
Basketball
Der deutsche Basketball-Pokalsieger ALBA Berlin muss für drei bis vier Monate auf Neuzugang Jonathan Tabu verzichten. Wie der Verein mitteilte, zog sich der belgische Aufbauspieler einen Sehnenabriss im Brustmuskel zu und wird am Freitag im Unfallkrankenhaus Berlin operiert.
Ex-Aufbauspieler Roller bringt Basketball nach Hamburg
Basketball
Pascal Roller sitzt in einem schmucklosen Büro in einem Neubau in Hamburg-Wilhelmsburg. Ein Tisch, ein paar Stühle, ein Flipchart, sonst nichts. Leere. Und Pascal Roller - Glatze, Dreitagebart, legeres Hemd - ist mittendrin.
Ex-Nationalspieler Hamann wechselt in die 2. Liga
Basketball
Der ehemalige Basketball-Nationalspieler Steffen Hamann wechselt vom deutschen Meister Bayern München zum Zweitligisten Bike-Café Messingschlager Baunach.
Phoenix-Zugang Igbavboa soll bis Saisonstart wieder fit sein
Igbavboa
Basketball-Bundesligist Phoenix Hagen muss voraussichtlich acht bis 14 Tage auf Neuzugang Urule Igbavboa verzichten. Igbavboa hatte sich am Wochenende beim Turnier in Bad Neuenahr eine Rückenprellung zugezogen.
Umfrage

"Das ist schon ganz anderen passiert" - Schalke-Manager Horst Heldt verteidigt Rot-Sünder Julian Draxler. Zurecht?

 
Fotos und Videos