Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Basketball, 2. Bundesliga

Unter Strom

09.03.2012 | 18:17 Uhr

Da gewinnt man satte fünf Spiele in Folge und was passiert in der Tabelle? Gar nicht mal so richtig viel. Es geht eng zu in der Zweiten Basketball-Bundesliga (Pro A). Die ETB Wohnbau Baskets machten mit dieser Serie gerade einmal den offiziellen Haken an den Klassenerhalt (der bereits zu einem früheren Zeitpunkt nicht mehr wirklich in Frage gestellt wurde) und platzierten sich in den Playoff-Rängen – aus denen sie aber jederzeit wieder rausfliegen können.

Da gewinnt man satte fünf Spiele in Folge und was passiert in der Tabelle? Gar nicht mal so richtig viel. Es geht eng zu in der Zweiten Basketball-Bundesliga (Pro A). Die ETB Wohnbau Baskets machten mit dieser Serie gerade einmal den offiziellen Haken an den Klassenerhalt (der bereits zu einem früheren Zeitpunkt nicht mehr wirklich in Frage gestellt wurde) und platzierten sich in den Playoff-Rängen – aus denen sie aber jederzeit wieder rausfliegen können.

Fünf Siege in Folge, aber über eine wirkliche Belohnung – ein kleines Zückerchen zwischendurch – dürfen sich die Essener gar nicht freuen. Zu spannend ist es. Zu wenig ist erreicht, orientiert man sich am neu gesteckten Ziel, sich aus der tabellarischen Region „nördlich“ des achten Platzes nicht mehr vertreiben zu lassen. Der ETB bleibt unter Strom. „Wir sprechen da gar nicht groß drüber“, berichtet Trainer Igor Krizanovic. Der Kroate nimmt die Situation gewohnt pragmatisch: „Daran kann man auch sehen, wie wichtig es war, diese fünf Siege zu holen, um unser Minimalziel zu schaffen und uns vom Keller endgültig abzusetzen.“

Aber nach wie vor gilt: Für jedes Team ist noch alles drin. Selbst Leitershofen, zwischenzeitlich fast schon offizieller Absteiger, darf hoffen. Holt auf, Spiel für Spiel. Krizanovic: „Es geht für alle noch um alles, jedes Spiel ist hart umkämpft. Und genau das müssen wir weiter tun: kämpfen.“

Heute sind die webmoebel Baskets aus Paderborn zu Gast am Hallo (19.30 Uhr). Es wartet eine ganz ungewöhnliche Aufgabe auf die Schwarz-Weißen. Vor allem in der Defensive: „Paderborn kann sehr schnell den Ball bewegen, schaltet sehr gut von Defensive auf Offensive um“, erklärt Igor Krizanovic. „Da dürfen wir uns nicht überraschen lassen.“ Das i-Tüpfelchen: Die Ostwestfalen sind vor allem auf den Flügeln mit groß gewachsenen Spielern besetzt, „darauf müssen sich dann unsere großen Kerls einlassen und dort verteidigen“, fordert der ETB-Coach.

Gleich wohl ergebe sich aus der ungewöhnlichen Spielweise der Gäste auch eine Chance, findet der Kroate. Keine Taktik ist eben perfekt, Schwächen hat jedes Team. „Wir müssen unsere Chance suchen und nutzen. Wir wollen einfach ein gutes Heimspiel machen.“

Es ist der drittletzte Auftritt vor dem eigenen, zuletzt sehr begeisterten Publikum. Und zu Hause sol der Grundstein gelegt werden, um am Ende tatsächlich in die Playoffs einziehen zu können.

14 Siege – „das könnte reichen“, rechnet Igor Krizanovic hoch. Zwölf konnte das Team bislang verbuchen, fünf Begegnungen sind noch auszutragen. Ein Erfolg gegen Paderborn – das Hinspiel gewann der ETB übrigens in Ostwestfalen – wäre ein Meilenstein.

Achim Faust



Kommentare
Aus dem Ressort
Chris Alexander bleibt beim ETB
Basketball
Chris Alexander, Leistungsträger und Publikumsliebling beim Basketball-Zweitligisten (Pro A) ETB, hat seinen Vertrag überraschend um ein weiters Jahr verlängert. Damit sind die schwarz-weißen Personalplanungen aber noch nicht abgeschlossen.
Variabel mit Michael Jost
Basketball
Michael Jost verstärkt in der kommenden Saison Basketball-Zweitligist (Pro A) ETB, der Forward wechselt aus Heidelberg ins Ruhrgebiet. Bei den Wohnbau Baskets dürfte Jost ein Kandidat für die „Starting Five“ sein, mit ihm werde das schwarz-weiße Spiel noch variabler, frohlockte Trainer Igor...
ETB: Ausscheiden tut weh
Basketball
Scheiden tut weh – ausscheiden auch! Für die ETB Wohnbau Baskets ist die Saison beendet, der Basketball-Zweitligist (Pro A) unterlag der BG Göttingen am Sonntag klar mit 72:101 und kassierte damit die entscheidende dritte Niederlage im vierten Spiel.
ETB Baskets unterliegen in Göttingen 60:87
Basketball 2. Liga...
Die ETB Baskets liegen im Playoff-Viertelfinale der 2. Liga (ProA) mit 1:2 im Hintertreffen. Am Freitagabend verloren die Essener die dritte Partie bei der BG Göttingen mit 60:87 (16:20, 18:19, 16:22, 10:26).
92:85 über Göttingen – ETB setzt seinen Willen durch
Basketball
Sie haben ihr zweites Heimspiel: DieETB Wohnbau Basketsfeierten in einer atemberaubenden zweiten Playoff-Viertelfinal-Partie einen 92:85-Sieg gegen die BG Göttingen, den Ausgleich in der Serie „Best of Five“.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?