Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Basketball

Lakers feiern zweiten Sieg in Serie

12.11.2012 | 09:32 Uhr

Die Los Angeles Lakers haben auch ihr zweites Spiel nach der Entlassung von Mike Brown gewonnen. Der Titelfavorit der NBA setzte sich gegen die Sacramento Kings 103:90 durch.

Los Angeles (SID) - Die Los Angeles Lakers haben auch ihr zweites Spiel nach der Entlassung von Trainer Mike Brown gewonnen. Der Titelfavorit der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA setzte sich gegen die Sacramento Kings mit 103:90 durch. Center Dwight Howard war mit 23 Punkten und 18 Rebounds überragender Mann auf dem Platz. Beim dritten Sieg im siebten Spiel überzeugten auch Kobe Bryant (20 Punkte), Metta World Peace und Pau Gasol (je 18).

Ob Trainer-Ikone Phil Jackson, der mit den Lakers fünf Titel gewonnen hat, nach Los Angeles zurückkehrt, ist noch offen. Nach Informationen der Los Angeles Times hat die Teamführung am Sonntag auch mit dem früheren Clippers-Coach Mike Dunleavy und Ex-Knicks-Coach Mike D'Antoni gesprochen.

Spielmacher Steve Nash, der unter D'Antoni vier Jahre in Phoenix gespielt hatte, sprach sich für seinen früheren Coach aus. "Jeder weiß, wie sehr ich Mike liebe", sagte der 38-Jährige. Einmal mit Phil Jackson zusammenzuarbeiten, wäre allerdings auch "eine tolle Erfahrung".

Problemlos verteidigte derweil Vorjahresfinalist Oklahoma City Thunder die Tabellenführung in der Northwest Division. Das Team um die Olympiasieger Russell Westbrook (27) und Kevin Durant (26) gewann gegen die Cleveland Cavaliers 106:91.

Der amtierende Champion Miami Heat kassierte dagegen seine zweite Saisonniederlage. Superstar LeBron James (20) blieb beim 86:104 bei den Memphis Grizzlies ebenso unter seinen Möglichkeiten wie Chris Bosh (22) und Dwyane Wade (8). Für die Grizzlies kam Wayne Ellington von der Bank und erzielte 25 Punkte.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
Eisbären siegen in Hagen
Bildgalerie
Basketball
Letztes Heimspiel für Bernd Kruel
Bildgalerie
Basketball
Bernd Kruel: 21 Jahre am Ball
Bildgalerie
Basketball
Aus dem Ressort
Polen geben Dino Gregory für Phoenix Hagen nicht frei
Gregory
Dino Gregory wird nicht zurückkehren zu den Bundesliga-Basketballern von Phoenix Hagen. Nach zwei Tagen der Hoffnung erteilte Gregorys polnischer Klub Wilki Morskie Stettin den Hagenern eine Absage. Die Suche nach einem Neuen Center geht also weiter.
Artland nach Last-Second-Niederlage vor Eurocup-Aus
Basketball
Die Basketballer der Artland Dragons stehen im Eurocup vor dem Aus. Die Niedersachsen verloren in letzter Sekunde gegen Pallacanestro Cantu mit 66:68 (33:36) und haben als Tabellenletzter der Gruppe B kaum noch Chancen auf die Zwischenrunde.
Neuer Center muss ins Hagener Phoenix-System passen
Center
„Jetzt wird es Zeit, dass wir einen Heimsieg nachlegen“, forderte Geschäftsführer Herkelmann von Phoenix Hagen nach dem 87:85-Erfolg in Ludwigsburg, „wir wollen unsere Fans nicht noch weiter warten lassen.“ Ob dann schon ein weiterer Center unter den Körben helfen kann, ist allerdings noch offen.
Unermüdliche Hagener zeigen in Ludwigsburg Charakter
Spielbericht
Daheim sind sie noch ohne Sieg, doch auswärts hat Basketball-Bundesligist Phoenix Hagen jetzt eine positive Bilanz. Der überraschende 87:85 (43:52)-Sieg bei den MHP Riesen Ludwigsburg war bereits der dritte Auswärtssieg. Dabei fehlte Nikita Khartchenkov, mit dem der Vertrag aufgelöst wurde.
ALBA bleibt ungeschlagen - Klarer Sieg für Bayern
Basketball
ALBA Berlin und Bayern München marschieren in der Basketball-Bundesliga weiter vorne weg. Tabellenführer ALBA gewann gegen die Löwen Braunschweig mit 80:63 und blieb damit auch im neunten Saisonspiel ungeschlagen.