Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Basketball

Lakers feiern zweiten Sieg in Serie

12.11.2012 | 09:32 Uhr

Die Los Angeles Lakers haben auch ihr zweites Spiel nach der Entlassung von Mike Brown gewonnen. Der Titelfavorit der NBA setzte sich gegen die Sacramento Kings 103:90 durch.

Los Angeles (SID) - Die Los Angeles Lakers haben auch ihr zweites Spiel nach der Entlassung von Trainer Mike Brown gewonnen. Der Titelfavorit der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA setzte sich gegen die Sacramento Kings mit 103:90 durch. Center Dwight Howard war mit 23 Punkten und 18 Rebounds überragender Mann auf dem Platz. Beim dritten Sieg im siebten Spiel überzeugten auch Kobe Bryant (20 Punkte), Metta World Peace und Pau Gasol (je 18).

Ob Trainer-Ikone Phil Jackson, der mit den Lakers fünf Titel gewonnen hat, nach Los Angeles zurückkehrt, ist noch offen. Nach Informationen der Los Angeles Times hat die Teamführung am Sonntag auch mit dem früheren Clippers-Coach Mike Dunleavy und Ex-Knicks-Coach Mike D'Antoni gesprochen.

Spielmacher Steve Nash, der unter D'Antoni vier Jahre in Phoenix gespielt hatte, sprach sich für seinen früheren Coach aus. "Jeder weiß, wie sehr ich Mike liebe", sagte der 38-Jährige. Einmal mit Phil Jackson zusammenzuarbeiten, wäre allerdings auch "eine tolle Erfahrung".

Problemlos verteidigte derweil Vorjahresfinalist Oklahoma City Thunder die Tabellenführung in der Northwest Division. Das Team um die Olympiasieger Russell Westbrook (27) und Kevin Durant (26) gewann gegen die Cleveland Cavaliers 106:91.

Der amtierende Champion Miami Heat kassierte dagegen seine zweite Saisonniederlage. Superstar LeBron James (20) blieb beim 86:104 bei den Memphis Grizzlies ebenso unter seinen Möglichkeiten wie Chris Bosh (22) und Dwyane Wade (8). Für die Grizzlies kam Wayne Ellington von der Bank und erzielte 25 Punkte.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Phoenix-Zugang Igbavboa soll bis Saisonstart wieder fit sein
Igbavboa
Basketball-Bundesligist Phoenix Hagen muss voraussichtlich acht bis 14 Tage auf Neuzugang Urule Igbavboa verzichten. Igbavboa hatte sich am Wochenende beim Turnier in Bad Neuenahr eine Rückenprellung zugezogen.
Rot, Weiß, Blau und Gold: USA zelebrieren Show bei WM
Basketball
Das Beste hatten sich die NBA-Stars für den Schluss aufgehoben. Nachdem die US-Basketballer bei der WM schon zuvor ihre Dominanz unter Beweis gestellt hatten, zündeten sie im Finale gegen Serbien noch eine weitere Stufe ihres Könnens und lieferten eine Show vom Allerfeinsten ab.
Nowitzki: Ohne Geschwindner vielleicht nie in der NBA
Basketball
Am Anfang war Dirk Nowitzki von der Idee eines Films über ihn nicht begeistert. Doch dann ließ sich Deutschlands Basketball-Superstar überzeugen und freut sich nun auf die Premiere am Dienstag.
US-Team verteidigt WM-Titel - Finalsieg gegen Serbien
Basketball
Mit einer eindrucksvollen Basketball-Show haben die USA den WM-Titel verteidigt und ihre weltweite Dominanz einmal mehr unter Beweis gestellt.
US-Basketballer verteidigen WM-Titel - 129:92-Finalsieg
Basketball-WM
Das war Basketball vom Allerfeinsten! Mit einer Gala im Finale haben die USA ihren WM-Titel verteidigt. Endspielgegner Serbien war nicht mehr als ein Sparringspartner. Das Endspiel endete 129:92 (67:41) für die NBA-Stars.