Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Basketball

Los Angeles Lakers trauern um Besitzer Jerry Buss

18.02.2013 | 20:22 Uhr

Die Los Angeles Lakers trauern um Jerry Buss. Der Besitzer des Klubs aus der NBA ist im Alter von 80 Jahren gestorben.

Los Angeles (SID) -

Die Los Angeles Lakers trauern um Jerry Buss. Der Besitzer des Klubs aus der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA ist im Alter von 80 Jahren gestorben. Der langjährige Eigentümer erlag einem Krebsleiden.

Buss, der in den vergangenen Jahren häufig mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte, war vor wenigen Tagen zur Behandlung ins Cedars-Sinai Medical Center von Los Angeles eingeliefert worden und lag seitdem auf der Intensivstation. Am Montag verlor er den Kampf gegen die heimtückische Krankheit.

"Meine Gedanken und Gebete gelten der Familie und den Freunden von Dr. Jerry Buss. Er war ein großartiger Mann und ein unglaublicher Freund", schrieb Lakers-Legende "Magic" Johnson bei Twitter.

Auch Mark Cuban, Besitzer der Dallas Mavericks und Boss von Superstar Dirk Nowitzki, meldete sich zu Wort: "Ruhe in Frieden, Jerry Buss", ließ der Milliardär verlauten. "Dein Zuspruch und deine Unterstützung hatten großen Einfluss auf mich", so Cuban weiter.

Selfmade-Millionär Buss hatte die Lakers 1979 gekauft. Unter seiner Führung gewannen die Kalifornier zehn ihrer insgesamt 16 NBA-Meisterschaften. Lediglich die Boston Celtics haben einen Titel mehr auf dem Konto.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage

"Das ist schon ganz anderen passiert" - Schalke-Manager Horst Heldt verteidigt Rot-Sünder Julian Draxler. Zurecht?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Phoenix-Zugang Igbavboa soll bis Saisonstart wieder fit sein
Igbavboa
Basketball-Bundesligist Phoenix Hagen muss voraussichtlich acht bis 14 Tage auf Neuzugang Urule Igbavboa verzichten. Igbavboa hatte sich am Wochenende beim Turnier in Bad Neuenahr eine Rückenprellung zugezogen.
Freigabe für Nowitzki für Comeback in Nationalmannschaft
Basketball
Basketball-Superstar Dirk Nowitzki soll die Freigabe von den Dallas Mavericks für sein Comeback in der deutschen Nationalmannschaft erhalten haben.
Spaniens Trainer tritt nach Pleite bei Heim-WM zurück
Basketball
Nach dem Debakel bei der Heim-WM ist Spaniens Basketball-Nationaltrainer Juan Orenga zurückgetreten.
Neuzugang Nixon bleibt bis Saisonende bei Phoenix Hagen
Phoenix Hagen
Basketball-Bundesligist Phoenix Hagen hat sich die Dienste von US-Amerikaner Zamal Nixon bis zum Ende der Saison gesichert. Während der vier Testspielwochen konnte er den Klub überzeugen. Anders bei Tedd Brown: Dessen Probezeit dauert noch fünf Wochen, in denen er sich beweisen kann.
Rot, Weiß, Blau und Gold: USA zelebrieren Show bei WM
Basketball
Das Beste hatten sich die NBA-Stars für den Schluss aufgehoben. Nachdem die US-Basketballer bei der WM schon zuvor ihre Dominanz unter Beweis gestellt hatten, zündeten sie im Finale gegen Serbien noch eine weitere Stufe ihres Könnens und lieferten eine Show vom Allerfeinsten ab.