Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Basketball

Frazier verlässt Baskets Würzburg sofort

23.05.2012 | 10:19 Uhr

Die Baskets Würzburg müssen ab sofort ohne Chester Frazier auskommen. Der 26 Jahre alte Aufbauspieler kehrt auf eigenen Wunsch bereits am Mittwoch in die USA zurück.

Würzburg (SID) - Die Baskets Würzburg müssen ab sofort ohne Chester Frazier auskommen. Der 26 Jahre alte amerikanische Aufbauspieler hat einen Job als Assistenztrainer an der Kansas State University angenommen und kehrt auf eigenen Wunsch bereits am Mittwoch in die USA zurück.

Baskets-Geschäftsführer Jochen Bähr zeigte sich enttäuscht: "Zum Zeitpunkt seiner Verpflichtung war nicht abzusehen, dass wir in den Play-offs so weit kommen würden. Wir hatten mit Chester vereinbart, dass er zumindest bis zum Ende der Halbfinal-Serie gegen Ulm bleibt. Warum er sich entschlossen hat, jetzt schon in die USA zurückzukehren, hat er uns nicht mitgeteilt." Die Halbfinal-Serie der Würzburger gegen ratiopharm Ulm (0:1) wird am Donnerstag fortgesetzt.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Ulm mit Holperstart - Günther: Wie in Schwangerschaft
Basketball
Per Günther quälte sich ein Lächeln ab. Der erste Auftritt für ratiopharm Ulm nach einer Knieverletzung beim 99:85 nach Verlängerung gegen Ludwigsburg hatte dem deutschen Basketball- Nationalspieler sichtlich alles abverlangt.
Bamberg mit drittem Sieg in Serie - Ulm zittert lange
Basketball
Die Brose Baskets aus Bamberg kommen in der Basketball-Bundesliga langsam in Schwung. Der frühere Serienmeister gewann souverän mit 74:61 (40:29) bei der TBB Trier und feierte den dritten Sieg nacheinander.
Bayerns Basketballer verpassen Überraschung
Basketball
Viel fehlte nicht zur Überraschung der Bayern-Basketballer in der Euroleague, aber auch ohne den Auftakt-Coup traten die Münchner die Heimreise nicht unzufrieden an.
Erste Saison-Niederlage für ALBA: 68:84 gegen Moskau
Basketball
Die Basketballer von ALBA Berlin haben zum Euroleague-Auftakt die erste Saison-Niederlage kassiert. Gegen den russischen Serienmeister ZSKA Moskau hatten die Berliner in der zweiten Halbzeit nicht mehr viel entgegenzusetzen und verloren mit 68:84 (38:44).
Über Barcelona in die USA - Pleiß ist "bereit für die NBA"
Basketball
Seit dieser Saison spielt Basketball-Nationalspieler Tibor Pleiß für den FC Barcelona. Im Interview spricht der 24-Jährige über Angebote aus der NBA, seine persönliche Entwicklung und den Kontakt zu den Barça-Fußballern.